Wie übt man zu interpretieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich würde sagen, indem man versucht zu verstehen, was eine Meta-Ebene in einer interpretierbaren Geschichte ist. Das einfachste Beispiel sind die Gleichnisse die Jesus den Jüngeren erzählte. Das was er erzählt, sind auf den ersten Blick Geschichten oder Beschreibungen von etwas. Bezogen auf den Zusammenhang mit dem Christentum ist das was Jesus in seinen Gleichnissen ein Bild für etwas anderes. Um eine Meta-Ebene zu erfassen, ist es bei jedem Text oder Film wichtig etwas über die Biografie Autor oder den geschichtlichen Kontext zu wissen. Denn das ist in interpretierbaren Texten oft zu erkennen. Man muss es nur gezielt suchen. Man kann aber auch Dinge völlig weit herholen und als sogenannte nicht beweisbare Hypothese in die Interpretation einarbeiten. Zum Beispiel beziehen sich vielerlei Konflikte der Charaktere untereinander oft gewollt oder ungewollt auf Geschichten aus der Mythologie. Diese sollte man allerdings kennen, um solche Vergleiche heranzuziehen. Beispielsweise lässt sich in vielen tragischen Geschichten ein Element aus der Ödipus-Sage, wenn nicht gar der ödipale Konflikt zweier gleichgeschlechtlicher unterschiedlich alter Gegenspieler erkennen.

Ließ Texte und dann die Interpretationen dazu vlt kannst du wenn du mal einen liest und interpretieren musst das damit irgendwie verbinden

Was möchtest Du wissen?