Wie unterscheiden Ärzte suizid oder einmaligen Fehler?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hellsehen koennen sie natuerlich nicht, aber normalerweise wird jeder, der durch Suizidversuch eingeliefert wird, auch fuer laengere Zeit psychologisch behandelt und das ist auch gut so.Ein Suizidversuch ist nicht einfach ein Fehler, den man einfach nicht mehr machen wuerde, sondern, die Psyche hat schon so weit gelitten, dass es so weit ueberhaupt gekommen ist.Da ist es egal, ob man weiterhin akut gefaehrdet ist oder nicht.

Nicht für längere Zeit, aber je nach Bundesland wird man für einen gewissen Zeitraum (~ 1 Woche, i.d.R. nicht länger) in der Psychiatrie bleiben müssen. Danach entscheidet ein Arzt, ob man gehen kann. Wenn man dich dann gegen deinen Willen längerfristig dort behalten möchte, braucht es allerdings eine richterliche Genehmigung ...

0

Sie können es nicht wissen. Das ist von KH zu KH sehr unterschiedlich. Einige haben Glück und man glaubt ihnen, dass es nur ein Versehen war..., andere weniger und dürfen erstmal nicht mehr gehen..

Hm, wobei Glück hier sehr subjektiv ist ...

0

Das kommt auf die Umstände an. Wieso liegt man denn im Krankenhaus?

Weil man von einer Brücke ohne Geländer gestürzt und dann selbst einen Krankenwagen gerufen hat. Oder, weil die Mutter einen mit aufgeschlitzten Pulsadern und einem Abschiedsbrief in der Hand im Bett entdeckt hat ...

P.S. Wenn die Ärzte von einem Suizid ausgehen und eine Therapie nahelegen, sollte man diese nicht verweigern. :)

Was möchtest Du wissen?