wie und wo kaufe und verkaufe ich aktien? brauche ich da einen broker der provision will?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja also mal erstens brauchst du natürlich jemanden, der dir das organisatorische übernimmt. Man spricht von sogenannten "Handelsmitgliedern" an der Börse. Das sind idR Banken, Broker, etc. Direkt privat ohne Broker und ohne Bank kannst du nicht an der Börse handeln.

Du musst also bei einer Bank, oder einem Broker im internet (comdirekt uÄ.) ein Depot eröffnen, in welchem dann die Wertpapiere liegen. Zum Depot an sich wird ein Verrechnungskonto eröffnet, auf welchem das geld liegt mit dem das Depot gespeist wird, bzw wohin die Gewinne fließen falls es welche gibt.

Wann du willst handeln ist so eine sache: es gibt gewisse Handelszeiten, zu denen der Handel möglich ist. Eine Order stellen kannst du natürlich auch außerhalb der Handelszeiten, nur ausgeführt wird sie dann halt erst während der Börsenzeiten.

und noch etwas: vertraue niemals, und damit meine ich wirklich niemals, auf Tipps bezüglich Wertpapieren die du in irgendeinem Forum (zB auch hier) liest, schon gar nicht wenn du nicht weißt warum jemand den Tipp gibt.

zB die pauschale Auskunft einfach irgendwelche Zertifikate oder Optionen zu kaufen ist sehr gefährlich: Beides zählt zu den sogenannten derivativen Wertpapieren, sprich Wertpapiere die ihren Wert im Bezug auf ein anderes Wertpapiert, einen Index, oder einen Rohstoff entwickeln. ein Vorteil ist der meist der geringere kapitaleinsatz, aber unberechenbar wird das ganze durch den extremem Hebeleffekt!!! Bei einem Hebel von 50 heißt das, dass wenn der Basiswert (ZB die Aktie, der DAX, oÄ) um 10 Euro /Punkte sinkt, verlierst du 500 Euro!!

Grundregel: kaufe bzw verkaufe nur das, was du momentan verstehst, und lass die finger von allem anderen bis du es verstehst!!

Viel erfolg u LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrask222
31.01.2015, 17:33

super antwort , vielen dank für die mühe

1
Kommentar von Mediachaos
02.02.2015, 12:53

Prima Antwort.

Kleine Ergänzung: Klassische 'Hausbanken' machen das Geschäft gerne auch. Allerdings teilweise zu überhöhten Kosten, ohne dass Du davon irgendeinen Vorteil hättest.

Comdirect wurde schon genannt, oder auch die DAB-Bank. In Verbindung mit einem Girokonto könnte ich noch die DKB empfehlen. Bin seit ca. 10 Jahren dort Kunde und seit ca. 2 Jahren habe ich auch ein Depot dort. Mein 'altes' Depot werde ich in Kürze auflösen und alles dorthin transferieren.

Du kannst Dich risikolos bei einem Börsendienst anmelden und dort mal ein Musterdepot anlegen. Da kannst Du kaufen und verkaufen nach Belieben ohne Risiko üben und beobachten, was passiert.

2

1) Ja

2)Ja

3) während der Börsenhandelszeit kannst du ein Kauf oder Verkaufangebot (über deine Bank bzw. Onlinezugang)machen und wenn jemand einschlägt......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst / musst du direkt über deine Bank machen. Am günstigsten sind online Banken. Bitte informiere dich aber vorher über die Chancen und Risiken von Aktien. Mein Tipp: Imdexzertifikate (zb auf den DAX)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst hier von Niemanden erwarten, dass er Dir das Aktiengeschäft erklärt.
Mach das erstmal selber über die Suchmaschinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrask222
31.01.2015, 17:30

hat auch niemand verlangt, habe exakt 5 fragen gestellt, mehr nicht...

0

Was möchtest Du wissen?