Wie unterscheiden sich die tonhöhen physikalisch voneinander?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Die physikalische Bezeichnung für Tonhöhe lautet Frequenz. Frequenz bedeutet Schwingung pro Zeit, gemessen meist in Schwingung pro Sekunde (1 Schwingung/Sekunde = 1 Hertz). Wenn Du als Frau in bequemer Tonlage sprichst, so schwingen Deine Stimmlippen durchschnittlich etwa 220 Mal pro Sekunde. Bei Männern liegt die Frequenz etwa eine Oktave tiefer, bei 110 Schwingungen pro Sekunde. Je höher Du sprichst, desto schneller schwingen die Stimmlippen im Kehlkopf und desto höher ist die Frequenz. Je tiefer Du sprichst, desto langsamer schwingen die Stimmlippen und desto tiefer ist die Frequenz. Liebe Grüße, Frederik

der Frequenzgang ist verschieden !

Was möchtest Du wissen?