Wie trifft man am besten schwierige Entscheidungen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wen du die Ausbildung  kündigst    und das   nicht gründe wegen dem Beruf waren dann kann es sinnvoll ein sie wo anders weiter zu machen aber da sich alles geändert hat  müsste das mit der Kammer abgesprochen werden! Die frage ist auch wie lange du in der Ausbildung warst.! Den  wen du im2ten Jahr bist dann wäre weitermachen wohl sinnvoller.

Aber das ist deine Entscheidung den du musst  wissen was  besser für dich ist wen du zb im2ten Schuljahr einsteigen müsste dann fehlt dir Wiederrum wissen! so wie sich das anhört ist das scheinbar keine normale schule   also ist auch die frage was kamst du damit überhaupt gereichen und wen du das bezahlen musst   kannst du das  den dann auch und wird das dann später auch anerkannt!

Schreibe  dir zb mal  pro und kontra  auf und entscheide dann!

Einfach mal  kündigen ist normalerweise das dümmste was man tun kann  weil man dann zb kein Geld  vom Arbeitsamt bekommt und dann eine 3 moanatiege sperr zeit.

daniixtl 04.07.2017, 18:35

Ich habe natürlich nicht ohne Grund gekündet und ich habe ja nicht nichts. Ich kann entweder in die Schule oder diese Stelle annehmen.

0

Hallo.

Du mu8sst Bauchgefühl und Pro und Contra mischen.
Was da den rauskommt ist richtig zum Jetzigen Entscheidung.
Was war und was kommen kann musst du außen vor lassen, wenn die Entscheidung gefallen ist. Dann geht es nur noch weiter. So habe ich immer entschieden. Wer keine Fehler macht der lügt.

Mit 
Gruß und 'Erfolg.

ausbildung kündigen und bei anderem betrieb weiter machen- zirkusidee .

keine details - keine hilfe .

Zeit lassen
Fakten anschaffen
Auskünfte holen

daniixtl 04.07.2017, 18:13

Habe ich ja alles schon....

0

Was möchtest Du wissen?