Wie wandelt man dies um?

3 Antworten

"...irgendwie durch probieren" ist sicher nicht das, was allgemein in der Mathematik gewünscht ist! :)

Das, was vor dem x² steht musst Du ausklammern. Ausklammern bedeutet, dass Du jeden Summanden durch diesen Wert teilen musst.

So wird aus -2x²+4x+2 dann -2 * (x²-2x-1). Die Werte in der Klammer kommen zustande, indem Du die einzelnen Summanden durch das ausgeklammerte (-2) teilst: -2x²:(-2)=x²; +4x:(-2)=-2x und +2:(-2)=-1 [immer auf die Vorzeichen achten!!]

Jetzt kannst Du das in der Klammer quadratisch ergänzen; nicht durch rumprobieren, sondern mit "System". Den Wert vor dem x musst Du halbieren und dann quadrieren. Das, was dann rauskommt addierst und subtrahierst Du hinter dem x. Dann ergeben die ersten drei Summanden immer einen Binom (1. oder 2.), daher macht man das ja überhaupt. Die beiden Zahlen am Ende kannst Du zusammenfassen. Abschließend diesen zusammengefassten Wert noch "ausklammern"/ausmultiplizieren, indem Du ihn mit dem Wert vor der Klammer multiplizierst.
Also:

-2(x²-2x-1) |quadr. ergänzen; die 2 vor dem x halbieren und quadrieren

= -2(x²-2x+1-1-1)|die ersten drei Summanden bilden den 2. Binom; und -1-1=-2

= -2((x-1)²-2) |hinten die -2 ausklammern, indem Du sie mit der -2 von vorne multi-
plizierst: -2 * (-2) = +4

= -2(x-1)²+4

Hallo,

die Zahl vor dem x² wird ausgeklammert:

-2*(x²-2x-1)

Nun wie gewohnt die quadratische Ergänzung in der Klammer durchführen:

-2*(x²-2x+1-1-1)

-2*((x-1)²-2)

Zum Schluß die äußere Klammer auflösen:

-2*(x-1)²+4

Scheitelpunkt: (1|4)

Herzliche Grüße,

Willy

UNTERSCHIEDE Elektronenpaarbindung

Ich schreibe eine Chemie-Klausur und muss dafür lernen, was eine normale Elektronenpaarbindung, eine polare Elektronenpaarbindung, Van-der-Waals-Bindungen und Wasserstoffbrückenbindungen sind. Ich komme dabei aber vollkommen durcheinander. Für mich ist das alles das selbe, bzw. die V.d.W.-Bindungen verstehe ich nicht einmal... Kann mir einer die Unterschiede zwischen den Bindungen erklären und eventuell auch die V.d.W.B? (Dipol-Dipol-Wechselwirkung, induzierter Dipol und temporärer Dipol -> dabei harkt es) Ich würde mich über eine "leichte" Erklärung freuen ;-)

...zur Frage

Hilfsmittel zum Muskelaufbau, bitte helfen!

Hallo, ich hab da mal eine Frage, ich bin die ganze Zeit am suchen was es mit Anabolika, Testosteron, Anabole Steroide und so weiter auf sich hat. Ist das alles das selbe, könnt ihr mir da eine ausführliche Erklärung schreiben? Ich komme da ziemlich durcheinander und würde mich freuen wenn ihr mir helft.

...zur Frage

fragen zur berechnung der Spannweite einer Parabel (dringend)

also die Funktionsgleichung lautet: y=-0,007x²+1,3x

und jetzt die Spannweite....mit erklärung bitte.

zwar war ich immer auf anderen internetseiten um da mal rat zu bekommen doch waren die parabeln da alle ganz anders und damit komme ich echt nicht klar gibts da keine allgemeine regel die man sich leicht merken kann,kaum denke ich ich habe die berechnung von funktionsgleichungen kapiert kommt ne neue bei der irgendwas nicht so aufgebaut ist wie bei der ersten aufgabe und ich bleib stocken -.-.

...zur Frage

Quadratische Gleichungen Schnittpunkte der Achsen?

hallo liebe Leute könnte mir bitte jemand erklären wie ich die Schnittpunkte der Achsen beim Beispiel A herausfinden kann?

ich hab’s schon mit quadratischer Ergänzung versucht aber dies war leider nicht von Erfolg gekrönt:(

...zur Frage

Matheaufgabe Parabeln Kl.10 Realschule?

Hallo Leute, ich mache gerade Hausaufgaben und ich komme einfach nicht weiter. Ich habe auch schon Mitschüler und meine Eltern gefragt, aber niemand weiß wie ich vorgehen soll. Die Aufgabe ist: Die Svinesund-Brücke verbindet Norwegen und Schweden. - Bestimme mithilfe der Abbildung die Gleichung des äußeren Brückenbogens, wenn der Scheitelpunkt 30m über der Fahrbahn liegt.

Dann ist da noch die Brücke gezeigt. Es ist ein Foto von der Brücke, aber es gibt keinerlei Maße. Mein Problem ist jetzt, ich weiß zwar wo der Scheitelpunkt liegt S(0I30) aber um die Gleichung aufstellen zu können muss ich doch noch ein a haben. Die Normalparabel ist ja x^2 und da ich nicht weiß wie die Stauchung (Also faktor a) ist, kann ich die Gleichung auach nicht auflösen oder? Ich könntge höchstens schätzen, aber das wird nicht genau... ich könnte nur sagen,dass a unter 1 sein muss, da sie gestauchter ist, als die Normalparabel.

Ich verzweifel gerade echt. Ich hab zwar schon die Lösung, aber das bringt mir ja nichts, wenn ich den Weg dahinter nicht verstehe.

Die Lösung ist: a=0,004 also y=0,004x^2+30

woher haben die die 0,004? Es sind wie gesagt keine weiteren Maße in dem Foto abgebildet.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Little Albert Experiment Erklärung?

Ich habe den Ablauf des Experiments verstanden, jedoch komme ich mit den verschiedenen Reizen (bedingter, unbedingter Reiz / Reaktion) durcheinander. Könnte mir das jemand vereinfacht erklären? Im Internet habe ich dazu leider nichts gefunden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?