Wie und Wo könnte diese Geschäftsidee Erfolgreich realisiert werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Ratgeber!

Vielen Dank für Eure Aufschlussreichen Anregungen (Diskussionsrunde).Ich sehe mich damit gezwungen, etwas Licht ins Dunkle zu bringen. Damit sind natürlich angesprochene, sagen wir mal Bedenken, Vorschriften, Punkte die zu beachten sind auf keinen Fall gelöst bei einer Vermarktung in dazu geeigneten Ländern. Wie ich den Sachverhalt nun sehe habe ich ein Problem und damit das Größte! Wer möchte dieses Projekt mit verwirklichen… und dieses ist ein Problem! Ich glaube nach diesen Ausführungen von Herrn Gullup kaum, dass ich der gesamten Aufgabenstellung alleine gewachsen bin und noch dazu ohne Geschäftliche Verbindungen ins Ausland. Wenn ich es richtig verstehe und dass nehme ich an, möchte mir Herr Gullup auf seriöse Art und Weise eins sagen: Lieber Herr Peter natürlich haben sie etwas, aber, aber… eigentlich haben sie zurzeit auch nichts, damit hat er Recht, muss ich einsehen und deshalb danke ich Ihnen auch Herr Gullup, dieses verhindert evtl. Schaden für mich. Trotzdem möchte ich ohne mir Anzumaßen im Geschäftlichen Bereich Ihnen das Wasser reichen zu können, auf eins Aufmerksam machen: Jedes gute Projekt verbirgt seine eigenen Schwierigkeiten, (Bekanntheitsgrad) die gelöst werden müssen, aber das Eigentliche Problem ist immer die Gestaltung, Vorbereitung das Risiko des Umsatzes einzudämmen. Deshalb glaube ich sehr an mein Konzept (einbringen in Anderes Unternehmen) und nicht wie ich es schon angesprochen habe an einen Alleingang meinerseits. Ansonsten ist dieses Projekt wie Andere Projekte anzusehen.

Zu Herrn Binder: Wenn ich Sie richtig verstehe sind Sie tätig in der Unternehmensberatung. Wie im oberen Teil schon angesprochen werden Sie verstehen dass mein Problem ein Anderes ist, trotzdem vielen Dank für Ihre Nachricht.

Zu doey1 und Deiner Frage: Ich glaube schon. Sollte jemand was ich nicht erwarte eine Kenntnis davon haben wo dieses schon in dieser Art existiert, dann könnt Ihr mich darüber in Kenntnis setzen, danke.

Angesprochenes Gefährt, was ist darunter zu verstehen:

Zu vergleichen ist dieses Gefährt mit einem Glasbodenboot. Es ist eine Weiterentwicklung, meine Aufgabenstellung war etwas zu verbessern. Ich hoffe dass mir dieses gelungen ist.

Es handelt sich um eine Einrichtung für Unterwasserbeobachtung, die schwimmfähig und durch eine Mehrzahl von Personen benutzbar ist, bestehend aus:

Einem Auftriebskörper, der an der Begrenzungslinie der Einrichtung angeordnet ist, einem Boden, der den durch den Auftriebskörper gebildeten Innenraum an der Wasseroberfläche zugewanden Seite dicht verschließt und transparenten Abschnitten, die eine Beobachtung von Bereichen unterhalb der Wasseroberfläche zulassen.

Vorteile des Gefährts:

Durch die Art und Weise der Konstruktion (Gefährt) ist es erstmalig möglich, die Unterwasserwelt in bequemer liegender Position zu erleben. Deshalb ist dieses auch für einen längeren Zeitraum durchführbar. Die Sicht in diesem Gefährt ist horizontal sowie vertikal ausgelegt und somit uneingeschränkt nach Wunsch des Beobachters möglich. Sie können frei atmen und werden auch nicht nass.

Sollte der ein oder Andere doch noch ein Potenzial erkennen für sich, bin ich Grundsätzlich für alles offen.

Tschüss Peter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Peter.

Leider ist die Frage schwierig zu lesen. Ich versuche deshalb zu ordnen:

1. Du hast Zugriff auf ein konstruiertes aber noch nicht gebautes Fahrzeug.
2. Dieses Fahrzeug wäre geeignet um es Touristen zu verleihen an ihrem Urlaubsort damit auf Erkundungsfahrten zu gehen.
3. Unternehmen, die eine Vermarktung vor Ort bekämen, hätten ein Alleinstellungsmerkmal.
4. Dein Ziel ist die Erstellung eines Businessplanes für die, die dieses Gerät vor Ort einsetzen wollen.
Zu 2: Ist dieses gedacht um das Fahrzeug als solches erst einmal bekannt zu machen und es später auch an die Privatkunden zu bringen?

Zu 3: Ein Alleinstellungsmerkmal wird in der allgemeinen Diskussion vollkommen falsch bewertet. USPs sind gemäß Erfahrung dann sinnvoll, wenn sie einer bekannten Problemlösung einen zusätzlichen in der Sache aber naheliegenden Nutzen geben. Also der Industrie-Staubsauger, der auch Wasser aufnimmt. Die hatten am Anfang ein gutes Alleinstellungsmerkmal.

Wenn ich an diese über das Wasser gezogenen Bananen denke, dann stieg die Beliebtheit mit der Verbreitung. Die ersten Nutzungen in dieser Richtung waren Lkw-Reifen, was vermutlich auch heute noch mehr Spaß bringen würde. Also da war der Spaßfaktor aber schon entdeckt und damit für andere nachvollziehbar und ein Bedürfnis entstanden. Dann brauchte das 'nur' noch in Bedarf überführt werden.

Ich hoffe Du bemerkst, wo da die möglichen Brüche in der Vermarktung liegen. Ein weiteres Beispiel für die Schwierigkeit der Vermarktung - Betrachte diese Dinger mit zwei Rollen. Segways heißen die (glaube ich). Die Probleme liegen nicht so sehr im Preis. Dabei bieten sie allerdings für ähnlich erlebnisorientierte Ideen einen guten Windschatten. Konkurrenz belebt nämlich das Geschäft. Im Gegensatz zum allgemeinen Verständnis vom Alleinstellungsmerkmal.

Zu 4: Das geht leider nicht, weil die Struktur eines Businessplanes dieses nicht erlaubt. Sicherlich willst Du auch nur einen zielgruppenorientiertes Verkaufskonzept aufbauen. Dazu benötigst aber Du einen BP. Das Wesen eines Businessplans liegt nämlich in seiner Individualität. Es geht um eigene Chancen und Risiken. Zwei Leute am gleichen Platz sollten zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen, da sie einfach schon anders sind.

Rechtliches!!! Also von unterschiedlichen Garantiebestimmungen und was es überall geben mag, da möchte ich nur eine Sache raus ziehen: Straßenverkehrsordnung! Das musst Du jeweils für ein Land abklären.

Grundsätzlich solltest Du allerdings nicht 'Den Weltmarkt' im Auge haben. Sondern ihn unterteilen. Da könnte man dann West-Küste der USA, Florida, Spanien, Italien, Tai-Wan, Australien nehmen. Wild gegriffen, also wichtig ist schon zu wissen: Die Nutzung des Gefährtes ist besonders für Wissenshungrige, die von Museum zu Museum fahren wollen oder für den Spaß am See oder oder oder oder.

Diese Regionen wären dann Ziele. Dafür wäre ggf. nach Mentalität oder rechtlichem Rahmen eine Konzeption zu entwerfen. Natürlich ist es auch ein Unterschied, ob deutsche Auswanderer die Idee ins Land mitnehmen oder ob Du dort Einheimische aus der Tourismusbranche als Zielgruppe nehmen willst.

Tut mir Leid, aber eine spezifische Lösung drängt sich nicht auf.

Ein möglicher Vertriebsweg könnte aber auch über die Autovermietungen gehen. Wie gesagt: Es kommt auf Dein Produkt an. Gibt es eine Nähe zu bestehenden Produkten oder nicht? Und wie sieht diese Nähe aus.

Leider kann ich bei so einer Fragestellung die Antworten auch nicht weiter präzisieren. Dafür fehlen dann einfach zu viele Infos und dann geht es auch irgendwann richtig ins Geld. Aber gern lade ich Dich zu einem einstündigen Telefonat ein.

In jedem Fall: Die bisherigen Darstellung sprechen für eine gute Arbeitsgrundlage. Wenn Du Dir allein hier auf der Seite Geschäftsideen ansiehst, dann erkennst Du schnell was ich meine. Allerdings ist die Idee erst eine Grundlage für die Start- und Ziel-Planung. Dazwischen kommen eben noch viele Einzelpläne. Aber alles andere wären unseriöse und gefährliche Dummheiten. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wfwbinder
04.12.2015, 09:57

Top, man merkt den Profi.

0
Kommentar von Dirk-D. Hansmann
04.12.2015, 12:33

Nach dem Kommentar von wfwBinder - dem ich auch hier nochmals dafür danke - eine Ergänzung:

Ich bin hier mehr auf die vorbereitenden Dinge zu einer Vorbereitung eingegangen. Notwendige Vorbereitungen. Tätigkeiten die aber bereits einen enormen Arbeitseinsatz verlangen und immer noch so einen Rattenschwanz haben.

Wenn es korrekt ist, dass die Serienfertigung noch irgendwie zu machen ist, dann sehe ich hier die Notwendigkeit von mindestens zwei Teams! Um diese Arbeit überhaupt realistisch und erfolgversprechend leisten zu können.

Allein zur Durchführung eines Pilotprojektes als Referenz muss ein Vertragspartner vor Ort gefunden und gepusht werden. Erste Versuche den Verkauf zu organisieren scheint es ja bereits gegeben zu haben. Mit dem leider fast üblichem Ergebnis: Das Geld anderer Leute zu bekommen ist schwer, weder die mit Geld noch deren Geld fällt durch leichtes schütteln von den Bäumen.

0

Ergänzung zu @Gullup:

Es muss erstmal geklärt werden, was alles gemacht werden muss:

1. Endkonstruktion des Gefährts

2. Bau des Gefährts

3. Dann Vermarktung an Tourismusbetreiber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dirk-D. Hansmann
04.12.2015, 12:18

Auweia, wenn die Punkte eins und zwei noch dazu kommen, dann ist der Sprung zur Lebensaufgabe definitiv. Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen, dass er das ja in irgend einer Form konstruiert hat und nicht einfach auf einen Zulieferer oder eine vertraute Person setzen kann.

0

Du hast ein fortbewegungsmittel entwickelt das es weltweit nicht gibt.  Richtig? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?