Wie umgeht man doppelte Mietzahlungen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, Vertrag ist Vertrag. Man kann nicht verlangen, selbst einen Nachmieter zu bringen. Aber vorschlagen, kannst Du es. Schließlich ist es allein Sache des Vermieters wen er in die Wohnung nehmen will. Manchmal ist der Vermieter aus unterschiedlichen Gründen auch gezwungen, nur einen bestimmten Personenkreis in die Wohnung zu nehmen. Aber: Gerade bei einer großen Gesellschaft läßt sich dies meist anders lösen:

Teile Deinem Vermieter mit, dass Du - aus den genannten Gründen - mit, dass Du die Wohnung kündigen möchtest. Der Vermieter wird sich dann darum bemühen, einen Nachmieter zu finden. MIt einer Mietüberschneidung von einem Monat wirst Du allerdings rechnen müssen. Wenn Du Glück hast passt es auch übergangslos.

Einfach mit dem Vermieter vernünftig reden. Meist handelt dieser dann auch in diesem Sinne.

Umgehen kann man das gar nicht. Kündigungsfristen gelten nun mal für beide Parteien. Natürlich darf kein Vermieter doppelt kassieren. Aber die Leerzeit wird dann häufig für nötige Renovierungen genutzt.

Die meisten Wohnungen sind ab sofort frei und wenn man erst seine alte Wohnung kündigt, sobald man eine neue hat muss man 3 Monate doppelte Miete zahlen.

Ja leider.

Gibt es da eine Möglichkeit dies zu umgehen?

Man kann nur versuchen, ob man einen Nachmieter stellen darf oder wenn der Vermieter auf Mietzahlungen verzichtet, z.B. weil er umbauen will.

Ich wohne bei einer großen Gesellschaft und ich gehe davon aus, dass die den Nachmieter selber suchen wollen. kann man verlangen das sie versuchen vor Ablauf der drei Monate einen Nachmieter zu finden?

Nein Du kannst nichts verlangen.

Wenn ich bei den neuen Wohnungen sage, ich kann erst in 3 Monaten einziehen ziehen die natürlich jemand vor der vorher kann. Da ich aber dringend eine neue Wohnung benötige, weil sich Familienwachstum ankündigt würde ich ungerne das Risiko eingehen eine schöne, größere Wohnung nicht zu bekommen nur weil ich noch an die alte gebunden bin.

Und daher wirst Du wohl in den sauren Apfel beißen müssen und doppelte Miete zahlen müssen.

Manchmal kann man mit dem neuen Vermieter über einen Nachlass reden.

MfG

Johnny

Wie umgeht man doppelte Mietzahlungen?

In dem nach Wohnungen sucht die nach Ende der eigenen Kündigungsfrist frei sind/werden.

kann man verlangen das sie versuchen vor Ablauf der drei Monate einen Nachmieter zu finden?

Warum sollten sie? Sie haben doch noch 3 Monate lang einen Mieter. Also nein.

Wie wäre es damit selbst zu inserieren?

Such Wohnung ab/zum ...

Kündigungsfrist + 1 - 2 Monate für die Suche einplanen und schon ist doppelte Mietzahlung kein Thema.

Nein, das kannst du nicht verlangen. Gerade deshalb schliesst man ja Verträge - damit für beide Seiten Sicherheit besteht. Hast du denn schon mal mit der Vermietungsgesellschaft gesprochen? Vielleicht haben die ja jemanden, der auf genau deine Wohnung wartet.

Ich wollte erst mit denen reden, wenn ich eine andere Wohnung fest habe. Ich vermute halt nur das denen es egal ist wenn ich die 3 Monate doppelt zahlen muss und die es nicht eilig haben. Viele Mieter dürfen sich selber auf die Suche nach einem Nachmieter machen aber ich vermute das fällt bei mir flach, weil die ihre eigenen Leute haben um einen Nachmieter zu suchen.

0
@cremedelacreme

Ja, es ist denen egal, wieviel du aus welchem Grund an wen zahlst. Und das mit Recht. Wenn du nicht im Vorfeld mit denen reden willst, musst du halt warten, doppelt zahlen oder das Risiko eingehen.

0
@cremedelacreme

Du denkst zu negativ, wenn Du davon ausgehst, dass es dem Vermieter üblicherweise egal ist, dass Du unnötig doppelt Miete zahlst. Es ist ihm normalerweise (Ausnahmen bestätigen die Regel) nicht egal, denn "dies sind auch nur Menschen". Nur wenn er nicht rechtzeitig früher einen anderen Mieter findet, kann er eben nicht anders, als die vertragsgemäße Miete zu verlangen.
Dieses Interesse hat er u.a. auch deshalb, da er es vermeiden möchte, dass er mit der Mietzahlung durch Dich Ärger hat. Dieses Entgegenkommen setzt jedoch voraus, dass Du Dich als Mieter bisher korrekt verhalten hast und auch die Wonung in dem Zustand abgibst, wie es vertraglich vereinbart ist.

0
@petebe
Ich vermute halt nur das denen es egal ist wenn ich die 3 Monate doppelt zahlen muss

Natürlich ist ihm das egal. Dir ist es doch auch egal, ob die Wohnung drei Monate lang leer steht, wenn du früher ausziehst . sich kein Nachmieter für diesen Zeitraum findet und der Vermieter daher Mietausfall hat.

0

Wie Du schon selbst erklärst sind viele Wohnungen schon sofort frei, somit kannst Du Deine alte Wohnung mit dreimonatiger Frist jetzt schon kündigen. Dann kannst Du die doppelte Mietzahlung vermeiden.

Das Problem ist überall gleich. Um doppelte Mietzahlungen auszuschliessen musst du selber einen Nachmieter finden oder die zu einem späteren Zeitpunkt die Wohnung festlegen. Also ich hatte das Problem auch schon und habe dann die Miete der alten Wohnung in Raten an den letzten Vermieter gezahlt. Vieleicht redest du mit dem jetzigen Vermieter und er ist gegebenenfalls einverstanden,das du früher ausziehst,falls du eine neue Wohnung findest. Da es eine grosse Gesellschaft ist , hat sie sicherlich eine Liste mit Mietern,die auch eine Wohnung suchen.

Um doppelte Mietzahlungen auszuschliessen musst du selber einen Nachmieter finden

....den der Vermieter nicht akzeptieren muss, auch wenn man ihm 100 potentielle Nachmieter anschleppt. Zudem hätte er eh drei Monate Zeit, sich für einen gestellten Nachmieter zu entscheiden. Es stellt sich also die Frage, ob sich hier eine Nachmietersuche lohnen würde. Es sei denn, es ist mit dem Vermieter so abgesprochen.

3
kann man verlangen das sie versuchen vor Ablauf der drei Monate einen Nachmieter zu finden?

Nein.

Nein......und zwar deshalb:

Als Vermieter muß ich vorher klären, dass ich einen "ordentlichen" Mieter (gilt sowohl finanziell, als auch personenbezogen) der sich in die Hausgemeinschaft einfügt, bekomme. Dies ist bei einem Nachmieter, der vom Mieter aus Gründen der Kündigungsfrist gebracht wird, meist nicht gewährleistet. Wenn der Nachmieter jedoch einen Mieter vorschlägt und dieser den Kriterien des Vermieters entspricht, dann "kann" (und wird es evtl. auch tun) der Vermieter darauf eingehen.

0
@petebe

Das ist richtig. Aber der Mieter kann da nichts verlangen.

0

Was möchtest Du wissen?