Wie Trainiere ich am schnellsten Brust, Bizeps?

4 Antworten

Wenn du dir gerne die Sehnen entzündest und auf Schmerzen stehst, ja. Ansonsten solltest du regelmäßig Pausen einlegen. Also Tage, an denen du nicht trainierst. Dann kann sich dein Muskel erholen und du siehst mit der Zeit Erfolge.

Danke,3-4 mal die Woche?

0
@Robinx

Ja, das sollte in Ordnung sein. Du kannst ja damit anfangen, alle zwei Tage zu trainieren. Wenn du dann irgendwann merkst, dass dir das nicht mehr reicht, kannst du immernoch aufstocken. Aber gerade am Anfang hat man recht schnell starken Muskelkater und da sollte man dann besser nicht trainieren.

0
@JohnDasBrot

Ich arbeite als Logistiker. Ich glaube was Muskelkater angeht bin ich einwenig raus

0
@Robinx

Als ich anfing habe ich auf der Baustelle Heizkessel etc. getragen. Wenn du mal versucht hast, so ein Teil anzuheben, dann weißt du, was ich meine. Dennoch war Muskelkater vorprogrammiert. Beim Training erzeugst du sogenannte Reize. Das sind kleine Risse in deinen Muskeln. Diese regenerieren sich wieder, wodurch der Muskel wächst. Das kann durchaus Muskelkater geben. Sollte es vorkommen, dann lass das Training ausfallen, bis dieser weg ist. Ansonsten stoppst du den Regenerationsprozess

0

wenn du wirklich gute erfolge haben willst und vernünftig Trainieren willst solltest du dich in einem Fitnessstudio anmelden da geht kein weg dran vorbei ist das beste was man machen kann Fitnessstudios sind mittlerweile auch nicht mehr so teuer bei McFit wo ich auch bin gibt es zurzeit eine Aktion wenn du dich zb bis zum 31.1. anmeldest also 4 tage hast du noch zeit dann zahlst du die ersten 6 Monate nur 4.90 also eigentlich ein gutes Angebot und dann halt normaler preis 19.90 https://www.mcfit.com/de/stolzaufmich/?utm_source=SEA&utm_medium=Google&utm_campaign=JK2019_DE

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich wohne in der Schweiz, wird schwer😅. Aber ich suche ein Abgebot

1

Natürlich geht da ein Weg dran vorbei. Man kann auch hervorragend zuhause oder in der Natur trainieren. Gerade für Anfänger ist es das Beste, zuhause zu beginnen. Viele Leute melden sich in einem Fitnessstudio an, sind höchst motiviert und kommen nach dem 2. Mal nie wieder. Die Zahlungen laufen natürlich weiter. Beginnt man jedoch zuhause, ist man an einem Ort, wo man sich wohlfühlt und es einem nicht peinlich sein muss, wenn einem nach der 10. Liegestütze die Puste ausgeht. Im Fitnessstudio sind viele (meistens sehr freundliche und hilfsbereite) Menschen, die aber durch ihr Erscheinungsbild Komplexe auslösen können. Der Anfänger fühlt sich eingeschüchtert und bekommt eine falsche Vorstellung vom Training.

In einem Fitnessstudio sollte man sich erst dann anmelden, wenn man die Freude am Training bereits gefunden hat. Sonst wird das ganze schnell zu einer Abofalle, von der man nichts hat.

Abgesehen davon sind Freihanteln sowieso nichts für Anfänger. Höchstens die Maschinen und diese lassen sich größtenteils auch so daheim durch Eigengewichtübungen ersetzen.

0

Ein muskel wächst über die Regeneration

Was möchtest Du wissen?