Wie treffsicher sind Sturmgewehre?

6 Antworten

Genau treffen nur Scharfschützen mit Scharfschützengewehren und wenn sie ungestört sind. In einem Feuergefecht auf 200m-Entfernung etwas zu treffen ist schwierig. Der Unterschied zwischen auf dem Schiesstand im Liegen eine Zielscheibe treffen und im Gefecht unter widrigen Bedingungen und Gegenfeuer ist enorm.

Also die Sache ist, die effektive Reichweite von Gewehren ist nicht unwichtig. Und da ist die Treffergenauigkeit heutiger an sich ziemlich hoch.

Aber es ist so, dass man nicht auf nem Schießstand ist. Alle Gefecht in echt dauern länger und zwar ganz einfach, weil Menschen nicht sterben wollen. Das gilt vor allem auch für die Schützen. Deswegen werden die sich nicht zweitlassen und gemühtlich anlegen, über Kimme und Korn, oder eben mit Leuchtpunkt vernünftig zielen, das Gewehr vernünftig anlegen und dann am besten noch richtig atmen (das Atmen merkt man schon bei ziemlich kurzen Distanz zum Beispiel mit nem klein Kalibergewehr auf 15-20 m oder so). Deswegen treffen die ganz einfach nicht so gut. Weil ungezeilt geschossen wird. Wenn man z.B. aus dem liegen schießt ist nen gezielter Schuss ohne Stützung der Waffe extrem schwer.

Sturmgewehrer haben halt nen großen Vorteil, dahingehend, dass die viele Kugeln in kurzer Zeit verschießen können. Einfach in Richtung Gegner halten und abdrücken, da steigt die potentielle Wahrscheinlichkeit nen Feind zu treffen. Wenn das Szenario aber so wie bei Black Hawk Down ist kann man das auch nicht machen, weil einfach viele unbeteiligte da sind.

Kannst dir z.B. mal nen Video auf Youtube anschauen wie die BW in Afghanistan beschossen wird. Das sind stundenlange Gefechte in denen immer wieder aus der Deckung geschossen wird. Normale Kampfentfernung für nen heutigen Infanteriekampf dürfte so zwischen 200-400m liegen. Es geht ja auch darum, dass möglichst viel Material zu Feindwirkung kommt. Also möglichst viele Kugeln in gegnerische Richtung und wenn dann schon 2% der Kugeln treffen ist das gut. Reicht aber wenn man genug Kugeln in kurzer Zeit abfeuern kann. Keiner will sterben, so einfach ist das. Deswegen sind Kämpfe in Echt nicht so wie in Aktionfilmen. Ich finde Black Hawk Down zeigt das eigentlich nicht schlecht. Wenn dann nämlich so nen paar Leute kommen die darin geschuhlt sind cool zu bleiben und ganz ruhig zu zielen treffen die auch wesentlich besser (die Delta Force in dem Film z.B.).

kommt auf die ammo und das gewehr an. ein g36k dürfte aufgrund des längeren laufes präzieser als das m4 sein. ein g3 mit der starken 7,26 nato (g36 5.56 nato) ammo is dann natürlich noch besser

Was möchtest Du wissen?