Wie überredet man Eltern zu einem Hund?!

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Hi,

wenn du deinen Vater überreden willst, solltes du folgende Punkte gut ausarbeiten, und dir überlegen, kann ich das wirklich bzw. mache ich es auch.

  • Kosten

Hundesteuer, ev. Versicherung, Tierarztkosten, Hundeschule, Futter, und das ganze Zeug was er braucht. Da musst du dir einen Kostenplan machen und ihr zeigen, wie du das alles selber bezahlst. Du willst den Hund also solltest du auch alleine dafür aufkommen. Da sollten immer 200 - 300 Euro auf der Seite sein, falls mal eine Op anfällt, oder auch mal 1000 oder mehr, und im Monat dann nochmal so 50 - 100 Euro für Futter und sonstiges. Hast du das Geld? Wenn nein, wo bekommst du das her? Weiters kostet ein Hund meist ab 1000 Euro, wenn du dir nicht von irgendeinem Vermehrer einen holst, hast du das Geld auch?

  • Pflege

Wie schaut es mit Schule aus? Hast du mal ein paar Wochen am Stück frei? Ein Welpe muss die erste Zeit alle 2 Stunden vor die Tür und das Tag und Nacht. Vor der Schule musst du dann auch immer eine Stunde mit ihm raus, bist du dazu bereit? Jeden Tag, egal ob Regen oder Schnee, ob du noch müde bist oder Stress hast. Wie lange hast du Schule? Hast du dann noch jeden Tag Zeit, dass du noch 1-2 Mal mit ihm raus gehst, auch wenn du lernen solltest oder dich mit Freunden treffen willst ohne Hund? Das alles mal planen und das ohne deine Eltern, du musst das alleine hinbekommen, da du den Hund willst, wenn du das ohne deine Eltern nicht schaffst, kannst du es sowiso vergessen.

  • Zukunft

Was machst du in 5 Jahren? Bist du noch zuhause, oder lebst du dann wo anders? Ausbildung oder Studium in einer anderen Stadt, was ist mit dem Hund? Den musst du dann mitnehmen, sprich WG suche mit Hund, was schwer werden kann. Das werden deine Eltern auch bedenken, da sie sich dann um den Hund kümmern müssen, den sie gar nicht wollten. Würdest du ev. die besser Ausbildung saußen lassen, weil du dich zuhause um den Hund kümmern musst, und somit nicht in die Stadt ziehen kannst, wo die Firme ist? Hund können gut und gerne 15 - 18 Jahre alt werden, weißt du schon, dass du ihn sicher überall mitnehmen kannst?

  • Freizeit

Gehst du schon mit Freunden weg? Wenn nicht wird das bald mal so sein.. Was machst du dann? Da gibt es kein lange Party machen und am nächsten Tag ausschlafen, da heißt es auch früh aufstehen und mit dem Hund rausgehen. Bei Freundinnen übernachten, auch schwer, da du auch bald heim musst. Einfach nach der Schule Mädlsnachmittag, auch nicht mehr, da dein Hund zuhause wartet. Was ist mit dem ersten Freund? Wenn du bei ihm schlafen willst, und am nächsten morgen, gemütlich ausschlafen willst und mit ihm kuscheln? Nein, nach Hause der Hund wartet. Du wirst dich dann nicht mehr für das Tier interessieren, da dir andere Sachen wichtiger sind, du willst deine Jugend ausleben, und dich nicht nach dem Tier richten. Das weiß deine Mutter, dass sie sich dann sicher in paar Jahre alleine um das Tier kümmern muss.

  • Urlaub

Was ist mit Urlaub? Etwas zu finden, wo Hunde mitdürfen ist schon schwer, kostet auch extra und da ist schonmal nicht mehr alles drin. Und mit dem Hund in den Urlaub fahren ist auch nicht umbedingt toll, da hast du auch wieder bald aufstehen und rausgehen. Da musst du dann deiner Mutter versichern, dass du gerne auf den Urlaub verzichtest und bei Oma zuhause bleibst und dich um den Hund kümmerst. Bist du dazu bereit? Das selbe gilt für Schulausflüge, oder Kurzurlaube. Willst du darauf verzichten?

  • Hundeschule

Um einen Hund abzurichten muss man mindestens ein Jahr dorthin gehen, um ihn gut abzurichten 2 Jahre. Hast du da jede Woche Bock drauf, und dann zuhause auch mit ihm zu üben?

All das musst du dir jetzt selber mal beantworten, und das ohne deine Eltern, denn die willst du ja davon überzeugen. Wenn du das nicht alleine hinbekommst, wird es für dich schon sehr schwer. Selbst wenn du alles beantworten kannst, wird dein Vater schwer zu überzeugen sein, da sich das alles ändern kann, und wenn du dich dann nicht mehr kümmerst, hat sie die ganze Arbeit und muss den Hund abgeben.

Auch in der Nacht aufstehen um mit dem Welpen Gassi gehen. Urlaub fahren, wohin mit dem Hund, wenn ihr fliegen würdet oder den Urlaub nach dem Hund ausrichten. Ein Hund bedeutet Kosten wie Futter, Impfungen,Versicherung, Steuern oder auch mal eine OP. Hundefrisör je nach Rasse. Danach kannst Du Dich immer noch für einen Hund entscheiden, aber woher noch nicht.

Ariana7 08.03.2014, 15:20

Ok

0

Hallo erstmal ich hab einige Antworten gelesen und muss dir wirklich sagen, dass ich dir davon abraten würde, dir einen Hund anzuschaffen. Ich kann das natürlich nicht für dich bestimmen, das kann keiner. Aber du hast doch gesagt, dass ihr nicht in den Urlaub fahrt,da ihr kein Geld habt. Ich möchte dich nicht beleidigen oder so ^^, aber ein Hund kostet viel, wenn du dich gut um ihn kümmern willst. Und da allein dein Vater für das Geld sorgt, also arbeiten geht, musst du wenn überhaupt ihn überzeugen. Das mit der Pflege ist ja geklärt, wenn deine Mutter und du das zusammen macht. Problematisch wird es mit deinen Katzen, ob die sich dann mit dem Hund verstehen. Und vielleicht wird es deiner Mom Aug zuviel, wenn du mal größer bist. Du müsstest gucken, dass alle aus deiner Familie damit einverstanden sind und sich auch um ihn kümmern würden. Sonst wäre das wirklich unfair und du würdest ihnen eine große 'Last auflegen'^^ (allein schon das Geld) ...
Okey abgesehen von dem negativen jetzt, kannst du auch ohne Hund ins Tierheim gehen und dich um die Tiere bzw. Hunde da kümmern. Okey fürs gassi gehen musst du glaube ich etwas älter sein und dort auch erstmal 'gearbeitet' haben. So kannst du auch gucke, ob du wirklich einen Hund willst und dir wissen aneignen. Außerdem sehen deine Eltern dann auch das du Verantwortung übernehmen kannst. Hoffe ich konnte helfen

Dein Vater darf dir dabei nicht egal sein. Vielleicht kannst du ihm ja anbieten das du mehr hausarbeit übernehmen oder so damit sie dir ein bisschen mit dem hund helfen. Bei mir hat sich meine oma immer um den hund gekümmert. habt jemanden der ihn pflegen könnte wen ihr mal wegfahrt? vieleicht ist das die sorge deines vaters, dass ihr nicht mehr wegfahren könnt? wenn die katzen drinnen leben könnte dass funktionieren. oder hund und katzen sind noch klein. wenn sie zusammen aufwachsen würden sie sich aneinander gewöhnen.

Ariana7 09.03.2014, 11:07

Ja ok

0
Ariana7 19.02.2015, 09:56
@Ariana7

Oh Gott! Ich habe jetzt nach ungefähr einem Jahr wieder hier reingeschaut und ich schäme mich so wie ich damals nur so sein konnte! Ich bin jetzt 14 und weiß das ich mich nie im Leben alleine um einen Hund kümmern kann...allein die Kosten!

Liebe Grüße Ariana7

0

"Ich wurde dann GANZ alleine für den Hund sorgen!": Das klappt schonmal nicht. Ein Hund muss dreimal am Tag für etwa eine Stunde ausgeführt werden. Du gehst ja sicher noch zur Schule: Allein daher ginge das schon nicht. Dann muss so ein Hund zum Tierarzt, gefüttert, gestriegelt und bespaßt werden. Wenn er das nicht wird, das passiert oft genug, wird er dick oder unglücklich. Du solltest dir mal wirklich bewusst machen, was es bedeutet, so ein Tier zu haben: Du kannst nicht in den Urlaub, außer deine Eltern zahlen für ein Hundehotel, du musst Nachmittags immer da sein, kannst nie mit Freundinnen ausgehen etc.: ZUmindest wenn du alles allein machen willst. Du kannst also nicht deine Eltern mit diesem Argumentüberrreden, denn sie werden am Ende sowieso die Hälfte der Arbeit übernehmen. Hunde sind nicht wie Katzen, die auch mal zwei Tage lang allein sein können oder zum pinkeln rausgeschickt werden. Wenn dein Vater also keinen Hund haben will, dann musst du wohl oder übel einlenken. Tut mir Leid.

Meine Geschwister und ich wollten auch immer einen Hund. Aber wir haben uns auch bestimmt 3 Mal dagegen entschieden. Es ist einfach zu viel Aufwandt.

Und zuletzt noch eine Anmerkung: Sogar nicht alle Katzen und Hunde kommen zurecht, wenn sie gemeinsam aufwachsen. Ich bin mir zu 90% sicher, dass deine Katzen und der Hund sich nicht vertragen und dann gibt es immer stress und niemand ist glücklich.

LG.

Ariana7 08.03.2014, 15:24

Meine mum würde mir ja auch bei manchem helfen. Wenn ich ihn der Schule bin oder so

0
BlauesBlut 08.03.2014, 16:13
@Ariana7

Das sagt sie doch bloß. um endlich ihre Ruhe vor deiner Bettelei zu haben. In Wirklichkeit weiß sie ganz genau, dass sie sich bei dem Thema auf ihren Mann verlassen kann.

4

Du kannst gar nicht ganz allein für einen Hund sorgen. Du hast weder Geld noch Zeit dafür. Bald wirst du ne Ausbildung machen oder studieren und was wird dann mit dem Hund? Hunde werden schon mal 15 Jahre alt. Die hat man nicht nur in den Sommerferien. Wußtest du das nicht?

Also, sag, warum sollen sich deine Eltern einen Hund zulegen, wenn einer von beiden Hunde haßt?

Ariana7 08.03.2014, 15:13

Ich kann das! Meine mum ist ja einverstanden und mir ist mein dad da egal!

0
YK1972 08.03.2014, 15:15
@Ariana7

Dein Vater hat aber auch etwas zu sagen, das solltest du dir merken.

4
Bitterkraut 08.03.2014, 15:28
@Ariana7

Willst du die nächsten 15 Jahre zu hause leben? Nicht studieren und keine Ausbildung machen, weil du dich ganz allein um den Hund kümmerst?

Entweder wollen deine eltern einen Hund und übernehmen auch die Verantwortung, oder du wartest, bis du selber Geld verdienst und dein Leben so eingerichtet hast, daß ein Hund reinpaßt.

PS: Es ist nicht so, daß die Leute, die dir hier abraten, dich nicht verstehen. Ich wollte schon mit 5 einen Hund - und nur einem Zufall ist es zu verdanken, daß ich mit 16 auf den Hund kam. Vorher hab ich den Hund schon 2 jahre lang 2x täglich ausgeführt, weil sein Besitzer krank war und nicht so konnte wie er wollte. Der Hund war bereits sehr gut erzogen und sehr willig, sich von mir führen zulassen. Wäre die Stiuation eine andere gewesen, hätten meine Eltern einem Hund nicht zugestimmt. Und auch dann gab es immer mal ne Auseinandersetzung, weil ich lieber mit Freunden schwimmen gehen wollte, als mit dem Hund rauszugehen oder zu arbeiten ;).

Mach nen guten Abschluß, bereite dich mit all deinen Zukunftplänen auf einen Hund vor, verdien Geld und hol dir dann einen Hund. Dann, wenn du dem Hund wirklich gerecht werden kannst.

5
eggenberg1 08.03.2014, 18:25
@Ariana7

man bist du pampig !!!

und mir ist mein dad da egal!>

ist es dir auch egal , dass er mit seiner hände arbeit das GELD mit nach hause bringt , wovon DU und auch deine mutter lebtst und dann natürlich auch der hund?

du mußt noch lange auf die weide um zu kapieren , dass man für sein geld hart arbeiten muß-- arbeitet deine mutter eigentlich auch ?-- freu dich mal auf deine ausbildungszeit, dann denkst du anders übers geld ausgeben !!

3
YK1972 08.03.2014, 15:14

Ja, das stimmt, meine Hündin wurde 17 Jahre alt.

2

Tut mir leid, aber du wirst nicht alleine für einen Hund sorgen können. Ein Hund kostet im Monat mindestens 100€-200€ und dazu kommen noch unregelmäßige Tierarztkosten die locker mal in die drei bis vierstelligen Bereiche gelangen. Zudem du sicher noch zur Schule gehst dabei darf ein Hund nie länger als 4h alleine sein (Welpen bis zum 6 Monat gar nicht).

Ein Hund ist eine sehr große Verantwortung und fordert viel Wissen, was die meisten Jugendlichen gar nicht haben. Ein Hund wird unterschätzt und er allein darf das Ganze ausbaden. Zudem er so oder so leiden wird, wenn dein Vater Tiere hasst, denn ein Hund ist ein sehr menschenbezogenes Tier das heißt die ganze Familie muss mit Leib und Seele, Haut und Haar einen Hund wollen und 100% dahinterstehen. Ist das nicht so, dann merkt das der Hund auch und er wird leiden.

Zum Wohle des Hundes solltest du also davon absehen. Informiere dich und betätige dich ehrenamtlich im Tierheim, dann hast du genug Wissen und Erfahrung um die im erwachsenen Alter sobald du ausgezogen bist einen Hund zu kaufen/adoptieren.

eggenberg1 08.03.2014, 18:04

komisch auf SOLCHE antworten , reagieren die wenigsten fragesteller!!komisch ,oder ?

3
Sesshomarux33 08.03.2014, 18:05
@eggenberg1

Ja das ist mir auch schon aufgefallen. Warum will keiner mit mir diskutieren? :(

3
mops09 08.03.2014, 19:22
@Sesshomarux33

da gibt’s nix mehr zu diskutieren - wer deine antworten nicht versteht, dem ist eh nicht mehr zu helfen :) ♥

3

kein kind/jugendlicher kann "sich ganz alleine " um einen hund kuemmern -schliesslich wirst du taelgich 4-6 stunden in der schule sein.

du solltest deinem vater kein tier ins haus bringen -wenn er tiere hasst!

Ein Hund ist eine große Verabtwortung! Du wirst dich sicher nicht ganz allein um ihn kümmern können. Du musst mindestens drei mal mit ihm raus pro Tag und Hausaufgaben und Hobbys kommen noch dazu... was wenn du mal krank bist und deine Mutter grad nicht da ist? Wenn mal im Ernstfall alles an deinem Vater hängen bleibt... ihr müsst auf den einzelnen achten und seine Entscheidung respektieren, wenn er das nicht möchte. Stell dir vor dir ganze Familie wäre dafür in den Sommerferien nach Grönland zu fliegen, nur du nicht. Was würdest du davon halten? Und hierbei würde es sich nur um ein paar Urlaubswochen handeln und nicht um mehrere Jahre!

Apropos Urlaub: mit einem Hund zu fliegen etc kostet schon seinen Preis und ist auch sehr anstrengend für das Tier.

Thunderlights 09.03.2014, 09:37

Wegen des Schreibfehlers in der ersten Zeile, ich meinte Verantwortung.

0
Thunderlights 11.03.2014, 23:19
@Thunderlights

Ich glaub auch nicht dass du das mit gassi gehen und schule alles untereinen hut kriegen würdest das kommt auch noch dazu. Egal wie schön die zeit mit deinem Hund sonst wäre, es wäre für dich einfach viel zu stressig.

0

War bei mir auch so, habe ganze 3 Monate um einen Hund gebettelt! :) Welchen Hund willst du haben? Einen kleinen? oder Großen? das ist das wichtigste denke ich. Wenn du einen Hund gefunden hast, sag es erstmal deiner Mutter. Immer, wenn ich mit meinen Eltern unterwegs war, und jemand vorbeigekommen ist und einen Hund an der Leine hatte, habe ich immer traurig geschaut und gesagt: '' Die Frau da vorne hat einen Hund, aber wir bzw. ich nicht.'' Das ging eine ganze Weile so, aber mein Vater wurde letztendlich auch weich, meine Mutter hat mit ihm auch noch geredet und geschaut, wo man diese Rasse kaufen kann.

aber natürlich musst auch dich bereiterklären, dein Hund zu füttern, auch nachts rauszurennen damit dein Welpe pinkeln kann, mit ihr / ihm zum TA zu fahren, etc..

Viel Glück! ;)

SoDoge 08.03.2014, 15:11

Um Gottes Will,lass deinen armen Vater in Ruhe! Wenn ich ein Kind hätte,ich würde so ausrasten,wenn man mir so kommen würde,unverschämt das!

2
BeYouTyful 08.03.2014, 15:14
@SoDoge

Das war vor 2 Jahren, außerdem ist mein Vater nicht so streng oder ernst, wie du vielleicht denkst.

0
Ariana7 08.03.2014, 15:19

Ok. Danke. Das war echt die beste Rückmeldung. Du bist echt nett und du weisst was es bedeutet einen Hund zu wollen :-)

0
Bitterkraut 08.03.2014, 15:34
@Ariana7

Was macht dich eigentlich so sicher, daß ein Hund auch dich will? Wenn ich ein Hund wär, würde ich mir was anderes als Besitzer wünschen, als ein trotziges Kind.

5
eggenberg1 08.03.2014, 18:02

beyoutyful-- jetzt erzähl doch nicht, dass du das allein gemacht hast und dass du mit dem hund zum tierarzt fährst -- da kümmern sich doch wohl alle drum , nich t nur du alleine !

2
BeYouTyful 09.03.2014, 19:53
@eggenberg1

Wo steht, das ich das alles alleine mache? Nirgendswo. Meine Mutter war auch schon lange für einen Hund und mein Bruder auch. Sie kümmern sich auch um unseren Hund.

0

Mhm,ja ich sehe schon,du bist ein Kind und meinst mal eben einen Hund haben zu wollen,deine Mutter toleriert das auch noch.

Dein Vater hasst Tiere zurecht,braucht ja auch keiner zuhause überall herumwuseln zu haben,gibt genug Sachen,die einem auf den Geist gehen,ohne dass man sie sich absichtlich anschafft.

Der arme Mann hat ein Kind und zwei Katzen am Hals und eine Frau,die das alles billigt,und jetzt noch mehr? lass ihn in Ruhe! Er tut mir leid,das meine ich Todernst.

Du kannst und wirst dich nicht alleine drum kümmern,das verspricht doch jedes Kind.Aber Geld für alles was das Tier braucht usw.,das muss dann dein Vater auch noch berappen,also schon mal nicht GANZ alleine.Und du bist auch nicht 24/7 zuhause um dich um den zu kümmern,das bleibt dann an ihm hängen.

Spiel lieber mit den Katzen.....Keine Chance!

Ariana7 08.03.2014, 15:15

Ich werde einen Hund bekommen! Wenn ich einen Hund bekomme dann werde ich es hier in die Kommentare schreiben! Und ihr werdet staunen!

0
SoDoge 08.03.2014, 15:17
@Ariana7

Und ich werde dir nicht glauben,oder dich für ein freches Gör ohne Benehmen halten!

5
YK1972 08.03.2014, 15:17
@Ariana7

Da sei dir mal nicht so sicher, denn ich bin mir fast sicher, dass dein Vater es ist, der das Geld für die Familie ran schafft und wenn er nein sagt, dann bleibt es auch dabei.

2
Ariana7 08.03.2014, 15:26
@YK1972

Du kennst mein dad nicht. Irgendwann wird ehr ja sagen. Den. Ich bin seine tochter

0
SoDoge 08.03.2014, 15:30
@Ariana7

Du kannst kaum schreiben,aber willst dir ein drittes Tier holen,sowas lächerliches! Er gibt vielleicht nach,aber beliebt machst du dich bei ihm nicht.

Schür mal nur das Feuer....

4
eggenberg1 08.03.2014, 18:19
@Ariana7

Ich werde einen Hund bekommen! >

wie gut , dass du die ausrede hast-- ICH bin in der pubertät und weiß nicht genau ,was ich tue und sage -

weißt du was -verwende dein selbstbewußtsein mal besser auf deine schulischen leistungen da ist es besser aufgehoben -- denn da hast du noch so einiges nachzuholen . nicht immer ist es richtig zu meinen --frech siegt !

5
eggenberg1 08.03.2014, 18:21
@Ariana7

Den. Ich bin seine tochter>

und es zeugt von wenig liebe und verständnis -- viel mehr von egoismus und rechthaberei , wennd u diese einstellung ausnutzt!

3

Wie jung bist Du und wer versorgt den Hund z.B. auch abends wenn das nötig ist, aber Party´s angesagt sind ????

Oder wer steht morgens nach nächtlichen Party´s auf und führt Hundi Gassi ?

Ariana7 08.03.2014, 15:21

Ich bin 13. Ich gehe nicht an Partys. Ich würde alles für den Hund Thun! Tiere sind mein eins u. Alles! Ich bin sogar vegitarierin.

0
BlauesBlut 08.03.2014, 16:20
@Ariana7

Schafe, dass du dann nicht einmal weißt, wie man das schreibt.

Noch gehst du nicht zur Party. Aber wie sieht das in fünf Jahren aus? Oder in zehn? Wer kümmert sich dann um den Hund.

0
lille23 08.03.2014, 16:21

Aber du wirst nicht dein leben lang 13 bleiben

2

nein wäre es nicht-- denn du bist ein kind und kannst ganr nicht allein für in sorgen -- dazu hast du nicht die mittel -das geld ..und auchnicht die ziet--du bist zum beispiel motrgens bis zu 6 -7 stunden in der schule .also müßte sich deinemutter dann drum kümern, wiel man einen hund nicht mehr als 3 -4 stunden allein lassse kann -

ein hund ist ein familiemitglied und wenn auch nur einer davon gegen tiere ist, dann ist es für die tiere immer sehr schwer akzeptiert und respektiert zu werden--darum schaff dir später einen hund an ,wenn du allein wohnst. fahr doch mit deiner mutter zusammen als gassiegänger in ein tierhiem und lauft da regelmäßig mit den hunden -- dann habt ihr kontakt zu den tieren ,bekommt auch noch erfahrung und seid beide gut zufrieden , ohne dass papa belästigt wird .

Wie alt bist du denn? Woher kommt das Geld für das Futter, den Tierarzt usw.? Wo ist der Hund, wenn du nicht zu Hause bist? Was macht ihr mit dem Tier, wenn ihr mal in den Urlaub fliegt und wer bezahlt das?

Keine Chance deinen Vater zu überreden.

Ariana7 08.03.2014, 15:12

Ich bin 13. Das Geld zahle ich & meine mum. Einer von uns ist immer zuhause. 1 stunde kann er doch alleine sein. Wir gehen eigentlich nie in den Urlaub.wir gehen nur noch dieses jähr dann nie mehr.

Mein dad ist mir bei diesem Thema egal.

0
BlauesBlut 08.03.2014, 15:22
@Ariana7

Aber er hat das Sagen. Hast du eine Ahnung, was ein Hund dich im Jahr so kostet? Und glaubst du, dein Vater schaut einfach zu, wenn deine Mutter Geld für das Tier ausgibt, was er nicht wollte? Vielleicht sogar das Wirtschaftsgeld? Innerhalb einer Ehe gelten gewisse "Regeln". Ich sage nur, Unterhaltspflicht zwischen Eheleuten.

3
BlauesBlut 08.03.2014, 15:25
@Ariana7

Woher willst du wissen, dass ihr nie mehr in den Urlaub fahrt? Das zu denken, ist reichlich wirklichkeitsfremd.

1
Ariana7 08.03.2014, 15:27
@BlauesBlut

Weil wir kein Geld haben für so was wir sin 4 Personen. Dieses Jahr gehen wir nur weil von jemandem sehr viel Geld bekommen haben

0
Bitterkraut 08.03.2014, 15:32
@Ariana7

Ihr zahlt - und wer verdient das Geld? Du schon mal nicht.

2
BlauesBlut 08.03.2014, 16:00
@Ariana7

Ihr habt kein Geld mehr, aber du willst einen Hund? Wie gesagt, so ein Tier kostet Geld.

2
eggenberg1 08.03.2014, 18:05
@Ariana7

Wir gehen eigentlich nie in den Urlaub.wir gehen nur noch dieses jähr dann nie mehr.>

und genau DAS glaube ich dir nicht -- wel man das im vornherein nicht weiß !!!

1
ich würde mich dann GANZ alleine für den Hund sorgen!

Würdest du auch ganz alleine für die nicht gerade geringen Kosten aufkommen können, die ein Hund nunmal so mit sich bringt? Und hättest du auch ganz viel Zeit dazu, dich ausreichend um den Hund zu kümmern? Mit Sicherheit nicht, denn bestimmt gehst du ja auch noch zur Schule, wer kümmert sich dann um den Hund?

Ariana7 08.03.2014, 15:17

Ja ich gehe zur Schule....... Aber hat den hier niemand Rücksicht um mich? Ich will einen Hund weil ich immer so alleine bin....und ein Hund kann eben der beste Freund werden.

0
YK1972 08.03.2014, 15:19
@Ariana7

Such dir Freunde unter den Menschen. Selbst der beste Hund kann einen Menschen nicht ersetzen. Ich bin mir fast sicher, dass ein Hund nicht glücklich werden würde, wo ein Mensch in der Familie ihn hasst.

2
Ariana7 08.03.2014, 15:23
@YK1972

Naja ok. Also mein dad hasst sie nicht so doll einfach ihm stören die Haare und so

0
BlauesBlut 08.03.2014, 16:17
@Ariana7

Du bist doch gar nicht allein. Du hast Eltern, du hast ein Geschwisterkind, ihr habt zwei Katzen, die sich im Übrigen auch mal über ein paar Schmuseeinheiten freuen. Sicher gibts auch Freunde und andere Verwandte. Wenn du mit deiner Freizeit nichts anzufangen weißt, such dir ein Hobby.

2
eggenberg1 08.03.2014, 18:07
@Ariana7

ja warum bist du armes kind denn immer soooo allein? ,, weil niemand was mit dir zu tun haben will ,weil du keine freunde hast, weil du nicht in einem sportverein mitmachenkannst, ja warum denn ???

3
eggenberg1 08.03.2014, 18:14
@Ariana7

... Aber hat den hier niemand Rücksicht um mich?>

NEIN ,, niemand hat mitleid mit dir ,denn du kannst allein was unternehmen , du kannst dir freunde suchen und weggehen-- ein hund ist auf DICH angewiesen ,er kann nicht allein die wohung verlassen und sich einfach freunde suchen , er muß darauf warten bist ihr ihn füttert ,streichelt ,mit ihm spielt ,mit ihm gassie geht, mit ihm ne hundeshcule besucht und mit ihm hundekumpels aufsucht --

DAS alles könntest du als menschenkind vollkommen allein machen , aber dein hund muß sich drauf verlassen können , dass du es mit ihm zusammen machst , die nächsten 15 jahre mindestens-

du bist 13 und wirst bald tagsüber zur ausbildung sein -- und dein hund?? der darf dann warten bis du nach hause kommst ?

manno so kleine bist du doch nicht mehr -- darüber könntest du doch wirklich mal nachdenken und zwar schon von ganz allein !!!

denk mal über den vorschlagmit dem tierheimgassiegehen nach !!

4

Du bist 13 Jahre alt und es ist ganz einfach unmöglich, dass du dich ganz allein um einen Hund kümmerst!!!

Außerdem sind es deine Eltern die, wenn überhaupt, einen Hund kaufen würden...

Und wenn ich dann deine andere Frage sehe:

http://www.gutefrage.net/frage/wie-ueberedet-man-eltern-zum-facebook

...dann kann ich mir schon denken, dass du einfach nur ein wenig rumnerven willst...

Fragen wie deine werden hier besonders an den Wochenenden zig-fach gestellt...

Also ich habe jetzt über eure vielen Kommentare nachgedacht...........und will mich jetzt nochmals entschuldigen das ich so stur war............vielleicht sollte ich mal mit meinen Eltern darüber reden....

Bitterkraut 09.03.2014, 13:24

ja, das Problem ist wirklich, daß du für die nächsten 10,15 Jahre planen mußt, wenn du einen Hund hast. Und das kannst du einfach nicht, weil du noch gar nicht genau wissen kannst, wie deine Zukunft aussehen wird. Deshalb müssen deine Eltern auch den Hund wollen, weil er ja vielleicht bei ihnen bleiben wird, wenn du ne Ausbildung machst oder sogar in einer anderen Stadt studierst. Ein Hund ist eine Entscheidung für eine sehr lange Zeit - und die kannst du noch nicht treffen, jedenfalls nicht ohne die volle Zustimmung deiner Eltern.

Und glaub mir, wenn du wirklich ein Hundemensch bist und in ein paar Jahren immer noch einen willst, wirst du schon irgendwie auf den Hund kommen - oder der Hund auf dich.

0

es ist schnell gesat ich würde alles für den hund tun, das verfliegt schnell und das tier braucht pflege und gassi gehen und nicht alleine in urlaub gelassen. dein vater sieht es nüchterner als du

Was möchtest Du wissen?