Wie und womit kann ich besonders viel Vitamin D zu mir nehmen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt in der Tat Studien, die einen Zusammenhang von Vitamin D-Versorgung und rheumatischer Arthritis bzw. unspezifischem Schmerz (Fibromyalgie) belegen. Ein Bericht dazu mit weiteren Links: http://www.sonnennews.de/wordpress/2009/09/25/auf-die-sonnenbank-der-schmerzen-wegen/

Ob und wieviel Vitamin D in Ihrem Fall sinnvoll ist (über den "normalen" Level von 32 ng/ml hinaus) sollten Sie einen Arzt fragen, der sich - was leider nicht selbstverständlich ist - mit der neueren Forschung zu Vitamin D auskennt. In jedem Fall aber sollten sie Ihren Vitamin D-Spiegel bestimmen lassen, bevor Sie ein Vitamin D-Präparat aus der Apotheke in hoher Dosierung (mehr als 2.000 IE) einnehmen.

An der Sonne oder im Solarium kann eine Überdosierung nicht passieren, da hier die Natur eine "Bremse" bei der Vitamin D-Synthese im Körper eingebaut hat. Allerdings ist im Moment die Sonne noch relativ schwach und entsprechend länger die notwendigen Bestrahlungszeiten und umso größer die Hautoberfläche. Im Sommer reichen - je nach Hauttyp - 10-20 Minuten Sonnenstrahlen um die Mittagszeit auf 25 % der Hautoberfläche für eine optimale dreitätige Versorgung aus. Im Solarium sollten Sie auf einen ausreichenden UB-B-Anteil im Strahlungsmix achten, da nur durch UV-B die Vitamin D-Synthese angestoßen wird.

Die Haut produziert bei Sonne Vitamin D. Aber nicht täuschen lassen, mit Solarium geht das icht gut. Also ab und zu mal nen spaziergang machen hilft schon.

Ist Vitamin D das selbe wie Vitamin D3?

Ich habe heute einen Bericht im Radio gehört in der die meisten deutschen unter chronischem Vitamin D Mangel leiden. Vitamin D Mangel begünstigt Krankheiten wie Grippe, Depressionen und Antriebslosigkeit. Da Vitamin D hauptsächlich durch die Sonne im Körper produziert wird, leiden wir insbesondere im Winter unter Vitamin D Mangel aber auch viele Menschen die in Büros oder geschlossenen Räumen arbeiten haben das ganze Jahr über einen zu niedrigen Spiegel. Nun bin ich ein schlauer Fuchs und habe mir diese Brausetabletten beim Discounter gekauft. Dort steht auf der Verpackung: "Calcium + Vitamin D3" ist Vitamin D3 das selbe oder ist das etwas anderes? Nützen diese Brausetabletten überhaupt etwas? Und wielange und wie oft muss man die nehmen damit der Vitamin D Spiegel im Körper ansteigt?

...zur Frage

Warum nehmen Vitamin B12 Spritzen auch gesunde Menschen ohne Vitamin Mangel?

...zur Frage

Vitamin D3 Dekristol 20.000 - pro Tag eine Tablette?

Ich hatte vor einem Jahr einen ziemlichen Mangel an Vitamin D, da hatte ich 19,6 ng/ml, damals habe ich vitamin d3 tropfen bekommen, womit ich pro tag ca. 6000 ie aufgenommen habe, leider habe ich diese Tropfen nicht immer genommen, und bin auch länger nicht zur Kontrolle gegangen. Vor ein 2 wochen wurde wieder alles kontrolliert, und vor 3 Tagen habe ich das Ergebnis bekommen. Jetzt habe ich immerhin schon 32 ng/ml, aber mein Arzt hat sich halt gewundert warum der immer noch so niedrig ist, und hat mir jetzt für 4 Wochen Dekristol 20.000 verschrieben, und zwar muss ich jeden Tag eine nehmen und dann zur Kontrolle kommen. Ich habe extra noch einmal nachgefragt, ich muss wirklich 20.000 IE pro tag nehmen, über einen Zeitraum von 4 wochen. Ist das nicht etwas zu viel?

...zur Frage

Lässt sich Vitamin D Mangel durch gelegentliches Solarium wieder auffüllen?

Vitamin D Mangel begünstigt Krankheiten wie Grippe, Depressionen und Antriebslosigkeit. Da Vitamin D hauptsächlich durch die Sonne im Körper produziert wird, leiden wir insbesondere im Winter unter Vitamin D Mangel aber auch viele Menschen die in Büros oder geschlossenen Räumen arbeiten haben das ganze Jahr über einen zu niedrigen Spiegel. Ich frage mich ob man diesem Mangel mit einem Solarium entgegen wirken kann, oder ist es nicht mehr als künstliche Bräune?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?