WIe um die 3-4 Kilo pro Monat abnehmen?

7 Antworten

Iss einfach sehr viel Gemüse, viel Obst, Hülsenfrüchte, Fisch, Milchprodukte. In Maßen Kartoffeln, Vollkornbrot, Nüsse, Samen, gute Öle, Fleisch. Weniger Reis, Nudeln, helles Brot und meide Süßkram sowie Fettbomeben. Und beweg Dich. Das ist gesund und macht/hält schlank.

BZGL.BAUCH: situps / liegestütz / gewichte heben,auch damit ein paar runden im zimmer laufen (aber in der pubertät / wachstumsphase nur leichte gewichte wegen des rückens) / treppen rauf und runterlaufen / aerobic / squash / tischtennis / steppen / hometrainer / laufband / seilchenspringen / standfahrrad SPORT: fussball etc // joggen / schwimmen / radeln / leichtathletik / Inliner oder Skateboard ,Waveboard

Du solltest dich nicht so albern und sklavisch an fremdbestimmten und irrationalen Schönheitsidealen orientieren, die dir vorgaukeln, du könntest deine Attraktion steigern, in dem du dich auf eine skelettösen Erscheinung herunterhungerst. Ohnehin ist das wg. dem Jojoeffekt sowieso der sicherste Weg, später erst Recht zu verfetten.

Statt dich also sklavisch dem ständigen Schielen auf die Waage zu unterwerfen und dich an einer ausgewogenen kalorienzufuhr zu vergehen, solltest du lieber Sport machen.

Nachdem ich an meinem Hüften, Armen und Schenkel noch eher fettgepolstert bin denk ich nicht dass ich später wie eine 'skelettöse Erscheinung' aussehen werde. Es liegt einfach daran dass ich mich nicht wohlfühle und im Bikini gut aussehen will.

0
@travelinfame

Ok. Aber du bist ja mit den Maßrelationen alles andere als dick... Mach einfach Sport! Und kümmer dich um eine gesunde Ernährung aber hungere dein Gewicht nicht künstlich runter. Wie gesagt führt das mittel- und langfrisitg genau zu den gegenteiligen Effekten, die du dir wünschst. Machst du wiederum Sport, kannst du den Blick auf die Waage auch wieder tendenziell vergessen. Dann entfettest du nämlich, baust aber Muskeln auf, die wiederum schwerer sind als Fett.

1

Was möchtest Du wissen?