Wie trete ich aus der Kirche alt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich musste zum Amtsgericht persönlich hin, musste meinen Perso nur mitnehmen und 25 euro zahlen. Habe keinen Termin oder so gebraucht, einfach zu den Öffnungszeiten hin. 

Ich weiß allerdings nicht, wie das bei dir ist, kommt drauf an, wo du wohnst. Kann sein, dass du auch auf´s Standesamt (oder was weiß ich wohin) musst und die Gebühren evtl. höher oder niedriger sind und ob du noch andere Unterlagen mitbringen sollst. Schau doch mal auf der Homepage deiner Ortschaft, da findet sich oftmals auch, wer für was zuständig ist und wo du hin musst mit entsprechender Telefonnummer. Manchmal steht sogar da schon dabei, was man alles mitnehmen muss, falls nicht einfach mal anrufen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von slolu
08.04.2016, 23:20

Danke. Also muss ich wohl eine Person mitnehmen, die bei der Taufe anwesend war?

0

Geh zum örtlichen Rathaus und frage dort bei der Information nach, wo Du Deinen Kirchenaustritt erklären kannst und ob und wie viel Dich das kostet. Ein Austritt wird regional unterschiedlich beim Amtsgericht oder beim Standesamt bearbeitet. Ebenso regional unterschiedlich ist, ob es eine Bearbeitungsgebühr kostet oder nicht, und wenn, wie hoch diese Gebühr ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach im Internet schauen, ist nämlich von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Mal muss man zum Standesamt, um die Papiere auszufüllen, mal zum Amtsgericht. Also einfach mal nachsehen. Da steht auch meistens, ob es was kostest. Das ist nämlich auch unterschiedlich, soweit ich weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von slolu
08.04.2016, 23:04

Danke :) Wenigstens ein Anhaltspunkt ;)

0

Du musst auf das Standesamt auf dem Rathaus wo du gemeldet bist, also bei der Gemeinde oder Stadt in der du wohnst. Da unterschreibst du den Austritt, bezahlst 25 Euro (jedenfalls 2006 als ich raus bin) und du bekommst eine neue Lohnsteuerkarte (oder wie auch immer das jetzt mit der elektronischen Lohnsteuerkarte geht) und dann bist du raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus der Kirche austreten kannst du, abhängig von deinem Wohnort, entweder bei deiner Gemeindeverwaltung, oder beim nächsten Amtsgericht.

Da die Zuständigkeit in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich geregelt ist, kannst du beispielsweise durch eine Frage bei deiner Gemeindeverwaltung erfahren, wer an deinem Wohnort zuständig ist. 

Kein Mensch wird dich außerdem fragen, warum du austreten willst. 

Ich bin übrigens auch dafür, dass Ungläubige "aus der Kirche" austreten sollten, da sie gewöhnlich nur dem Ruf der tatsächlich Gläubigen schaden.    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von slolu
09.04.2016, 14:34

Wie denn dem Ruf schaden? :D

0

Ich bin gar nicht erst getauft, und hab auch mit Gott, Kirche etc. nix am Hut. 

Würde an deiner Stelle aber erst austreten, wenn es dir wirklich was bringt, wenn du also z.B. was verdienst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein Opfer der Traditionsblindheit. Klar - du bezahlst Kirchensteuer wenn Du arbeitest. Wie im jedem Verein eine  Gebühr fällig ist. Aber nützt Du den Verein "Kirche"? Eines sag ich Dir gleich...beerdigt wirst Du trotzdem. Auch ohne Pfarrer. Deine Entscheidung finde ich gut aber nicht nur des Geldes wegen solltest Du austreten sondern weil Du mit dem Glauben der Dir ohne Dich zu fragen aufgedränt wurde nichts zu tun haben willst.Im Rathaus geht das und kostete bei mir vor ca 20 Jahren 25 Euro.Der aktuelle Preis is mir nich bekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die Antworten. Ich muss hier in Thüringen entweder zum Notar oder aufs Standesamt, die Gebühr kostet 30 Euro, ich brauche nur den Personalausweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?