wie überwinde ich mein inneren schweinehund?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Suche dir eine Sportart, die dir Spaß macht. Es gibt so viele tolle Sportarten. Wenn du nach 3 Tagen aufhört macht es dir keinen Spaß und/oder es fehlt dir die nötige Disziplin. Stell dir einen Plan auf, wann du welchen Sport machst. Und mach nicht jeden einzelnen Tag Sport am Anfang, also überforder dich nciht. Dadurch, dass du zu viel Sport machst, hast du schnell keine Lust mehr dadrauf. Außerdem solltest du auf verschiedene Sportaten ausführst, nicht nur immer laufen, mal Fahrrad fahren oder schwimmen etc. Immer das selbe wird dich als Sportmuffel schnell langweilen und du wirst wieder damit aufhören. Mir hilft beim Laufen immer Musik, aber auch nur welche, die ich gerne höre. Ansonsten von nix kommt nix, sorry, aber Disziplin musst du selbst erbringen. Ich wünsche dir viel Duchhaltevermögen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frischling1989 28.10.2012, 01:28

was hälst du davon das ich eine Art Tagebuch über Erfolge, Misserfolge und sonstiges in einem Blog schreibe? Würdest du das als Ansporn durchgehen lassen und glaubst du das die Motivation unter anderem dadurch auch länger anhält?

0

ich laufe auch regelmäßig,im moment immer öfter und muss mich auch nicht dazu zwingen,laufe doch erstmal immer nur kleine runden und dann mal bisschen mehr,ich laufe vor alln dingen immmer mehr ,weil ich mich verbessert hab,dann hat man den ehrgeiz und will die laufzeit verbessern!außerdem ist es bei mir so,wenn ich mal mittendrin merk ,ohh man ich kann gleich nicht mehr,dann zieh cihdas tempo an denk immer,gleich bist du eh zuhause,da kommst eh an,und je schneller du läufst desto schneller bist du zu hause!und wenn du alleine laufen lw findest,musik mitnehmen oder hund/freunde!hoffe ich konnte helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib Dir dein Ziel auf: Du willst mehr Sport machen.

Schreib Dir mind. 10 Gründe auf, warum du dein Ziel erreichen willst. Und wenn du beim Schreiben nicht ein starkes Kribbeln im Bauch verspürst, dann lass es lieber gleich bleiben.

Mal angenommen, du hast 10 und mehr Gründe aufgeschrieben und du fängst an, auf dein Ziel hinzuarbeiten, dann kommen früher oder später Momente, in denen du am liebsten alles hinschmeißen möchtest. Und genau in diesem Moment schaust du auf deine Liste und erinnerst daran, warum du das Ziel erreichen wolltest.

Das kann helfen, dich selber wieder auf dein Ziel zu konzentrieren.

Viel Erfolg.

Ausführliche Schritt für Schritt Anleitung, um deine Ziel zu erreichen findest du hier http://www.teege-training.de/gratis-download/ziele-erreichen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ziele sind wichtig. Melde dich zu einem Lauf an, der Geld kostet, z, B. einem Halbmarathon und dann arbeite darauf hin. Vielleicht hilft es ja, wenn du die Startgebühr nicht umsonst entrichtet haben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Persönliche Einstellung, entweder es macht klick oder nicht. Hierbei kann dir sicherlich niemand helfen. Du musst dir selber im Klaren sein was du willst und was nicht. Wenn du dir die Frage stellst ob du mit deiner jetzigen Situation zufrieden bist. Gibt entweder ein Ja oder Nein. Ist man unzufrieden kommt unweigerlich Frage 2: was kann ich an dieser Situation ändern und so musst du willens sein auch eine Änderung durch zu führen. Kannst du es nicht, dann bist du noch nicht so weit oder du bist scheinbar mit deiner Situation zu frieden.

Entweder man ist Stark oder man bleibt Schwach und jammert nur nur rum und sucht die Schuld bei anderen. Daher macht dir einen Plan und scheeeeerrrr deinen Hintern nach draußen und geh Laufen. Am besten gleich jetzt, es sei den du findest jetzt weitere 5 ausreden um nicht zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?