Wie überwintern wassermolche?!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ich denke, die verkriechen sich, wie so gut wie alle winterstarre haltenden insekten und reptilien.

die frage ist nur wo. ich würde mal schätzen, in feuchter erde unter laub und ästen.

das ist aber rein eine überlegung und basiert nicht auf wissen, sondern nur aus der schlußfolgerung, wie und wo heimische molche sonst so leben.

wenn du das also für in deinem gartenteich lebende einheimische molcharten müzen wilst, würde ich sagen, schichte am rand des teiches blätter und äste übereinander, der molch wird sich dann schon den passenden ort suchen.

generell kann man sagen, nicht im herbst, sondern eher im frühling aufräumen. ;) je mehr alte blätter und äste herumliegen, desto mehr schutz für einheimische arten.

allerdings ist es fast schon zu spät da jetzt noch was zu machen, die molche müßten sich ohne zuheizen schon zurück gezogen haben. zumindest eine meiner beiden schildis ist schon eingegraben, die andere allerdings noch nicht, aber hockt unter nem stück kork und ich hab beide auch schon seid tagen nimmer gesehen.

und in deren frühbeet heize ich noch zu, die wärmelampe leuchtet noch so 4-5 stunden am tag und der frostwächter (dunkelstrahler) heizt sobald es unter 10 °C fällt auch noch zu.

da molche im adulten stadium keine kiemen mehr besitzen, denke ich nicht, daß sie im wasser überwintern, aber eventuell täusche ich mich da auch, kA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ordrana
15.10.2011, 18:43

hier hab ich ne seite zum thema überwinterung von fröschen und molchen.

http://www.froschnetz.ch/lebensraum/winterquartier.htm

ich denke, mit der ersten vermutung lieg ich gar nicht so verkehrt.

solltest du aber nicht heimische arten meinen, dann wird es sicher komplizierter, bzw. du solltest dich schklau machen, wie der winter im ursprungsland ist.

daran kann man sich meist ganz gut orientieren.

0

Was möchtest Du wissen?