Wie und was soll ich noch tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey Sweetheart52, 

die Situation, in der du dich befindest, fordert offensichtlich ein starkes Durchhaltevermögen und einen guten Durchblick. Diese Dinge müsstest du aufbringen, um eventuell gewinnbringend aus dieser komplizierten Situation wieder herauszufinden oder um eine Lösung zu finden, die hauptsächlich dir zugute kommt. Denn diese verheiratete Frau, für der du etwas empfindest, scheint ziemlich unbelehrbar zu sein. Denn obwohl sie dir Hoffnungen gemacht, und dir auch noch von einer Beziehung erzählt hat, hat sie sich trotz dessen für ihren Expartner entschieden. Deshalb ist es nun wichtig für dich, dass du an dich selbst denkst, anstatt zu versuchen, diese Frau davon zu überzeugen oder davon zu überreden, dass sie sich für dich entscheiden soll. Mit ihrer Entscheidung, dass sie zu ihrem Expartner zurückkehrt, wird auch deine Hoffnung auf eine Beziehung mit ihr zerstört. Ob du das möchtest, oder nicht; etwas dagegen unternehmen kannst du nicht. Denn du kannst diese Frau weder dazu zwingen oder dazu überreden, dass sie ihren Expartner für dich verlassen, und/oder dass sie sich gegen ihre Ehe entscheiden soll, noch kannst du sie dazu zwingen oder dazu überreden, dass eine Beziehung mit dir besser ist, als ihre Ehe und/oder als eine Beziehung mit ihrem Expartner. Wenn du das jedoch versuchen solltest, dann wirst du kläglich scheitern. 

Du wirst bei dieser Frau leider nichts mehr erreichen können. Dafür ist es bereits zu spät. Sie hat sich für ihren Expartner entschieden und bevorzugt es, eine Zukunft mit ihm aufzubauen. An deine Hoffnung, eine Beziehung mit ihr aufbauen zu können, solltest du nicht weiter festhalten, da dich das ansonsten mehr und mehr verletzen und psychisch kaputt machen wird, sodass du zukünftig derart psychisch kaputt sein wirst, sodass du wahrscheinlich regelmäßig professionelle Hilfe in Anspruch nehmen müsstest, um über diese Enttäuschung hinweg zu kommen. Aber ich bin mir nicht sicher, ob du dir so deine Zukunft vorgestellt hast. 

Ich schlage dir daher vor, dass du loslassen solltest. Lasse diese Frau gehen und konzentriere dich auf dich selbst. Denn dein Wohlergehen steht nun an erster Stelle. Es würde dir nur schaden, wenn du weiterhin auf eine Beziehung mit ihr hoffen würdest. Daher ist es sehr wichtig für dich, dass du loslässt und dass du diese Frau gehen und ihr Leben leben lässt. Sie führt ihr Leben und du führst dein Leben. 

Aber wenn du um sie "kämpfen" möchtest, dann musst du dich auch darauf einstellen, dass sich das Kämpfen nicht lohnen wird, da diese Frau unbelehrbar ist. Du wirst sie daher nicht von dir überzeugen können. Denn trotz der Vorgeschichte, dass diese Frau von ihrem Expartner beschimpft worden ist, scheint ihr Expartner an sich etwas zu haben, wozu du jedoch nicht fähig bist, ihr dieses gewisse Etwas zu geben. 

Sie liebt ihren Expartner - und da solltest du dich nicht mehr einmischen. Da du sie aber weder verlieren möchtest, noch mit ihr befreundet sein kannst, solltest du dir gut überlegen, ob es nicht besser wäre, wenn du den Kontakt ganz abbrechen würdest. Zumal ich mir gut vorstellen kann, dass dir das zwar bewusst ist, du das jedoch nicht hören möchtest. Aber du solltest berücksichtigen, dass es dir nichts bringen wird, wenn du nicht lernst, loszulassen. Denn mit ihrer Entscheidung für ihren Expartner ist auch der Zeitpunkt für dich gekommen, um loszulassen. Tust du das nicht, dann wirst du psychisch so lange leiden, bis du lernst, loszulassen. 

Akzeptiere, dass sie sich für ihren Expartner entschieden hat, und nicht für dich. Verstecke dich nicht weiterhin hinter einer Hoffnung, die dich nur daran hindert, realistisch zu handeln und realistisch zu denken. Das sorgt nur für Probleme. 

LG, Toxic38 

Was möchtest Du wissen?