Wie unterscheidet man Nissen von ganz normalen Schuppen?

6 Antworten

Die Läuse kleben ihre Nissen dicht an der Haarwurzel, unmittelbar an der Kopfhaut an einem Haar fest.

Die Dinger sitzen bombenfest und lassen sich mit etwas Mühe und Gefühl am Haar entlang abziehen.

Schuppen sitzen ganz locker und lassen sich einfach auskämmen, die "rieseln" beim Kämmen herab.

Eine Nisse erkennst du auch daran, dass sie "plitschen", wenn du sie zwischen den Fingernägeln zerdrückst.

Nissenkämme gehören m.M. nach zu den Dingen, die die Welt nicht braucht. Damit kämmst du höchstens die Läuse raus, die Nissen sitzen viel zu fest man Haar um sie damit rauszubekommen.

Lieblingsstellen wo die Läuse ihre Nissen ablegen sind über den Ohren und im Nacken, man kann sie aber auch an anderen Stellen finden.

Bestes Mittel nach einer Behandlung mit einem Läuseshampoo ist, wenn Muttern dich laust. Heißt das am besten noch feuchte Haar, Strähne für Strähne absuchen und die Nissen abziehen.

Schuppen sind ja eher nahe an der Kopfhaut, Nissen sind auch weiter unten an den Haaren und außerdem kann man Nissen nicht einfach aus den Haaren nehmen, Schuppen ja schon. Nissen sitzen ganz fest am Haar.

Einfacher wäre es nach lebenden Tieren zu suchen denn von denen kämen Nissen.
Wenn du schnell deine Kopfhaut entblößen lässt. Läuse würden schnell wieder unter die Haare husche und das kann man gut sehen.

Ansonsten spricht nichts dagegen präventiv ein Antiläuse mittel zu benutzen

Läuse/Nissen in Kunstperücke

Hallöle! Ich habe mal wieder Läuse abgekriegt und es war die reinste Plage! Nach ein paar Tagen hats mir gereicht und ich habe meine Haare abrasiert. Also auf meinem Kopf tümmelt sich nichts mehr. Aber ich habe in letzter Zeit häufig eine Kunstperücke getragen und jetzt befürchte ich, dass sich noch ein paar Nissen in der Perücke aufhalten. Wie kriege ich die raus, ohne die Hälfte der Haare rauszureißen? Mit Glatze hab ich nämlich keine Lust nach draußen zu gehen. Danke im Vorraus.

...zur Frage

Läuse - ja oder nein?

Hey also ich habe zwar schuppen ein wenig aber bin jetzt etwas verunsichert.. Sind nissen klein, weiß/unsichtbar und sehen leicht aus wie "Kristallen"? Oder wie würdet ihr Nissen beschreiben?

...zur Frage

Läuse gehen einfach nicht weg, was soll ich tun?

Wir benutzen jede Woche das Läuse Shampoo und bürsten die Eier heraus doch nach einer Woche sieht es wieder genauso aus wie vorher.Die wenigen Nissen die überleben pflanzen sich dann wieder  fort!Ich bin mit den nerven am Ende!!!!!Was kann ich tun:(

...zur Frage

Gibt es wirksame Hausmittel zur Vorbeugung von Kopfläusen?

Hallo

Also ich bin jetzt 16 Jahre alt und gehe in die 10. Klasse. Am Anfang der 9. Klasse bekamen wir den ersten "Läusezettel" - jemand aus der Klasse hatte Läuse. Alle untersuchten sich panisch gegenseitig, besonders die Mädchen, ich aber blieb gelassen, schließlich hatte ich im Kindergarten und in der Grundschule fast wöchentlich solche Zettel bekommen, die kleinen Blutsauger aber nie auf dem Kopf gehabt (wurde immer gründlich von Mama untersucht). Im November kam der zweite Zettel. Wieder machte ich mir keine Gedanken, bis meine kleinen Geschwister im Dezember plötzlich beide aus Schule und Kindergarten kamen und sich kratzten - Läuse !

Ich hatte zunächst wieder keine, war beruhigt. Als meine Kopfhaut wenige Tage später zu jucken begann, dachte ich an die trockene Heizungsluft, schließlich hatte sich meine Kopfhaut auch im Sommer schon vom Sonnenbrand gepellt und war am Bluten, so dachte ich, ich bin dadurch empfindlicher geworden. Doch dann kam der kleine wieder mit läusen nach Haus, diesmal hatten sie mich auch erwischt !

Das war Ende Dezember und nun hab ich zum 4. Mal seitdem Läuse, obwohl ich sie immer richtig behandelt habe und meine Haare gut pflege. Vorher hatte ich sie fast 16 Jahre lang nie, warum kommen die ekligen Viecher jetzt immer und immer wieder ?

Ich fühl mich so eklig, wenn mein Kopf juckt hol ich sofort den nissenkamm und schau nach. Kann man den Dingern irgendwie vorbeugen? Meine Mutter sagte, Kokosöl soll helfen, stimmt das? Was gibt es noch ? Ich wäre für jeden Tipp dankbar, da ich vor Scham fast im Boden versinke, wenn ich es Mama sagen muss, dass ich sie wieder habe, da meine Brüder ja untersucht werden müssen und in der Woche auch die Schule informiert werden muss. Zum Glück ist Wochenende, sodass wenigstens die Schule es nicht erfährt. Ich sitze hier gerade und heule, während das Läuseshampoo einwirkt. :-(

...zur Frage

Kopfhautjucken einbilden?

Also erstmal muss ich hier die ganze Geschichte erzählen und euch dann um eure Meinung fragen... Also seit ca. 2 Wochen hatte eine Klassenkameradin Läuse und genau seit diesem Zeitpunkt als ich dies erfahren hatte, fing an meine Kopfhaut zu jucken. Da ich vor 2 Wochen in der Schule viel gefehlt habe und generell mit meinen Klassenkameraden nicht viel Kopfkontakt habe scheibt es mir ein bisschen komisch wenn ich welche haben würde... Zudem war es schon mal so, dass ich 1 oder 2 Wochen lang totales Kopfhautjucken hatte, aber dies wieder verschwunden ist. Auserdem trage ich nur einen festen Dutt. Sogar während dem Schlafen. Auch direkt nach dem Haarewaschen, lasse ich meine Haare in einen Dutt trocken... Meine Mutter kritisiert mich schon deswegen weil ich meine Kopfhaut "nie" atmen lasse und sie meint dass das der Kopfhaut nicht gut tut. Trotzdem habe ich Angst und schaue ungefähr jeden Abend mein Kopf durch und finde nur Schuppen. Erstmal dachte ich dass es schon Nissen sein könnte, aber diese "Schuppen" lassen sich nur durch leichten Wegstreichen schon entfernen (was bei den penetranten Nissen ja nicht der Fall ist). Mir juckt es eigentlich auch nur wenn ich daran denke... Tagsüber im Stress vergesse ich das nunmal. Trotzdem habe ich schiss und wollte eure Meinung fragen. Klar seit ihr keine Wahrsager aber ich will nur dass mich jemand beruhigt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?