wie überwinde ich meinen inneren schweinehund? habt ihr tipps?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Begebe dich in eine Situation, in der du gezwungen bist zu arbeiten. Ich kann zum Beispiel nicht zu Hause lernen, deswegen fahre ich in die Bibo. Und zig Stunden aus dem Fenster sehen wird auch irgendwann langweilig und dann fängt man automatisch an ;) Desweiteren kleine, realistische Ziele setzen (z.B. "Heute schaffe ich das Überarbeiten bis Seite x.")

Mach es doch mal ganz "kindisch" und albern:

Nimm einen Strick und binde Deinen inneren Schweinehund daran fest. Natürlich nur imaginär. Dazu sagst Du dann: "So Freundchen, hier bleibst Du jetzt sitzen, bis ich alles fertig habe!"

Ich habe diesen "Kumpel" beim Joggen oft "angebunden" und bin dann ohne ihn weitergelaufen.

Klingt superdämlich, klappte aber bei mir.

Ziele aufschreiben! Alles, was Du selber auf einen Zettel schreibst, stellt eine Art Verpflichtung dar. Dann lege Dir selber Strafen auf und halte diese auch ein (z.B. 5€ ins Sparschwein wenn Du nicht zum Sport gegangen bist o.ä.). Die Strafe sollte nicht übertrieben sein, aber schon ein bischen "weh tun". Und belohne Dich im Gegenzug dann auch, wenn Du Dein Ziel erreicht hast!

Das klingt zwar total bescheuert, aber wenn ich ein Motivationsproblem hab, tu ich immer so, als sei ich Hermine Granger und dann is alles wieder gut. Die ist nämlich unheimlich lern- und arbeitswillig.^^ Verrückt, ich weiß...

Was möchtest Du wissen?