Wie überprüft ein Nephrologe die Nierenfunktion?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der nierenwert wird anhandeines wertes im Blutbild errechnet dieser Wert ist sehr ungenau wird aber meistens vom Hausarzt als auch beim nephrologen bestimmt. Letzterer macht zudem auch noch eine Urin Untersuchung bei dem festgestellt werden soll ob im Urin Spuren von Eiweiß zu finden ist was ein Zeichen für eine schlechte nierenfunktion ist. Wenn man darüber hinaus ein genauerer wert bestimmt werden soll macht man einen 24 Std sammelurin. Dabei werden in der zeit Häufigkeit und menge der flüssigkeitszufuhr dokumentiert sowie die Gesamtmenge des Urin. Und es wird noch ein Ultraschall von den Nieren gemacht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Facharzt macht z.b. sehr spezifische Blut und Urin Tests, des weiteren spielt bei den Auswertungen auch das spezifische Fachwissen und die praktische Erfahrung eine grosse Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist einfach ein Facharzt mit mehr Wissen darüber als ein Hausarzt es hat. Der hat medizinisches Grundwissen und ein Facharzt hat sich auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert womit er sich im Studium intensiver beschäftigt hat.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Facharzt hat er verschiedene Untersuchungsmethoden. Spezielle Gerätschaften kommen bei Untersuchungen zum Einsatz. Die Diagnostizierung erfolgt je nach Krankheitsbild.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mirarmor
03.02.2017, 17:32

Welche Untersuchungsmethoden konkret es für die Niere gibt, würde mich interessieren.

0

Das kommt drauf an, wie seine Praxis und die des Hausarztes ausgestattet sind.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?