2 Antworten

Du wartest auf einen windigen Tag, dann schüttest Du die Asche aus dem Fenster im dritten Stock. Das Eisen kannst Du danach unten auf dem Boden auflesen, und die Asche wolltest Du doch ohnehin nicht haben.

Das Verfahren nennt sich Windsichten, wenn man das nicht im Freien durchführt, kann man durch Filtern der Abluft auch die Asche auffangen.

Im Krematorium mit Magnet und Sieb

Was möchtest Du wissen?