Wie Unterhalt von meinem Vater einklagen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ob du noch einen Unterhaltsanspruch an deine Eltern hast, hängt von der Höhe deines eigenen Einkommens ab und der Einkommen beider Eltern zusammen.

Für den Nachweis eines  Anspruchs sowie die Berechnung und Einforderung des möglichen Unterhalts bist du selbst verantwortlich - so auch für die Einforderung der Einkommensnachweise der Eltern (und beim Vater Nachweis möglicher vorrangiger Unterhaltsverpflichtungen....).

Ich weiß nicht mal, wo er ist, ob er überhaupt Geld hat oder nicht in einem anderen Land ist....

Die Adresse des Vaters könntest du ggf. durch eine "Melderegisterauskunft" erfragen.... (die ist ggf. auch online möglich)

... Ich weiß, dass er mit einer anderen Frau noch zwei andere Mädchen gezeugt hat, für die er ebenfalls nicht zahlt

Die Unterhalte für deine jüngeren Halbgeschwister (und ggf. noch für seine Ehefrau...) hätten Vorrang vor deinen Ansprüchen...

  • ... nur, wenn dem Vater nach Zahlung bzw. Anrechnung dieser Unterhalt noch mehr als 1300 Euro von seinem Einkommen verbleiben würden, bräuchte er dir überhaupt etwas zahlen (vorausgesetzt, du hast mit deinem eigenen Einkommen überhaupt noch einen Anspruch...

Es ist wohl zwar eher unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich, Unterhalt vom Vater einzufordern....

ich habe leider nicht so viel Geld, für Beratungsgespräche beim Anwalt würde es noch irgendwie reichen

Bei Nachweis eines nur geringen Einkommens könntest du beim Amtsgericht für eine geringe Gebühr (ca. 15 Euro) eine Erstberatung erhalten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine mutter wird wissen wie du in kontakt mit deinem vater trittst. dein anspruch an unterhalt musst du an beide eltern richten.

dein bedarf für unterhalt liegt bei 735 euro abzgl. kindergeld und einkommen. deine geldschwierigkeiten interessieren keinen menschen, für die stehst du allein da. wenn du also denkst, dass da noch luft nach oben ist, dann fordere die einkommensunterlagen beider eltern an: die deiner mutter und die deines vaters.

übergib das deinem anwalt u. lass den unterhalt berechnen.

da du angibst, dass er noch ein anderes kind hat, dann geht deren unterhalt als minderjährige natürlich vor. dir gegenüber hat dein vater einen selbstbehalt von 1300 euro. selbiges gilt für deine mutter. alles darüber wäre zu berechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine Anschrift hast, kannst du einen Antrag beim Amtsgericht stellen.
Bezüglich der Kosten bei Gericht:
Es gibt Verfahrenskostenhilfe.
Bezüglich einer Erstberatung:
Du kannst Beratungshilfe beantragen.
Was mein Vorredner geschrieben hat, dass das Amtsgericht für 15 Euro berät, ist nicht richtig. Dort kannst du dir lediglich einen Beratungshilfeschein holen, um dich von einem Anwalt beraten zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten kriegst du deinen Unterhalt über einen Anwalt. Überlasse es den Behörden, seinen Aufenthaltsort ausfindig zu machen, für die ist es wesentlich leichter. Suche dir also erst einen Anwalt, der wird dich auch bei allen weiteren Fragen beraten. Wenn dein Vater nicht freiwillig zahlt, wirst du es eh einklagen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MISTERM3
05.02.2017, 20:52

Die "Behörden" helfen einem nicht wirklich weiter nach dem Vater zu suchen am Besten beim Jugendamt nachfragen und helfen lassen!

1
Kommentar von claudialeitert
06.02.2017, 07:39

Jungendamt macht ab 18 nur Beratung . tätig werden die nicht mehr

2

Gibt es einen Unterhaltstitel oder nicht? Ist die Vaterschaft anerkannt?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?