Wie transponiert man ein Stück in eine andere Tonart und wie macht man es für eine andere Besetzung spielbar(z.B. von Streichorchester zu Gitarre und Klavier)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hier einen Grundkurs in Harmonielehre, Melodik, Arrangieren und Instrumentenkunde zu verlangen, der eigentlich dafür nötig wäre, ist ein wenig viel verlangt...

Um ein Stück in eine andere Tonart zu transponieren, zeichnest du als erstes die neue Tonart vor. (angenommen, du bist in E und willst nach A, dann zeichnest du drei Kreuze statt zwei vor...) Als nächstes versetzt du jede Note um das Intervall um das du das Stück transponieren willst. (Wenn du von E nach A willst, wäre das entweder eine Quarte nach oben oder eine Quinte nach unten. Aber bitte für eine Variante Entscheiden und das dann im ganzen Stück gleich machen...;) )

Um ein Stück für eine andere Besetzung zu arrangieren, musst du viele Überlegungen anstellen: Wie verteilst du die Stimmen so, dass alles wichtige vorhanden ist und alles für die Instrumente, für die du schreibst, gut spielbar ist. (So ist z.B. die Idee von Chronozis, die Violinen in die Gitarre zu setzen, eher Grenzwertig, denn eine Gitarre geht bis zum dreigestrichenen C und ist in dieser Lage weder besonders komfortabel zu spielen, noch klingt sie dort besonders gut. Eine Violine geht zwei Oktaven höher. Der Gitarrist wird erstens ständig in den höchsten Lagen herumschrammeln und zweitens wird er ständig Töne auf seinem Zettel stehen haben, die für ihn überhaupt nicht mehr spielbar sind.)

Außerdem mußt du dir überlegen, wie du Spieltechniken, die zwar auf Streichinstrumenten funktionieren, nicht aber auf Klavier oder Gitarre, so umsetzt, um einen möglichst ähnlichen Effekt zu erzielen.

Dann gehts auch noch darum, dass du oft Kompromisse eingehen mußt, weil du auf Dinge stößt, die du mit Gitarre und Klavier einfach mal überhaupt nicht umsetzten kannst. Da musst du dir dann  z.B. überlegen, ob es Sinn macht, und die Idee des Stückes nicht kaputt macht, an einigen Stellen z.B. einige Stimmen in eine andere Lage zu setzen, andere Akkordvoicings zu verwenden oder sogar andere Akkorde, etc.

Letztlich solltest du das Stück, das du arrangieren willst aber auf jeden Fall durch und durch verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von supergirl200
25.10.2015, 15:23

okayy danke!:)

0
Kommentar von supergirl200
25.10.2015, 15:28

Ich hätte schreiben sollen, dass ich wegen unserem Musikunterricht in der Schule frage, wir sollen in Gruppen ein Stück/ ein Song vorbereiten (und vorspielen können, haben aber noch nie darüber geredet was wir machen sollen, wenn es nicht in der komfortabelsten Tonart geschrieben ist etc. :) Über die Grundkenntnisse verfügen grob schon:) 1000 Dank für die Antwort :)

0

Transponieren ist ganz einfach: Du schreibst Dir beide Tonarten auf, die, in der das Stück das Du transponieren möchtest steht und die, in die Du transponieren möchtest. Du nummerierst die Töne jeweils von 1 bis 7, dann kannst Du umschreiben, die Nummer eins in der ursprünglichen Tonart wird zur Nummer 1 in der Zieltonart etc. Um ein Stück für ein anderes Ensemble zu transkribieren geht im Prinzip genau so, trotzdem musst Du dafür aber ausgiebige Musikkenntnisse haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi erstmal

Also transponieren zu erst:

Wenn ein Instrument "transponierend in X" ist dann heisst das, dass es in den Noten den Ton C ließt, diesen spielt, in Wahrheit aber der Ton X erklingt. 

z.B. eine B-Trompete ist transponierend in B- wenn sie ein C ließt/spielt erklingt in wahrheit ein B ODER ein Es-Saxophon ist transponierend in Es- wenn es ein C in den Noten ließt und dann spielt, erklingt in Wirklichkeit ein Es 

Und dann musst du das halt mit allen beliebigen Tönen machn, d.h. bei der B-Trompete klingt das D in Wahrheit wie das C und das E klingt in Wahrheit wie das D usw. Also immer einen Ganzton tiefer.

So viel zum transponieren..

Weiter geht's in der nächsten Antwort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheStone
25.10.2015, 14:47

Hier war nicht gefragt, wie man mit transponierenden Instrumenten umgeht, sondern, wie man ein ganzes Stück von einer Tonart in eine andere transponiert. Ich befürchte, deine Antwort stiftet da eher Verwirrung.

0

Antwort Teil2

Instrumentwechsel:

Wenn du z.B. vom Orchester zu nem Gitarre, Klavier Duo wechseln möchtest, dann schreibst du zuerst die KontraBass-Stimme in die Bass-Klaviernoten. Dann suchst du die 1., 2., und 3. Violinenstimme aus den Noten und schreibst sie untereinander in EINE Notenzeile, dann sollte das die Gitarre spielen. Jetz suchst du die Holzstimmen raus und schreibst sie ebenfalls in EINE Notenzeile die du in die obere KlavierNotenzeile schreibst. 

Jetzt sollte alles notiert/ gesagt sein. Ich hoffe ich konnte dir helfen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheStone
25.10.2015, 14:46

Un du meinst, da kommt dann etwas heraus, das auf beiden Instrumenten gut spielbar ist und sie optimal nutzt?

0

Was möchtest Du wissen?