Wie überstehe ich diese Zeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das war bei mir leider auch so:/ bin in der Zahnmedizin tätig. Jeden Tag mit Bauch schmerzen und Übelkeit zur Arbeit gegangen weil ich Angst hatte vor dem Stress mit den Kollegen und dem Chef. Finde es schonmal Klasse das du gekündigt hast. Die letzten vier Wochen musst du einfach oberflächlich sein und alles was die sagen muss ins eine Ohr rein und in das andere Ohr wieder raus! Und Versuch positiv zu sein und darüber zustehen egal was sie von dir Wochen, denk immer dran bald hast du es geschafft :) drücke dir ganz ganz fest die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir jemanden mit dem du dich austauschen kannst, du glaubst gar nicht wie gut das bei Frust hilft. Wenn es jemanden auf Arbeit gibt der normal drauf ist, sprich mit dem über die Ausbildungssituation.

Viel Glück und Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei stark und lasse dich nicht provozieren ich wurde 3 jahre lang in einer klasse von fast allen aus der klasse gemobbt und das war schon auf ne echt krasse weise , was ich gemacht hab bin ruhig geblieben bis ich endlich umgezogen bin , da du nur 4 wochen hast arch zusammen kneifen und ruhig bleiben und versuchen die zu ignorieren weis jetzt nicht wie stark du bist beim ignorieren aber 4 wochen solltest du packen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ps das mit dem aufs klo gehn nur in der pause da würd ich mal zum betriebsrat gehn und mich da beschweren sowas ist nicht normal am sonsten noch es deinem ausbilder und der schule erzählen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?