Wie und wo kann ich einen Angelschein machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In der Regel hat jedes Bundesland seine eigene Gesetze dazu. Zuständig sind die Landkreise. (Man muss sich mal durchfragen welches Amt, weil die Zuordnung unterschiedlich sein kann, bei uns in Brandenburg sind es die Fischereibehörden der Landkreise.) Dann mußt du einen Fischereischein A besitzen, den erhältst du, wenn du eine entsprechende Prüfung beim Landkreis abgelegt hast. Dann benötigst du nach eine Genehmigung desjenigen, dem das Angelgewässer gehört, in dem du angeln möchtest. Meißtens gehören die öffentlichen Gewässer den Anglerverbänden. In Brandenburg z.B. ist der DAV zuständig, wenn du in Brb Mitglied im DAV bist hast du das Recht in allen DAV Gewässwern zu angeln und das sind in der Regel der Großteil der öffentlichen Gewässer. Bestimmte Teiche können auch in Privatbesitz sein, dann muß du den Besitzer fragen. Oder auch bestimmte Flussabschnitte werden durch bestimmte Angelvereine gepachtet und bewirtschaftet, dann gilt das oben zu den Privaten gesagte.

Am besten mal ein paar Angler aus deiner Gegend befragen, die wissen immer Bescheid. (Wenn es nicht gerade Schwarzangler sind)

Also der Fischereischein kostet dich immer 165 €! Er dauert drei Monate, davon zwei Monate Lehrgang und einen Monat Pause vor der staatlichen Prüfung, am Ende des Lehrganges steht davor noch die Vorprüfung. In der Prüfung werden zu fünf Gebieten (Gewässerkunde, allgemeine Fischkunde, spezielle Fischkunde, Gesetzeskunde, Gerätekunde)jeweils zwölf Fragen abgefragt (Ankreuztest). Die Fragen mit Lösungen bekommst du davor in einem Heftchen ausgeteilt, der Haken daran ist nur das in dem Heftchen 600 Fragen stehen und du alle beantworten können musst, da du nicht weißt welche Fragen drankommen. Dann gibt es noch den Fischereierlaubnisschein den du dir, für verschiedene Zeitdauern ( ich würde dir 5-Jahresschein emfehlen, der 40 € kostet) in der Zuständigen Behörde oder im Fischereigeschäfft kaufen kannst. Angeln darfst du nur wenn du Mitglied oder Gast im Fischereiverein bist und angeln darfst du auch nur da wo der Bezirk deines Fischereivereines ist.

wie hier vielfach gesagt es ist von bundesland zu bundesland unterschiedlich. zunaechst hilft dieser artikel zb fuer ein bundesland weiter in dem sogar ohne fischereischein allein nur dank fuschreiabgabe und gewaesserkarte geangelt werden darf: http://www.mein-biss.de/angler-werden-2/angler-werden-in-brandenburg/ es empfiehlt sich ansonsten immer beim heimatlichen fischereiamt nachzufragen. viel erfolg

es ist von Bundesland zu Bundesland verschieden, zuerst mußt du von der Gemeinde oder Stadtverwaltung einen Fischereischein beantragen... der ist meißt für 1,5 oder 10 Jahre gültig. Dann mußt du eine Sportfischerprüfung absolvieren, Auskunft bekommst du über Fischereivereine in deiner Nähe. Wenn du die beiden "Scheine" hast, erst dann kannst du in ein Anglergeschäft gehen und dir eine "Erlaubniskarte" besorgen die sich auf eine gewisse Strecke am Fluß oder einem See bezieht. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf ca.200-250 euro

Mann kann den angelschein über die untere fischereibehörde ablegen in jeder stadt wird ein angelkursus angeboten und danach ist die prüfung

Kleine Anmerkung: Der Kurs ist nicht verpflichtend. Ich habe meine Prüfung in NRW abgelegt und war nicht beim Kurs.

0

erst ab einem bestimmten alter viel glück und petri heil ( falls du das überhaupt schon kennst und vil i wan mal was an den haken bekommst ;-)

Die besten Infos zum Angelschein in allen Bundesländern habe ich auf https://www.mein-angelschein.de gefunden!

Viel Spaß beim lernen und viel erfolg bei der Prüfung!

Gruß, Hans!

Was möchtest Du wissen?