Wie unterscheidt sich die Deutsch und Japnische Esskultur?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich ergänze mal noch ein paar Infos zu denen die bereits hier gesagt wurden.

In den Großstädten haben die Japaner in der Zwischenzeit ähnliche Probleme wie in Europa und den USA. Es gibt viele Fastfood und an den Automaten meisten überzuckerte Getränke. Die Fastfood sind allerdings immer noch kleiner als bei uns. Eine XL Portion ist dort wie bei uns eine Kinderportion.

Aufgrund der Fettleibigkeitprobleme vieler Japaner gibt es aber in der Zwischenzeit ein Programm, durch welches die Japaner sich wieder bewusster ernähren sollen. Dabei dürfen sie, ich glaube mindestens einmal im Jahr, sich kostenfrei durchchecken lassen und erhalten bei der Untersuchung Tipps zur richtigen Ernährung.

Wie ein typisches japanisches Essen aussehen kann, kannst du dir im Übrigen mal hier ansehen:

http://www.ploync.de/reisen/japan/kochen-in-tokio/

Bilder kannst du gerne für dein Referat verwenden. (Bitte Quelle nicht vergessen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Deutsche Esskultur kennst du ja. Wir essen recht viel Fleisch und auch sehr viel Zucker und ungesunde Sachen. Wir werden langsam immer Dicker und nähern uns mit unseren Essgewohnheiten Amerika, da es bei uns sehr schnell gehen muss usw...

In Japan ist eins der Grundnahrungsmittel Reis, weil es dort sehr leicht angebaut werden kann. Das Klima und das Umfeld sind für Reis ideal.

Außerdem spielen in der Japanischen Küche Fish und Meeresfrüchte eine große Rolle (kein Wunder, wenn man vom Meer umgeben ist^^)

Mit dem Fleischverzehr haben die Japaner erst recht spät angefangen. Schweinefleisch wurde z.B erst so um 1930 populär 

Dann gibt es in Japan noch so genannte Bentos. Das ist quasi essen zum mitnehmen, wie bei uns die Boxen die man den Kindern mit in die Schule gibt. 

Allgemein ernähren sich Japaner sehr viel gesünder und bewusster als wir Deutschen. Sie brauchen z.B auch nicht zu jedem Gericht irgendeine Fettige Soße so wie wir, was natürlich den Zucker und Kalorien Bedarf senkt 

Wenn du noch mehr Infos brauchst, kannst du ja hier mal reinschauen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_Küche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
27.01.2016, 14:13

Sie brauchen z.B auch nicht zu jedem Gericht irgendeine Fettige Soße so wie wir, was natürlich den Zucker und Kalorien Bedarf senkt

Nur der Richtigkeit halber. Den Bedarf an Kalorien und Zucker senkt das nicht. Es senkt die Zunahme jener.

0
Kommentar von Kathi22
27.01.2016, 18:14

Wobei, ich muss sagen durch die starke "Verwestlichung" essen Japaner viel mehr Fleisch als noch z.B vor dem 2 Weltkrieg. Alleine schon wenn man solche Gerichte wie: tonkatsu, oder diverse Speisen à la yakitori (gegrilltes Huhn) anschaut. Und es kommt natürlich noch drauf an, wieviel sich die einzelne Familie leisten kann, ich war selber in einer Gastfamilie, schätzungsweise Mittelstand und natürlich könnten sie nicht jeden Tag frischen Fisch essen (wobei der billiger ist als hier), deshalb gab viel Reis, Tofu, und paniertes/frittiertes (Kroketten lieben Japaner!;)) 

Aber so kann ich trotzdem sagen, dass es im allgemeinen gesünder ist, und mir persönlich schmeckst besser!

0

Schau Dir die Esskulturen doch mal an. Willst Du uns wirklich sagen, dass Du da keine Unterschiede erkennst?

Gibt bei Wikipedia "Deutsche Küche" und "Japanische Küche" ein und vergleiche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlürfen und Schmatzen ist normal in China und wird gerne und oft gemacht. Das aufessen ist in Deutschland normal. In China bedeutet es das der Gastgeber zu wenig aufgetischt hat, was ihm sehr peinlich ist. Lieber etwas übrig lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
27.01.2016, 14:12

Es geht um Japan, nicht China.

1

Ob Japaner Eisbein, Grünkohl mit Kassler, Saumagen. Labskaus mögen

oder Deutsche rohen Fisch

*** grübel ***

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?