Wie überede ich meine eltern zu einem hund/zu einem chihuahua? bitte helft mir!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

gesagt das ich mir den hund selber kaufe

Du selber kannst Dir keinen kaufen, da weder Züchter noch Tierheim Hunde an Minderjährige abgibt!

Jeden Tag schlagen hier Minderjährige mit der gleichen Frage auf. Leider mußt Du die Entscheidung Deiner Eltern akzeptieren. Einen Hund zu halten bedeutet Verantwortung zu übernehmen und die Haltung ist auch mit hohen Kosten verbunden, die Du mit 14 nicht tragen kannst.

Es würden ja meine eltern zahlen und dann zahle ich ihnen dass geld zurück!!!!

0

Hallo :) Du hast zwar immer GESAGT, dass Du dasdas machst, aber du musst es auch beweisen. Am besten hilfst Du mehr im Haushalt mit. Vielleicht kannst du auch mit nachbarhunden Spaziergänge machen. Wenn du das lange machst sprich deine Eltern noch einmal an und nachnach exakten Gründen. AberAber denk dran. Ein Hund wird alt. Du musst dich Leben lang um ihn kümmern. Wenn Du Verantwortung übernimmst ist das auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.

du musst drauf hinarbeiten..meine mutter sag auch wenn ich was will muss ich erstmal mithelfen...bsp..im haushalt..wenn du zeigst das du verantwortung übernehmen kannst kann du dich auch um einen hund kümmern...eltern haben auch meistens angst das sich kinder eine hund wünsche sie den dann bekommen und wenn partys, jungs, und rausgehen dann wichtiger ist, die arbeit an den hund an ihnen haftet....

Hier geht es um ein lebendes Tier!!!!

1

Hallo Carina7654

Bitte lese dir alle Fragen hier durch, wo sich Kinder einen Hund wünschen, dann bekommst du alle Antworten.

Wir können dir nicht helfen, denn wenn deine Eltern NEIN sagen, dann haben sie ganz sicher ihre Gründe.

Wenn man reif und erwachsen sein möchte, dann sollte man sich auch so verhalten und dazu gehört, dass man die Argumente seiner Eltern akzeptieren lernt.

Auch wenn ihr ein großes Haus und einen Garten habt, das sind noch keine ausreichenden Gründe, damit ein Haustier angeschafft wird.

  1. www.hallofamilie.de/familienleben/kind.../577-kinder-und-haustiere.htm...

Wenn es deine Eltern nicht erlauben, dann musst du das wohl oder übel akeptieren müssen. Überreden geht immer, aber wenn sie selbst nach deinen oben genannten vorschlägen (gassi gehen etc.) NEIN sagen, dann wollen sie einfach keinen Hund im Haus. Ich hätte auch liebend gern eine Katze, allerdings hasst mein vater katzen und somit ist das ausgeschlossen. Ist für mich kein Problem, denn zukünftig mit eigener Wohner kann man sich kaufen was man will, wenn nicht heut dann zukünftig ;)

Gar nicht. Welpen dürfen bis zur Pubertät NIE alleine sein, sie würden Todesängste ausstehen. Ein erwachsener Hund sollte nicht länger als 4 Stunden alleine sein. Du bist 6 Stunden in der Schule und in wenigen Jahren vollzeit berufstätig. Fällt also aus. Abgesehen davon ist ein Chihuahua absolut kein Anfängerhund und kann noch weniger als andere Rassen alleine sein, da er extrem auf Körperkontakt angewiesen ist.

Ich bin kein anfänger.. wir hatten schon zwei hunde nd das waren golden retriever

0

Deine Eltern werden ihren Grund dafür haben, daß sie keinen Hund in ihrer Nähe haben möchten. Dabei geht es scheinbar nicht um das finanzielle, wer den Hund nun kauft sondern lediglich darum, wer für ihn sorgt, wenn Du nicht da bist..........

Du gehst doch mit Sicherheit noch zur Schule und wie Du sagst, schläfst Du auch recht gerne.......(wahrscheinlich am Wochenende)...Es geht allerdings nicht nach Deiner Nase, wann Du den Hund ausführen möchtest, sondern nach den Bedürfnissen des Hundes. Er möchte auch bei stürmischem Wetter und bei fürchterlichem Regen sein Geschäft verrichten dürfen.......

  1. Wie alst bist du denn.
  2. Wer zahlt die Hundesteuer, Versicherung, Tierartzt, Futter, Spielzteug(Hundekörbchen usw.)
  3. Wer staug die Bude (denn die dinger haaren extrem ) (ich spreche aus eigener erfahrung )

Einen Hund zu besitzen braucht viel Verantwortung !!!

Vernünftige Eltern wie deine findet man selten! Im Endeffekt sind es nämlich sie, die sich um das Tier kümmern müssen.

Es reicht nicht mit dem Hund rauszugehen da gehören noch mehr pflichten zu. In paar Jahren hast du vielleicht andere Interessen dann wird deine mom auf dem Hund sitzen bleiben

Deine Frage ist schon so kindisch gestellt , da halte ich es für besser wenn du keinen Hund bekommst

Ich denke mal ...deine Eltern wissen schon wegen dem Verbot.........du bist bestimmt unzuverlässig.......ein Hund ist ein Lebewesen....man kann ihn nicht ausschalten ....nur damit man Ruhe hat....:) lg blümche

Was möchtest Du wissen?