Wie überweist man günstig Kleinbeträge nach China?

4 Antworten

Wenn Deine Bank Online-Überweisungen nicht unterstützt, mal bei einer anderen Bank nachfragen. Ich habe voriges Jahr für eine Überweisung nach Bolivien (knapp 100 €) bei der Western Union 15 € Euro bezahlt, wobei, wenn ich mich recht entsinne, regulär 1 % der Überweisung an Gebühren anfällt, aber mindestens 15 €.

Ich kann transferwise empfehlen. Es wird zum originalkurs überwiesen mit 0,5% Gebühr vom überweisungsbetrag. Mit dem folgenden link ist die erste Überweisung gratis. https://transferwise.com/a/a6a81b

Mußt Du denn so viele Kleinbeträge überweisen? Kannst Du das nicht ein wenig sammeln? - Das wäre der erste Schritt zum Kostensparen.

Dein Zahlungspartner könnte auch ein online-Konto in Deutschland anlegen. Mit der dazugehörigen Kredit- oder Maestro-Karte kann man bei zahlreichen Banken in China kostengünstig an das Geld in Bar kommen.

Leider nein. Es handelt sich um verschiedene Zahlungspartner, meist nur einmalig.

0

Was möchtest Du wissen?