Wie überwinde ich soziale Phobie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich empfinde genau so wie du. Ich bin mittlerweile 22. Man kann das schon als soziale Phobie bezeichnen, aber das ist nicht wichtig wie das Problem benannt wird. Es ist da und muss beseitigt werden.
Du baust Barrikaden um dich herum. Packst dich in Watte und hast Angst vor Ablehnung und davor immer perfekt sein zu müssen. Aber Fehler sind menschlich. Es ist auch nicht schlimm allein sein zu wollen. Jeder braucht Zeit für sich. Das hat auch nichts mit Egoismus zu tun. Wobei etwas Egoismus gesund ist.

Mir hat es geholfen, mich hübsch zu machen (so blöd es klingt). So wie du dich am wohlsten fühlst. Ich hab mir oft die Haare lockig oder glatt gemacht, statt immer meinen Bekannten Zopf. Ich habe kein Auge für Mode, also hat meine Schwester mich schick eingekleidet, wodurch ich direkt mehr Selbstbewusstsein bekam.
Und lachen ist die beste Medizin. Also zieh deine lieblingsklamotten an wichtigen Referaten oder sonstigen Situationen an, und du fühlst dich gleich besser. Ein kleiner Schritt zum Ziel :) alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sieht bei dir schon so aus, dass du eine soziale Phobie entwickelst. Man hat nämlich von heute auf morgen nicht irgendwas, es entwickelt sich allmählich. Wenn du z. b.  Menschenansammlungen meidest, dann verstärkt sich diese Phobie mit der Zeit immer mehr. Meide solche Ansammlungen also nicht, sondern gehe erst recht unter Menschenansammlungen. Wenn du das machst, was dir natürlich in der ersten Zeit sehr schwer fallen wird, dann wirst du feststellen, dass deine soziale Phobie sich immer mehr abschwächt und dass du dich sogar wohl dabei fühlst unter  Menschen zu sein. Es ist also wichtig, dass du dich deinen Ängsten stellst anstatt von ihnen fortzulaufen. Und was den Montag betrifft: gehe die Situation gedanklich nicht durch, wie du am geschicktesten fragen wirst und so. Bereite dich auf diesen Tag in keinster Weise vor. Wenn du das nämlich machst, dann machst du dich nur verrückt. Genieße das Wochenende so gut  kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ein Gespräch in einer Psychologischen Beratungsstelle versuchen. Diese Beratungsstellen bieten kostenlose und anonyme Termine und soweit ich weiß auch Telefonate an. Dort sind qualifizierte Menschen, die dir mit deinen Problemen helfen können, sowohl wenn du einfach darüber reden möchtest als auch über mögliche Lösungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?