Wie überzeuge ich meine Eltern von einer Fächergarnele?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Bevor du darüber nachdenkst andere Lebewesen in dein Aquarium zu tun, solltest du deinen jetzigen Besatz dringend überarbeiten.

Zu aller erst befinden sich in deinem Aquarium viel zu viele Fischarten. Dazu benötigen die Unterschiedliche Wasserwerte und Beckengrößen.

Dein Betta Splendens muss da umgehend raus. Betta Splendens gehören nicht in so große Becken. Sie benötigen ein Becken von 20-54 Liter, wobei für die meisten 54 Liter schon zu viel sind. Dazu gehören sie in strikte Einzelhaltung.

Skalare brauchen eine Gruppe von 6-8 Tieren. Die Beckengröße sollte mindestens 150x60x60 betragen.

Skalare, Neons und deine Zwergbubas benötigen weiches und Saures Wasser.

Deine Mollys benötigen Brackwasser. Du kannst es allen Arten in einem Aquarium nicht recht machen. 

Rennschnecken hält man am besten in kleinen Grüppchen. Die Tiere Ernähren sich vorwiegend von Algen aufwuchs.

In dein Aquarium würden Maximal 3 Fischarten passen. ( zb  1 Bodenfischart, 1 Gruppenfischart und evntl ein Fischpaar)

Zu der Fächergarnele: Fächergarnelen benötigen eine Strömung die ein normalen Filter nicht bieten kann. Das heißt du brauchst eine zusätzliche Strömungspumpe.

Das Becken von Fächergarnelen ähnelt am besten dem eines Flussbiotops (flache runde Steine, nicht allzu klares Wasser, üppige bepflanzung, gute Strömung..)

Wenn man Fächergarnelen hält darf man nicht mit klarem Wasser rechnen. Das Wasser sollte viele Partikel beinhalten da Fächergarnelen ihr Futter mit ihren feinen Fächern raus filtern. Da wird man von Anfang an 0 klares Wasser haben.

Kein Fisch der Welt sollte für irgendein Problem angeschafft werden. So sollten auch Fächergarnelen nicht angeschafft werden weil man klares Wasser haben möchte.

Überarbeite dringend deinen jetzigen Besatz und behalte oder hole Tiere die zu deinen Wasserwerten, Beckengröße und Einrichtung passen.

Als verantwortungsvoller Halter sollte man sich immer vor dem Kauf der Tiere gut Informieren.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
03.11.2016, 16:57

Der Fragensteller scheint der Garnele sogar etwas Gutes tun zu wollen, indem er sie von der derzeitigen Gruppe im 25 l Becken trennt und in seine Fischsuppe setzt. Das ist sicher nicht die Lösung.

0

Vorab,

Shame on you.

Schade, dass man sowas überhaupt lesen muss. Aber ich nehme mal ganz dreist an, du bist noch nicht besonders alt.

Aber, und was bisher noch kein anderer geschrieben hat :

Was für eine Fächergarnelenart meinst du?

Die Gabun-Fächergarnele (10-15cm), die indische Fächergarnele (4-5cm) oder die Molukkenfächergarnele (7-9cm)???

Die Gabunfächergarnele an sich wird schon zu groß für dein Aquarium, ausserdem kosten die bei uns im örtlichen Zooladen 30.-€ pro Stk, bleibt noch online, da gehts auch ab 15€ los.So ganz günstig wird der Spaß wohl nicht.

Bleiben noch die anderen zwei, beide gehen für dein Aquarium. Du musst dir aber sowieso eine Strömungspumpe kaufen, oder den Filterauslass vor einem Stein oder einer Wurzel platzieren, auf die die Garnelen krabbeln. 

Ernähren kannst du sie mit etlichem Mikrofutter, datu zählt auch ganz fein zerbröseltes Flockenfutter.

Aber bitte, und das haben die andere schon auch geschrieben...ich mein's echt nicht bös, aber für Skalare ist dein Aq viel zu klein, vielleicht kannst du sie an einen Freund mit einem größeren Aquarium verschenken oder meinetwegen tauschen. Wenn du schon dabei bist, Antennenwelse find ich auch ein bisschen zu groß für 80cm, aber das musst du entscheiden. Auch der Betta Splendens sollte am besten nicht in einem Gesellschaftsbecken sein. Du kannst ihn in ein 54L Aquarium setzen, der Wasserstand ist dabei völlig wurscht, der kann auch 15cm betragen.

Bitte guck nächstes mal im Internet nach. Hast du wenigstens Sand als Bodengrund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also vorweg: Ich selbst hatte noch nie Fächergarnelen, habe aber selbst vor einiger Zeit mit dem Gedanken gespielt und mich daher im Internet informiert.

1. Dein Aquarium scheint schon sehr stark besetzt bzw. überbesetzt zu sein. Wie viele von jeder einzelnen Art hast du denn? Und Skalare in 120l !? Statt noch weitere Tiere reinzusetzen solltest du deine Fischsuppe mal sortieren bzw. aussortieren, damit es keine größeren Probleme gibt.

2. Fächergarnelen brauchen Stömung. Die meisten deiner anderen Fische aber sicher nicht. Wie soll das zusammen passen?

3. Welche Wasserwerte hast du?

http://www.garnelenforum.de/board/threads/f%C3%A4chergarnele-ohne-str%C3%B6mung-halten.47041/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leseratten1
03.11.2016, 11:35

Super Antwort, ich wollte gerade etwas ähnliches schreiben ;-)

0

Hi,

da waren in der Tat schon genügend Infos. Deine Eltern sollten dir Haustiere komplett verbieten! Skalare in diesem überbesetztem 120L und dieser grauenhafte Beibesatz, hast du dich überhaupt nicht über deine Tiere informiert? Sie sollen dir es ruhig verbieten, von mir aus ein Haustierverbot für die nächsten Jahre. So wie du deine Tiere hältst ist es wirklich unverantwortlich

LG Dennis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KateKoko
03.11.2016, 16:15

Absolut! Die Eltern sollen die Verantwortung dafür auch tragen! Meine Tochter ist 8 und liebt die Aquaristik auch, dafür hat sie ihr Schneckenbecken und pflegt es jeden Tag, aber meine Verantwortung war es ihr alles zu erklären und klar zu machen dass das genauso Lebewesen sind wie all die anderen Fische und unsere Hunde auch! Kinder möchten oft viel, aber bei den Eltern liegt die Verantwortung vorallem was Lebewesen betrifft!

2
Kommentar von DarkrockTV
20.11.2016, 12:58

Ihr 2 könnt ja nur meckern! Die HÄNDLERN HAT MIR DIESEN BESATZ EMPFOHLEN UND JEMAND, DER SEIT 35 JAHREN IM GESCHÄFT IST, WIRD WOHL MEHR WISSEN ALS IHR!

0

Hi,

Muss man das verstehen? Zum einen möchtest du die Garnele aus einem Becken "retten" und zum anderen hast du einen ganzen Zoo :-) in deinem 120l Becken!

Den Rest muss ich dir ja nicht nochmals auflisten.

Sicher ist da muss sich was ändern!

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Haltebedingungen sind nicht zu verantworten!! Ganz ehrlich bevor du dir Gedanken über irgendwelche neuen Tiere machst gib deiner jetzigen Kontinentensuppe ein ordentliches Zuhause!

Skalare haben in so einem kleinen Becken nichts verloren! -Raus damit, Tierquälerei!

Neons brauchen sehr weiches Wasser welches du nur über eine Osmoseanlage bekommst! Die Mollys und Platys hingegen das totale Gegenteil, nämlich hartes Wasser! Da Mollys und Platys lebendgebärend ist dein AQ bereits schon ohne den 4-wöchigen Nachwuchs überfüllt! -Raus damit, Tierquälerei!

Kakaduzwergbuntbarsche, totale Katastrofe! Diese Fische brauchen eine ganz andere Einrichtung und vorallem ein viel grösseres Aquarium! -Raus damit, Tierquälerei!

Kampffische sind absolute Einzelgänger! Man hält einen Fisch pro Aquarium, indem das Aquarium nicht mehr als 30l fassen darf!! Das arme Tier ist ständigem Stress ausgesetzt und ich will mir nicht vorstellen wie es aussieht vorallem bei dem restlichen agressiven Besatz!! Der Kampffisch ist mit keinen anderen zu vergesellschaften!!! -Sofort separieren und KEINE Tiere dazu setzen!!!! 

Das einzige was du jetzt tun kannst ist dein Becken aufzulösen das grenzt bereits mehr als nur Tierquälerei! 

Vorellem finde ich es ebenfalls verantwortungslos dass sich deine Eltern nicht mit der Haltung beschäftigt haben, wenn du schon nicht mal das kleinste Grundwissen hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PaulPanther187
03.11.2016, 18:19

Ahhhhhh, Kampffische in max 30L....

Mit dem anderen hast du wohl Recht.

Zumal die meisten 30L-Cubes höher sind als lang, was den natürlichen Ansprüchen überhaupt nicht gerecht wird.

0
Kommentar von DarkrockTV
20.11.2016, 12:56

MAUL MICH NICHT VOLL, MEIN AQ IST VOLLKOMMEN PASSEND UND ALLEN FISCHEN GEHT ES SUPI!!!

0

Was möchtest Du wissen?