Wie und was kann ich ohne gesetzliche Probleme kombinieren und arbeiten ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du das ganze zeitlich und körperlich verkraftest und eh ohne dem Jobcenter auskommen möchtest ist das kein Problem !

Denn wenn du weiterhin Leistungen vom Jobcenter beziehen möchtest würde dein Nebenjob zu deinem FSJ - schon mal zum Problem werden.

Du hast normalerweise auf dein Gehalt für einen Freiwilligendienst einen Freibetrag von 200 €,würdest du also angenommen da 350 € bekommen würde dir das Jobcenter nur 150 € auf deinen Bedarf anrechnen.

Dein Bedarf besteht derzeit min. aus deinem Regelsatz von 404 € + deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ),bei angenommen 396 € würde er also bei min. 800 € liegen.

Würdest du aber jetzt noch einen Nebenjob beginnen fallen diese 200 € Freibetrag weg,dann gelten für dich die Freibeträge auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll.

Das sind dann vom Bruttoeinkommen zunächst 100 € Grundfreibetrag,von 100 € - 1000 € Brutto 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto noch mal 10 % Freibetrag.

Diese Freibeträge würden dann addiert,theoretisch vom Netto abgezogen und das ergibt dann dein anrechenbares Einkommen,dieses wird dann von deinen Leistungen abgezogen und sollte noch ein Bedarf bestehen würde dieser dann aufgestockt.

Bei angenommen 450 € Brutto wie Netto würde dein Freibetrag also bei 170 € liegen,280 € würde dein anrechenbares Einkommen betragen.

Es würde dann dein Gehalt von 350 € + diese 280 € addiert und ergibt dann 630 € anrechenbares Einkommen,du würdest also hier im Beispiel noch 170 € an Aufstockung vom Jobcenter bekommen,wenn du nicht noch Anspruch auf Kindergeld hast.

Das steht dir nämlich bei einem FSJ - zu wenn du noch keine 25 Jahre alt bist,dass würde dann nämlich auch noch zu 100 % dazu addiert und dann hättest du keinen Anspruch mehr.

Mal vorausgesetzt du hast durch deine Abendschule keinen Anspruch auf Bafög - dann kannst du dem Grunde nach Wohngeld beziehen,sonst würdest du keinen Anspruch haben,du brauchst aber für das Wohngeld ein Mindesteinkommen,dass sind dann 80 % deines Bedarfes nach dem SGB - ll,also von dem was du vom Jobcenter bekommst bzw.bekommen würdest.

Wenn wir bei dem Beispiel von 800 € Bedarf bleiben müsstest du also bei 80 % min. 640 € Einkommen haben.

Würdest du jetzt angenommen 350 € FSJ - Gehalt + 190 € Kindergeld + 350 € Nebeneinkommen erzielen dann hast du das Mindesteinkommen auf jeden Fall erreicht.

Ob du dann noch Anspruch auf Wohngeld hättest,käme dann auf deine Kaltmiete inkl.Neben / Betriebskosten ohne Heizkosten an und was du an Einkommen erzielst.

Im Internet gibt es kostenlose Rechner für Wohngeld,da kannst du dir deinen evtl.Anspruch berechnen lassen,musst du dann verschiedene Einkommen durchspielen.

In deinem FSJ - bist du dann ja Kranken und Pflegeversichert und auch Beiträge für die Arbeitslosenversicherung werden durch den Träger gezahlt,du hättest dann praktisch nach 1 Jahr FSJ - sogar Anspruch auf ALG - 1 von der Agentur für Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir sagen, dass du alles auf einmal niemals unter einen hut bekommen kannst. Allein schon wegen den Arbeitszeiten. Ich würde an deiner stelle das fsj weglassen (ich habe eins absolviert) und den Schulabschluss nachholen in Kombination mit einem Nebenjob.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cammmann
25.05.2016, 18:53

Danke für die Antwort:)

Aber die Abendschule muss auch bezahlt werden, genauso wie Miete ect.

Was gibt es denn für unterstütztungen außer das Jobcenter?

0
Kommentar von DieRatSuchende1
25.05.2016, 18:56

soweit ich weiß kann man Wohngeld beantragen. warum machst du nicht erstmal die ausbildung zur kinderpflegerin ? das fände ich bei deinem Berufswunsch sinnvoller (als ein fsj). eine Freundin von mir hat es auch so gemacht. Sie hat BAföG beantragt und wird finanziell unterstützt

0
Kommentar von DieRatSuchende1
25.05.2016, 19:05

also meine Freundin hatte auch während der Ausbildung den Hauptschulabschluss, die mittlere reife hatte sie danach erworben :o bewirb dich doch einfach :)

0

Was möchtest Du wissen?