wie trinkt man einen single malt scotch whisky?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Letztendlich so Trinken, wie es einem schmeckt ;) Das habe ich auch jetzt ein paar Mal von Experten auf der Whisky Fair dieses Jahr in Limburg gehört. Und in einem Blog, den ich letztens entdeckt habe, gibt es auch einige How tos zum "richtigen" Whisky-Drinken. Als Anekdote wurde mir sogar erzählt, dass der Chefbrennmeister einer größeren schottischen Brennerei mal in geselliger Runde nach ein paar Whiskies erzählt hat, dass er ihn am liebsten mit Zitronenlimonade trinkt. Also jedem das seine! ;)

zum whisky verkosten brauchst du stilles wasser und ein birnenförmiges whiskyglas. ansonsten natürlich noch deine nase und zunge ;). eine ausführlichere beschreibung hab ich hier gefunden: http://www.whiskyverkostung.com/

Bei Zimmertemperatur, aus einem Wiskeyglas oder Tumbler, langsam mit Luft in den Mund ziehen, dort schlürfen und spülen, damit sich das Aroma entfaltet (80% des Geschmackes sind flüchtige Aromen, die über die Nase wahrgenommen werden. Der Geschmach aus diesen olfaktorischen und den gustatorischen (Geschmack im Mund) Reizen verbindet sich in der Hirnrinde zu einem runden Geschmackserlebnis.

Sehr zum WOHLE!

Am besten pur. Höchstens mit Wasser verdünnt (nach Bedarf), aber bitte kein kalkhaltiges. In guten Whisky-Geschäften gibt es original schottisches Wasser zum Verdünnen.

Wie cool, dass du das auch so erwähnst, dass es kein kaltes Wasser sein darf :)

Hier im Whisky Glas Blog http://www.whisky-glas.de/wie-trinkt-man-whisky-richtig/ hab ich eine schöne Zusammenfassung gefunden, wie und welchen Whisky man trinken soll:

  1. Älter ist nicht gleich besser
  2. Teurer ist nicht gleich besser
  3. Whisky auch mal mit Wasser mischen
  4. 1-2 Eiswürfel bei bestimmten Whiskys, jedoch nie Crushed Eis
  5. Experimentier und trink verschiedene Sorten

Coole Zusammenfassung - unten hab ich gelesen, dass man kein Eis nehmen darf oder

0

Man schüttet in ein klares, weisses Glas, das in Form und Grösse einer Tulpe ähnelt, eine Menge, von der man erwartet sie sei einem persönlich angemessen. Dann hebt man ihn gegen das Licht, betrachtet die Farbe, schwenkt den Whisky leicht und beobachtet das Viskositätsverhalten an der Glaswand. Anschliessend zieht man den Duft durch die Nase und stellt sich die verschiedensten Geschmacksassoziationen bildlich vor. Dies kann mehrfach erfolgen je nach Komplexität des Geruchs. Erst dann nimmt man einen langsamen Schluck, der gerade ausreichend sein soll, die Zungenoberfläche zu bedecken und daraus versucht man von der Zungenspitze bis zum Zungengrund alle Geschmackspapillen nach deren Empfinden abzufragen, worauf dann der Whisky an die Gurgel weitergereicht wird. Zu guter Letzt verinnerliche man sich den sogennanten Nachgang, welchen der Whisky Geschmacklich hinterlassen hat. Treten Unsicherheiten in einigen Geschmacksnuancen auf, verdünne man den Whisky mit klarem einfachen Wasser um ein drittel der Menge und zelebriere die Verkostung erneut, und diskutiere anschliessend mit den anderen Whiskytestern ausgiebig die vorherrschenderen und die dezenteren geschmacklichen Noten, vermeide aber tunlichst jeden Streit, da es hierbei kein falsch oder richtig geben kann.

Bitte keinen Single Malt aus einem Tumbler trinken, aus Tumblern trinkt man nur fiese amerikanische Erzeugnisse oder irgendwelchen blended Mist.

Mehr zum Thema gibt's auch unter: https://www.whiskysociety.com/ http://www.thewhiskywiki.de/ http://www.whiskyfanpage.de/

0

Richtig! Und natürlich KEIN Eis, sondern den Whisky bei Zimmerthemperatur genießen.

Um Gottes Willen nicht als Whisky sour!!!! Ansonsten wie von holzhaeusler empfohlen.

Sehr zum Wohl, H.

warum nicht als whisky sour? welchen nimmt man denn da?

0
@loenta

Da würde man klassischerweise Bourbon nehmen, mittlerweile gibt's aber auch wieder eine Welle, auch Scotch Whisky für Whisky Sour zu verwenden. Im Mixology Magazin 1/2011 war dazu ein ganz guter Bericht drin.

0

Am besten wirklich pur, ansonsten ein bisschen gutes Trinkwasser rein, aber auch nur soviel, dass die schlieren nicht verschwinden. ;)

Wenn du Eis, Zitrone oder Sirup in deinen Single Malt tust - komme ich zu dir nach Hause und breche dir die Beine!

;-)


Whisky trinke ich pur, es sei er kommt Cask Strength aus der Flasche, dann kommen ein paar Tropfen Volvic dazu.

das mit dem Eis ist geschmacksache...auch nicht mein Geschmack. Aber du hast definitiv bei deiner "Beinbrech-Geschichte" Cola vergessen - gibt ja auch Leute die Single Malts oder leckere Blended Whiskys mit Cola mischen *Kotz!

0

Was möchtest Du wissen?