Wie überzeuge ich meinen Freund, dass ich mich geändert habe und bringe ihn dazu, dass er wieder die Nähe zu mir sucht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Einmal richtig entschuldigen! Das hast Du ja gemacht! Und dann erst mal die Füße still halten! Jeder weitere Versuch "verwässert" das Ganze!

Er hat doch lange um Dich gekämpft! Die "Flamme der Liebe" hat also stark, in ihm für Dich gebrannt, um das mal so auszudrücken!

Durch Deine Eifersucht ist diese "Flamme der Liebe" in ihm fast zum Erlöschen gekommen!

Jetzt musst Du Dich einfach mal ganz "ruhig" verhalten, damit er wieder merkt, wie sehr er Dich eigentlich liebt! Dann hast Du vielleicht eine Chance!

Alles Gute - Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hatte so eine Situation mit meiner Ex- Freundin, die dann letztendlich schief gelaufen ist, weil ich nicht mit der Eifersucht aufhören konnte. Das mit dem gekämpft haben ist wahrscheinlich romantisch zu verstehen?.. Ich weiß ja nicht, was fürn Typ er ist, aber es kann gut sein, dass er sich bedrängt fühlt.

Wenn das der Fall ist, dann bringt es wohl auch nicht viel, nochmal darüber zu reden, weil es unterm Strich jetzt nicht den Unterschied macht, ob du du selbst warst oder nicht, Fakt ist, du warst so. Und wenn er jetzt Ruhe haben will, dann würde er sich vielleicht auch bedrängt fühlen, wenn du immer wieder versuchst, dass er deine Entschuldigung akzeptiert oder ähnliches. 

Ich kann auf jeden Fall verstehen, dass du am liebsten IRGENDWAS tun würdest, um das wieder gerade zu biegen, wir Menschen haben ja oft das Gefühl, dass wir mit "nichts tun" auch nichts erreichen würden. Und wenn wir dann auch noch unter emotionalem Druck stehen, neigen wir dazu, Dinge zu überstürzen. Ich meine, er hat ja nicht mal was von Pause gesagt, geschweige denn, Schluss zu machen, er hat sich jetzt eben etwas zurückgezogen, weil er das gerade vermutlich auch braucht..

Das war jetzt vor wie viel Wochen inzwischen? Ich weiß, dass du grad auf heißen Kohlen stehst und am liebsten zu ihm rennen würdest, aber manchmal liegt der Weg auch darin, eben NICHTS zu versuchen, einfach passieren zu lassen. Hast du denn schon mal versucht, ihm zu zeigen, dass es in Ordnung ist, wenn er dich gerade vielleicht nur einmal die Woche sehen möchte? Wäre mal was anderes als ihm klar machen zu wollen, dass du nicht so bist, es gibt hier leider keinen Reset-Knopf ;) Ich denke er weiß inzwischen, wie leid es dir tut, aber weiß er auch, dass du ihm seinen Freiraum lässt, oder hat er das Gefühl, dass du in erster Linie versuchst, ihn zu überzeugen, dass er dich wieder öfter sehen will?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sandiiii89 31.03.2016, 09:52

Das ganze ist nun 5 Wochen her, seitdem hatten wir uns 4 mal gesehen.

Ich habe zwar schon hin und wieder mal versucht, mich mit ihm zu verabreden, aber wenn er abgesagt hat habe ich darauf nicht beleidigt oder so reagiert sondern verständnisvoll "dass es kein Problem ist", weil er viel Arbeiten muss.

Nur kam von ihm in diesen 5 Wochen nichts im Sinne von wollen wir uns sehen, das ging alles von mir aus - und ja genau deshalb sitze ich recht auf Kohlen ^^

Ob er das Gefühl hat, dass ich ihn überzeugen will, dass er mich wieder öfter sehen will, kann ich schwer einschätzen.....

0
Sagedrake 31.03.2016, 10:12
@Sandiiii89

Hmm ich auch nicht, Fakt ist, Menschen sind komisch :D Erst warst du komisch, jetzt ist er komisch. Da fällt mir nicht viel mehr ein, als vielleicht noch mal ne Woche zu warten und dann kannst du ja nochmal hierauf eingehen, kann sein, dass er so langsam auch genug von seinem Egotrip hat und dich auch wieder öfter sehen will... Abwarten in Tee trinken, wirklich entschuldigt hast du dich ja schon bei ihm, ist er einer von der beleidigten Sorte? Es bringt jedenfalls oft nicht viel, sich einfach wieder und wieder zu entschuldigen, es sei denn, der andere hat wirklich Egoprobleme und fühlt sich gerne wichtig und begehrt ;D

0

sinngemäß bist du an deiner Situation selber Schuld. So gesehen hast du nicht nur symbolisch mal eine Zeit lang in der Ecke zu stehen ;-)

Du merkst jetzt erst, wo er weg ist, was du angestellt hast, und argumentierst, du hast dich geändert. Überzeugend ist das nicht.

Ausgerechnet Frauen, die sonst so viel mehr gefühlsbetonter reagieren, reagieren in solchen selbst versauten Fällen so wie du. Was sind das für Gefühle, die euch zu solcherlei Dingen veranlassen und so spät wirken?

Verlässliche Gefühle sind das kaum. Du hast sinngemäß noch lange Zeit gemauert. Wohl weil du nicht los lassen konntest von deiner vorherigen Beziehung. Das hat Er mit gemacht, ertragen.

Aber er spürte auch, wie lange du nicht loslassen konntest. Folglich ist es jetzt nicht überzeugend von dir, zu sagen du hast gelernt, kannst jetzt leichter loslassen und vernünftig mit Dingen umgehen.

Einesteils siehst und erlebst du ja jetzt, wie es ist, wenn man jemanden vermisst. Es kann sich also positiv für dich auswirken, wenn Er dich in ein paar Tagen oder Wochen auch vermisst, Kontakte zu dir sucht.

Wenn, dann wäre das ein gutes und sicheres Zeichen und du könntest mit ihm wieder was draus machen. Reagierst du jetzt aber voreilig oder sinngemäß falsch, -d.h. du nervst zu viel- dann kann das ein Schuss in den Ofen werden.

Also schwer zusagen, was du tun oder lassen solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sandiiii89 31.03.2016, 09:46

Danke für deine Antwort - und glaube mir, ich stand symbolisch sehr lange in der Ecke ^^

Ich weiß, dass es sicherlich noch seine Zeit brauchen wird, bis es bei uns wieder so ist wie es war - nur möchte ich ihn nicht noch weiter von mir entgleiten lassen, weil er mir wirklich viel bedeutet!!

Denkst du es wäre gut, wenn er meinen Standpunkt kennt, um sich ggf. sein eigenes Bild davon zu machen??
Ich will ihn nicht bedrängen...nur habe ich das Gefühl die ganze Zeit nun nichts zu machen, außer belangloses per Whatsapp zu texten, ist auch nicht richtig....

0
realistir 31.03.2016, 10:10
@Sandiiii89

oh, wir verstehen uns ;-)

Du sagst "denkst du" und "ich habe das Gefühl".
Siehste, das ist typisch männlich, weiblich.

Denkmann, Fühlfrau.
Gilt das auch für ihn, ist er auch mehr Denkmann, oder fühlt er mehr? Falls er mehr denkt, kannst du dich kaum in ihn hinein versetzen. Er wohl auch nicht in dich, wenn typisch männlich.

nun denn, wenn du es geschickt verstehst euere jeweilig typischen Muster so diplomatisch zu vereinen, dass beide Seiten was damit anfangen können, sich beide gut verstehen, wäre das eine Option für die Zukunft.

Eigentlich ist es für beide sinngemäß gleich, dieses denken und fühlen. Es ist halt nur anders, ungewohnt für den, der es anders nicht kennt.

Angenommen, du wärest eine gute Bekannte von mir, ich würde dir schreiben, du ich kenne ein Paar mit derzeitigen Problemen. Wie sollte eine Gefühlsfrau mit einem Denkmann komunizieren, damit Beide wieder zueinander finden können. Was würdest du mir raten?

Ich kenne den Anderen ja nicht, kann mit dem nicht komunizieren, geht halt nur auf dem beschriebenen Weg, und diesem Anders sein.

0

mensch sandi,

nimm deinen mut zusammen, geh mit ihm ins Extrablatt und quatsch mit ihm.

mach nicht noch mehr kaputt, du musst den ersten großen schritt gehen

lg und alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sandiiii89 31.03.2016, 09:32

Danke für deine Antwort!

Ich hatte mich bereits bei ihm entschuldigt - direkt nach dem "großen Krach" - aber seitdem ist er wie gesagt recht distanziert....ich habe nur Angst, dass ich ihn "bedränge" wenn ich mit ihm jetzt direkt spreche weil er doch seine Ruhe haben wollte....?!?!?

0
realistir 31.03.2016, 10:20
@Sandiiii89

ja, das Risiko besteht derzeit. Dass er sich bedränkt fühlt.

Deswegen solltest du ihm eine Schonfrist gönnen. Nur schwer abzuschätzen, wie lange diese Schonfrist dauern darf.

Ich habe dir oben vesucht, einen Vorteil zu vermitteln. Denkmann, Fühlfrau.

Wenn du es geschickt verstehst, das in euere zukünftige Kommunikation einfließen zu lassen, kann das Wirkungen zeigen, zu besserem Verständnis beiderseits führen.

Du kannst ja nach gewisser Schonzeit Kontakt suchen und vermitteln, gedanklich wird manches für einen Denkmann leichter sein, als für eine Frau mit Gefühlen.

Gefühle lassen sich nicht so einfach managen, wie Gedanken, sagst du einfach so, und fragst im nächsten Moment, ob er das so sehen kann. Kann er das, oder versucht er das wenigstens, habt ihr eine Ausgangsbasis, euch mal über so verschiedenes typisch männliche, und typisch weibliche zu unterhalten.

Sinneserweiterungen und bessere Kommunikationsformen könnten das werden.

In dem Sinne, toi toi toi.

0

Sprich mit ihm das es dir Leid tut und er dir sehr viel bedeutet. Wenn das nicht klappen sollte und ich gerade deine Liebe zerstört habe kannst du mich verbrennen.
Hoffe geholfen zu haben.
MFG
Jemandscheist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde meinen das jetzt du in der Bringschuld bist, wenn er sich schon so lange um dich bemüht hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sandiiii89 31.03.2016, 09:33

Und wie stelle ich das am besten an?? Sage ich ihm, was ich für ihn empfinde, wie ich zu ihm stehe und gebe ihm noch Zeit, sollte er diese noch brauchen, um seine Enttäuschung mir gegenüber "abzubauen"??

0
thetee99 31.03.2016, 09:37
@Sandiiii89

Ich denke je länger es dauert, desto schlechter wird es, wenn sich die negativen Gefühle wegen dem Streit festsetzen und man negativen Assoziationen zur Person aufgebaut hat und dann irgendwann einen Schlussstrich zieht.

Bitte ihn um ein persönliches Gespräch an einem neutralen Ort, z. B. Cafe, Park... etc. und sag ihm einfach was du fühlst und denkst, entschuldige dich für die falschen Vorwürfe und sag ihm das er dir wichtig ist.

1

Was möchtest Du wissen?