Wie überwunde ich den Angst?Trampolin?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey :)

Einen gewissen respekt vor solchen schwierigen Dingen zu haben, ist durchaus gesund und ratsam, denn ungefährlich ist soetwas nicht. Aber mit einigen Sicherheitsmaßnahmen sieht das wieder anders aus.

Hole dir eine Person deines Vertrauens dazu, die in der Lage ist, dir Hilfestellung zu geben, dich bei deinen ersten Versuchen zu unterstützen und dich zur Not abzufangen. Mit dieserUnterstützung traut man sich gewöhnlich gleich viel mehr.

Außerdem kannst du eine weiche Matte/Matratze auf das Trampolin legen, um bei Stürzen weich zu landen.

Zum Schluss, denke nicht zu viel nach. Klar, du musst dir bewusst sein, was du machen willst, aber zögern und sich solche Dinge, wie "ich trau mich jetzt" immer wieder im Kopf zu sagen haben zumindest mich noch nicht zum Erfolg gebracht. Lieber kurz vorstellen, wie es aussehen soll, dann loslegen.

LG

Grundsätzlich suche dir einen Trampolin Verein!! Dort kannst Du alles sicher lernen!

Es gibt min drei leichte Möglichkeiten sich die Angst beim Salto rückwärts  zu nehmen.

1.

Die erste ist der Trainer steht einfach hinter dir. und hält dich mit einer Hand um den Bauch mit der anderen unter der Schulter. Du machst dann einfach eine Hocke. Nach und nach nimmst Du etwas mehr Schwung mit den Füßen. Am Ende hält dich dann der Trainer auf der Schulter und du bist dann schon fast auf dem Kopf. Das hat bis jetzt immer funktioniert. (Der Trainer sollte das allerdings schon mal vorher auch gelernt haben) Wenn er es noch nicht gesehen hat, poste ich gerne mal ein kurzes Video. 

2.

zusätzlich kannst Du dich auch einfach auf den Rücken legen und auch anhocken, dann gibt der Trainer dir etwas Schwung und schleudert dich zuerst leicht etwas hoch, dabei übt man auch einfach mit Spannung gehockt zu bleiben. Wenn der Trainer genug Erfahrung hat kann er dich damit auch etwas hin und er bewegen. Kläre aber ab, ob dein Trainer wirklich schon genug Erfahrung mit so was hat. 

3

mit dem sogenannten Muffel kann man auch eine Drehung über Kopf üben. am Anfang stellst du dich am Besten auf die Matten, beugst dich vorn nach unten und fast deinen Knöchle an. Danach lässt Du dich einfach mit dem Rücken auf das Trampolin fallen. Wenn Du das Trampolin mit dem Rücken berührst ziehst du mit den Händen deinen Füßen etwas an. und schon drehst Du dich. 

Du solltest dafür natürlich schon einen sicheren Rücken können. Der Trainer kann das ganze noch unterstützen in dem er auf dem Gerät steht und etwas Schwung gibt. Man kann auch versuchen noch die Matte zu schieben. Ist aber meist doch etwas knapp. (Knie bitte durchgestreckt lassen. sonst können die im wahrsten sinne des Wortes in Auge gehen. :) 

Hallo Iqdmlq,

das etwas passiert ist sehr unwahrscheinlich. Du musst einfach diese Angst überwinden, stehe einfach auf dem Trampolin und rede dir ein jetzt mache ich es, jetzt mache ich es. Du wirst es sehr wahrscheinlich nicht sofort machen, aber irgendwann machst du es dann.

---
Mit freundlichen Grüßen
GromHellScream

Was möchtest Du wissen?