Wie und in welcher Form muß ein Mandatsentzug erfolgen.

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du dich außergerichtlich einigen willst dann mach das doch. Davon kann dich niemand abhalten.

Die 460 € wirst du dann aber wohl zahlen müssen, die kannst du dann ja aber schon vorher an deinen ehem. Arbeitgeber weiterleiten. Kannst ihm ja sagen, dass du den Monatslohn, restliche Urlaubstage/Überstunden, Abfindung und eben die Anwaltskosten von ihm erstattet haben möchtest. Sobald du das Geld hast kannst du dich dann von deinem Anwalt lossagen.

Was möchtest Du wissen?