Wie umgehen mit Drohungen des Ex-Partners?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

die frage ist, expartner oder exehemann?

wenn es nur der expartner ist, dann ist er noch nicht automatisch der jouristische Vater. in dem fall muss er erst einmal die Vaterschaft einklagen, bevor er überhaupt daran denken kann, ein Umgangsrecht, geschweigedenn das Sorgerecht oder gar das aufenthaltsbestimmungsrecht einfordern zu können...

meines erachtens schiebt er nur panik, weil er schiss hat, für dein Kind blechen zu müssen wenn es erst mal da ist... so was finde ich feige und armseelig...

lg, Anna

Wenn ich es richtig verstehe ist das Kind mit dem Du schwanger bist von ihm. Da hat der Gesetzgeber sehr wohl in den vergangenen Jahren die Rechte der getrennt/geschieden lebenden Väter gestärkt. Da braucht es schon driftige Gründe, die das Kindeswohl betreffen, um sein Sorgerecht auf ein Besuchsrecht zu reduzieren oder weiter einzuschränken. Ich würde sehr wohl an Deiner Stelle jetzt zum Jugendamt geben, eine Mitteilung machen und mich gegebenenfalls beraten lassen. Und dabei darauf verweisen wie er mit Deiner älteren Tochter umgegangen ist. Damit baust Du vor falls er selbst zum Jugendamt geht.

Daß Du seine Nachrichten speicherst ist klug. Damit kannst Du belegen wie wenig er Deine Privatsphäre respektiert, wenn Du mitten in der Nacht angegangen wirst und natürlich auch den Drohcharakter seiner Nachrichten.

Teile ihm mit zu welchen vernünftigen Zeiten er Dir Nachrichten schicken kann wegen dem gemeinsamen Kind, ansonsten steht eine Anzeige wegen Stalking im Raum (wenn Du Dich in Deiner Lebensführung eingeschränkt fühlst)

PeerOle 09.06.2014, 06:01

Sofern er "wirklcih" der Vater ist. Am besten wäre es doch sicherlich erstmal den Vater als "unbekannt" zu lassen?

0
Suedseite 09.06.2014, 07:01
@PeerOle

Ich weiß jetzt nicht im Detail wie die Chancen stehen einen Vaterschaftstest zu erzwingen. Doch ich denke, daß auch die Jugendämter naturgemäß ein gesteigertes Interesse daran haben dürften den Vater festzustellen, um jegliche Alimente abweisen zu können.

0
Mamilein2010 09.06.2014, 08:49

Ist es echt auch so das wenn wir uns schon in der Frühschwangerschaft getrennt haben er Chancen auf alleiniges Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht hat? Das sind Sachen die ich einfach nicht verstehen kann!

0
martinzuhause 09.06.2014, 17:24
@Mamilein2010

er kann gerichtlich einen vaterschaftstest einklagen, geht heute sehr schnell, dauert ca. 6 wochen bis alles durch ist.

dann kann er auch das sorgerecht beantragen, mit guten gründen auch das alleinige. wann ihr euch getrennt habt ist da vollkommen egal.

0
Mamilein2010 12.06.2014, 11:36
@martinzuhause

Es steht ja gar nicht zur Debatte... er ist der Vater, aber so wie ich jetzt wieder gehört habe erzählt jetzt seine Familie das er die Vaterschaft anzweifelt und das alle hoffen das ich durch den Trennungsstress das Kind verliere! Das artet alles in einen riesigen Kindergarten aus! Ich denke das Beste wird einfach sein, das alles nicht zu nah an mich heran zulassen und diese dummen Kommentare einfach zu ignorieren!

0
Jetzt ist es so, das ich ständig Nachrichten aus seinem Bekanntenkreis (beste Freundin, Mutter etc.) bekomme, zum Teil auch Mitten in def Nacht! Heute wieder um 00:00Uhr ging es los! Sie drohen mir das sie das Sorgerecht einklagen wollen

das ist das gute recht des kindesvaters am sorgerecht teilzuhaben. du kannst den absendern da mitteilen das du nächtliche sms als beläsigung siehst und das nicht möchtest. vorher können sie davon ausgehen das es dich nicht stört.

es gibt auch die ganz einfache möglichkeit das handy nachts auf stumm zu schalten oder das nur noch bestimmte personen signalisiert werden. schon hättest du ruhe nachts

Mamilein2010 09.06.2014, 10:47

Es geht ja darum das sie das alleinige Sorge und Aufenthaltsbestimmungsrecht wollen und ich kann mir nicht vorstellen das sie das können...

0
martinzuhause 09.06.2014, 13:56
@Mamilein2010

da müssen sie dann gute gründe vorbringen um das zu beantragen. da wird denn schon genau geprüft wo das kind am besten gefördert werden kann.

damit du anchts ruhe hast einfach nur noch bei den personen klingeln lassen wo du es willst . den rest kannst du dir auch morgens ansehen.

0

Hmmm... Also du bist die Mutter des (ungeborenen) Kindes, wofür dein Ex mit seiner Sippe das Sorgerecht einklagen möchte.

Grundsätzlich hat in Deutschland die Mutter das Sorgerecht. Es ist einfach unverschämt, dass sie von dir verlangen dein Kind (was noch nicht mal geboren) ist abzutreten.

Ich weiß nicht auf welcher Rechtlichen Grundlage sie glauben dir das Kind nehmen zu können. Solange nicht nachgewiesen wird, dass du eine drogenabhängige, Kinder missbrauchene Frau bist, in deren Gegenwart das Kind in Gefahr ist, hat die andere Seite wohl wenig Spielraum.

Ich würde an deiner Stelle, wenn du wieder kontaktiert wirst, ganz klipp und klar sagen, dass sie es bitte unterlassen sollen. Wenns weiter geht kannst du dich ja bei der Polizei beraten lassen, das kostet nichts und die können dir sicherlich entsprechende Stellen raten, an die du dich wenden kannst.

Das Verhalten was dein Ex (+Sippe) an den Tag legt ist keinesfalls deren Interesse zuträglich. Kannst du nicht bei der Geburt des Kindes den Vater als "unbekannt" angeben? Auch wenn es im Grunde klar ist, wer der Pa ist, kann man dich ja nicht dazu zwingen einen Vaterschaftstest zuzulassen. Zumindest nicht so ohne weiteres. Später kannst du ja immernoch den Namen des Vaters nachtragen lassen.

Du musst deren Verhalten weiterhin gut dokumentieren. Dann glaub ich nicht, dass es ernsthaft in Erwägung gezogen wird, dein Kind in diese Familie zu stecken.


Ich bin nur ein Jungspund aus dem Internet ohne jegliche Rechtskompetenz, das ist nur was mir dazu einfällt


Bei deinem Schlafproblem hilft es nur, sich mit der Situation abzufinden. Einfach ins reine mit der Situation kommen. So wie du die Situation schilderst, denke ich nicht, dass da viel gegen deinen Willen geschehen wird.

martinzuhause 09.06.2014, 10:44
Auch wenn es im Grunde klar ist, wer der Pa ist, kann man dich ja nicht dazu zwingen einen Vaterschaftstest zuzulassen. Zumindest nicht so ohne weiteres.

das ist heute zum glück schon ganz einfach. da reicht es beim gericht zu beantragen die vaterschaft gerichtlich feststellen zu lassen da man den begründeten verdacht hat der kindesvater zu sein. das ist dann incl. gerichtlich anerkanntem test innerhalb von 6 wochen entschieden.

auf die kindesmutter wirft es dann kein gutes licht wenn sie angeblich nicht weiss wer es denn gewesen sein könnte.

0

Ich glaub es ist wirklich am besten mich jetzt schon rechtlich beraten zu lassen! Mir lässt das keine Ruhe und ich bin eh schon gefährdet (Risikoschwangerschaft! Sein Verhalten gegenüber meiner älteren Tochter können zum Glück ja auch andere Bezeugen! Das schlimme ist ja das nicht mal er selbst mir schreibt sondern nur seine Familie und Freunde in seinem Namen! Danke für eure Antworten!

Hallo !

Gehe zur Polizei und erzähle denen vom nächtlichen Telefonterror !, denn das ist strafbar.

Wenn du willst, dann kannst du dich zusätzlich auch noch von einem Anwalt beraten lassen, was man tun kann.

LG Spielkamerad

Es gibt eine kostenlose Rechtsberatung beim Bürgeramt! Da kannst du dich beraten lassen...

Verlier dein Selbstbewusst sein nicht.

Was möchtest Du wissen?