Wie überzeug ich meine eltern spiele ab 16 spielen zu dürfen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also wenn du im august 15 wirst habe ich eine idee: wenn du 15 wirst, dann geh auf amazon oder so und schreib einfach hinter den namen des games "uk import" , dann kriegst du suchergebnisse und die meisten spiele, die in deutschland ab 16 sind , sind bei produkten aus der uk ab 15. diese altersfreigabe steht auf dem produkt drauf, es ist zwar nicht per usk geprüft, aber oft mit pegi oder so. der einzige nachteil: spielanleitung und manchmal auch das game sind logischerweise auf englisch

Ja daran hab ich auch schon gedacht nur meine eltern wollen es trotzdem nicht. Da es aber die beste antwort ist kriegst du nen stern..

0

Ich denke wenn Deine Eltern es nicht wollen, dann solltest Du es zunächst mal akzeptieren. Ich selber würde es meinen Kindern auch nicht erlauben, denn ich mag die Ballerspiele selber nicht. Was bewegt jemanden dazu solche Spiele spielen zu müssen? Warte bis Du 15 bist und rede dann noch mal mit Deinen Eltern, mehr kann ich Dir nicht raten.

also mirrors edge ist alles andere als ein Ballerspiel. ;)

0

ich kann dir sagen, selbst wenn du das spiel hast kaufen lassen und es nur spielst, wenn deine eltern schlafen, du alleine oder sonst wie sicher gehen kannst, dass sie es nicht mitbekommen: irgendwann wirst du unvorsichtig sein und deine mutter oder dein vater sieht es dann doch. und dann is der ärger groß.

da würde ich mich noch das gute eine jahr mit relativ harmlosen spielen zu hause beschäftigen oder bei freunden spielen, was mir gefällt. ich meine, wenn du dir anschaust, was es so für titel ab 16 gibt, wird dir klar sein, dass dein vater deinen versuch ihn auszutricksen durchschaut hat.

ich bin inzwischen 23 und ich habe selbst erst kurz vor meinem 16. geburtstag ein spiel ab 16 bekommen. das habe ich vermutlich auch nur durch permanentes jammern geschafft. ich bin auch kein fan von irgendwelchen richtlinien oder so übervorsichtigen eltern, wie es deine mutter zu sein scheint. aber tatsache ist, dass die meisten eltern sich nicht von ihrer meinung abbringen lassen. das ist ganz einfach ein grundpfeiler dessen, welche methoden man in der erziehung will. und deine mutter will beispielsweise nicht, dass dir medien zeigen, dass du für töten belohnt wirst, morden auf gewisse weiße ansehen bringt und das töten von anderen mitspielern dich zu mehr leistung motiviert. bei assassins creed kann man ja noch darüber streiten, da du dort für das töten von zivilisten eine meldung angezeigt bekommst bzw. teilweise sogar an den anfang einer mission zurückgesetzt wirst. und ich bin mir auch sicher, dass deine mutter sich bewusst ist: "killer-spiele" müssen nicht das gewaltpotential steigern, aber in manchen fällen tun sie das oder beeinflussen anderweitig die wahrnehmung.

Was möchtest Du wissen?