Wie überstehe ich einen Looping?

10 Antworten

also mal ganz ehrlich, die Achterbahnen fahren meistens so schnell durch den Looping, dass du fast nichts davon spürst.. es sieht in dem Moment nur so aus, als würde sich der Boden um dich drehen ;) Guck einfach nur auf die Schienen bzw. Die Bahn


Ich bin ein großer Fan von Loopings und finde es jedes mal wieder super in einer Achterbahn zu sitzen.

Leider hatte ich auch schon probleme mit übelkeit. Eigendlich merkst du den Looping nicht, wenn doch einfach summen. Wenn du summst kannst du dich nicht übergeben.

Hoffe ich konnte dir helfen. Viel spaß im Heidepark.

Danke für den Tipp muss ich mir merken :)

0

Die beste Achterbahn im Heidepark hat keinen Looping: Der Colossos. Und die... na die, die so schnell beschleunigt, daneben quasi, die hat auch keine Loopings.
Wie man es "verhindern" kann sich zu übergeben, das weiß ich allerdings nicht. Ich glaube aber, dass das bisschen schwierig ist. Ähnlich, als würde man seekrank werden.

Auf die freue ich mich schon richtig :)

0

Naja wenn dir bei sowas schlecht wird, würde ich es lieber meiden bzw. möglichst wenig fahren. Auf jeden Fall solltest du nicht mit vollem Magen fahren, und versuch während der Loopings an was schönes zu denken... aber ich glaube, wenn der Mageninhalt so rumgeschüttelt wird, ist es schwer sich zu beherrschen :P 

Ein Looping ist eigentlich überhaupt nicht schlimm. Er ist viel unspektakulärer als er aussieht. Einen normalen Looping spürst du nicht einmal. Konzentriere dich einfach auf die Schienen vor dir. Dass du kopfüber bist, merkst du nämlich nur, wenn du den Horizont fixierst. Und auch ganz wichtig: Entspann dich. Wenn du ganz locker lässt, ist die Fahrt viel angenehmer als wenn du verkrampft den Bügel umklammerst.

Colossos, Desert Race und die Bobbahn haben keinen Looping, ebenso wenig wie sämtliche Wasserattraktionen und die beiden sehr familienfreundlichen Achterbahnen Grottenblitz und Indie-Blitz.

Wenn du dich an einen Looping wagen willst, empfehle ich dir, mit Flug der Dämonen oder Krake anzufangen, wobei Krake freilich keinen richtigen Looping hat, sondern nur einen Immelmann. Bei diesen beiden sehr modernen Achterbahnen sind die Inversionen nämlich alle schön ausgeglichen und ruhig. Bei Big Loop sind die Loopings etwas zu klein und man wird ein bisschen in den Sitz gepresst, und bei Limit wirken die Inversionen allgemein etwas intensiver, weil es ein Inverted Coaster ist.

Viel Spaß!

Was möchtest Du wissen?