Wie ungesund ist es den Schlaf kurzzeitig zu unterbrechen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kurzfristig geht alles gut, mit diesen Unterbrechnungen (bzgl. Tiefschlafphasen). Auf lange Sicht, d.h. wenn diese Erholungsphasen für das Gehirn fehlen, wird man allerdings unkonzentriert, schneller gereizt, nervös, etc.

Grundsätzlich sind Schlafunterbrechungen auch kein Problem: In der Evolution kam es immer wieder vor, dass der "Höhlenmensch" aufstehen musste um das Feuer anzumachen / die Schafe zu hüten / nach den Kindern zu schauen. Deshalb ist es auch nicht schlimm wenn man nachts einfach aufwacht und "wach" ist. Wichtig ist dann nur nicht zwingend im Bett zu verbringen und probieren einzuschlafen "zu müssen", sondern sich mit anderen Tätigkeiten zu beschäftigen. Ich handhabe das so: Das Bett ist nur der Ort zum Schlafen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?