Wie treibt man Geld ein welches man Jemandem geliehen hat?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Geld kann man überhaupt nicht wieder bekommen. Daher sollte man grundsätzlich kein Geld verleihen! Vielleicht mal zwei Euro für einen Kaffee, aber mehr ganz sicher nicht.

Wenn Ihr nix Schriftliches habt, dann wird es schwer.

Treibt so viele wie mögliche Zeugen auf, verschriftlicht das und setzt ihm schriftlich per Einschreiben mit Rückschein eine Frist von mind. 2 Wochen.

Dann zur Polizei, ich war damals bei der Kriminalpolizei, gehen und Anzeige erstatten.

Der Staatsanwalt prüft dann, ob der Fall im Sinne der Öffentlichkeit ist und wenn Ihr Glück habt, dann meldet der sich bei dem Schuldner.

So habe ich 7000€ zurück gekommen.

Vernünftige Frist setzen, ansonsten wegen Unterschlagung mit der Schwester Anzeige erstatten. Aber erst mal das ruhige Wort suchen.

cheers

Einschreibebrief mit Rückschein schreiben; darin eine Frist setzen und gleich mit angeben, wenn er das Geld nicht bis zu diesem Zeitpunkt zurück zahlt, erstattest du Anzeige. Und das solltest du bzw. deine Schwester auch tun.

Mit einem Anwalt?

Im Normalfall wäre das die bessere Alternative zum Wunderheiler oder Runenleger. In diesem Fall, wo es anscheinend keinen schriftlichen Beweis für die Darlehensvergabe gibt, würde ich dann allerdings doch eher zum Schamanen raten.

Wenn man sich blamieren will, kann man natürlich auch zur Polizei gehen. Wenn es eine Straftat wäre, Schulden nicht zurück zu zahlen, würden Millionen Deutsche im Gefängnis sitzen.

Wenn mir 600€ gegeben werden, dann ist man blind und denkt man kriegt schon ganz schnell das wieder auf...
Doch danach nachdem man das ausgegeben hat, merkt man, dass es einfach so viel Geld ist...

Was möchtest Du wissen?