Wie unterscheidet man migräne mit aura oder einen schlaganfall?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist eine gute Frage, denn tatsächlich unterscheiden sich die Symptome eines Schlaganfalles kaum von denen einer ausgeprägten Migräneaura.

Ich hatte jahrelang Migränekopfschmerzen ohne Aura – nur selten mit vorausgehender Aura (Sehstörung und Sprach-, bzw. Wortfindungsstörung).

Als bei mir zum ersten Mal eine Migräneaura mit einseitiger Sehstörung, anschließender Sprachstörung und einseitigen Taubheitsgefühlen ohne Kopfschmerzen auftrat, wurde ich erst mal mit Verdacht auf Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert, denn das sind auch die typischen Symptome eines Schlaganfalles.

Man selbst kann erst mal nicht beurteilen, ob es sich um einen Schlaganfall oder eine Migräneaura handelt. Aber in der neurologischen Abteilung eines Krankenhauses kann mit Hilfe eines CT s festgestellt werden, ob man kürzlich einen Schlaganfall hatte. Durch ein MRT kann man einen Schlaganfall sicher ausschließen. Man kann sogar das Alter, Lage und Ausdehnung eines schon länger vergangenen Schlaganfalls bestimmen. Ein MRT ist noch genauer in der Darstellung als ein CT oder andere Methoden.

http://www.vitanet.de/krankheiten-symptome/schlaganfall/diagnose/ct-mrt

Wenn man dann im Laufe der Zeit Erfahrung mit der Migräneaura (ohne Kopfschmerzen) gemacht hat, wird man den Unterschied zu einem Schlaganfall erkennen, denn der wird sehr wahrscheilich nicht 100%-ig genauso wie die Migräneaura ablaufen. Dann kann man immer noch vorsichtshalber den Notarzt rufen.

Migräne ist meist mit Schmerzen verbunden und es gibt Linderung,ein Schlaganfall macht komplett Gefühlslos ,die linke Hand ... ,und oftmals kann man dann nichts mehr merken ,also Vergesslich ausserdem ,braucht man oft einen Rollator oder Rollstuhl ,weil die Muskel -Nerven Bahnen die miteinander arbeiten komplett ausfallen ,was bei Migräne natürlich nicht ist

Die Symptome sind sehr ähnlich. Ein Unterschied ist das eine Aura sich langsam anschleicht und abklingt, während die Symptome eines Schlaganfalles innerhalb einer Sekunde kommen. Bei einem Schlaganfall ist meistens nur eine Gesichts- oder Körperhälfte betroffen, das ist bei der Migräneaura anders.

Typisch für die Aura sind auch die Lichtblitze und das peripher gestörte Sehen, bei einem Schlaganfall fällt ein oder beide Augen meist ganz aus.

Warum genau interessiert dich das eigentlich?

black1990D 11.12.2012, 20:40

mich intressiert das nur so aus reinen stücken hat kein besonderen grund oder so

0
Emelina 17.07.2013, 01:48

Kubique86,

Bei einem Schlaganfall ist meistens nur eine Gesichts- oder Körperhälfte betroffen, das ist bei der Migräneaura anders.

Die Symptome einer Migräneaura sind auch meistens einseitig:

...Sehstörungen, die einseitig links oder rechts im Gesichtsfeld auftreten... Taubheitsgefühle oder Kribbelmißempfindungen, wie ein Ameisenlaufen, breiten sie sich langsam von einer Hand über den Arm aus, um dann auf das Gesicht und - besonders unangenehm - Lippen und Zunge überzuspringen...

http://www.migraeneliga-deutschland.de/die-auraphase.htm

0

Die MIgräne spürst du als Schmerz. Den Schlaganfall bemerkst du gar nicht oder nur sehr gering, weil du dich dann nicht mehr richtige bewegen oder nicht mehr richtig sprechen kannst!

xxxBerlinxxx 11.12.2012, 20:17

Nicht unbedingt. Es gibt auch "rote" Schlaganfälle, wo ein Blutgefäß aufreißt . Das hatte eine Kollegin und sie meinte, das waren die allerschlimmsten Kopfschmerzen ihres Lebens. Kam ganz plötzlich.

Kommt eben drauf an, ob nur ein Gefäß verstopft ist, oder ob durch die Verstopfung Blut gestaut wird und das Gefäß reißt.

0

Meist hat man einseitige Lähmungen (Gesicht hängt, Arm kann nicht bewegt werden etc.), man kann auch verwirrt sein oder seeeehr seeeehr starke Kopfschmerzen haben. Kann auch passieren, dassa mn gleich bewusstlos umkippt.

Bei Migräne mit Aura hat man Migränebeschwerden und die typischen Sehstörungen. Habe noch nie von Verwirrung oder Lähmung bei Migräne gehört;)

Ich denke, ein Migränepatient weiß, was für ihn normal ist.

Kubique86 11.12.2012, 20:16

Ich denke eher es gibt viele Formen der Migräne und unterschiedlich starke Aura-Symptome. Lähmungen gab es auch schon!

0
xxxBerlinxxx 12.12.2012, 01:22
@Kubique86

Deswegen habe ich ja geschrieben, dass ein Migränepatient seine persönlichen Beschwerden bei einem Anfall am besten kennt.

Und Lähmungen bei Migräne sind seeehr selten, wie ich gerade nachgelesen habe. Im Bekanntenkreis ist sogar die Auramigräne eher selten. Sind das tatsächlich halbseitige (= schlaganfallähnliche) Lähmungen? However - da würde ich lieber einmal zuviel die 112 anrufen als einmal zu wenig, wenn ich das als Migränepatient noch nie hatte:)

0
Kubique86 12.12.2012, 20:07
@xxxBerlinxxx

However - da würde ich lieber einmal zuviel die 112 anrufen als einmal zu wenig, wenn ich das als Migränepatient noch nie hatte:)

Das stimmt ;)

0

das merkst du!!! du denkst du strirbst und du hast Lähmungsterscheinungen, wenn du dir nich sicher bist, ruf den wagen an! 112

Kubique86 11.12.2012, 20:12

auch eine aura kann lähmungen hervorrufen

0

Die Migräne geht wieder vorbei und du lebst immer noch. ;-)

Hatte noch nie einen Schlaganfall, aber ich nehme an, der passiert plötzlicher. Bei der Migräne tauchen die Symptome ja meist langsam nach und nach auf...

Kubique86 11.12.2012, 20:12

Auch einen Schlaganfall kann man überleben...

0

Was möchtest Du wissen?