Wie toleriert ihr und die Lehrer Schüler/innen, welche Zeugen Jehovas sind?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich behandele sie wie jeden anderen Schüler auch. Bei Weihnachtsfeiern und ähnlichen Religiösen Schulfeiern gibt es bei uns einen Aufsichtslehrer (mit Matheaufgaben) für alle Schüler, die aus welchem Grund auch immer nicht teilnehmen wollen. Statt Reliunterricht machen sie halt Ethik. Und ansonsten gibt es keine Extrawürste, sie sind Schüler wie alle anderen auch.

Hallo RundUmDieBibel,

man toleriert sie genau so, wie jeden anderen, der ein anderes Glaubensbekenntnis hat. Wichtig ist, dass von keiner Seite aus Druck ausgeübt wird und Toleranz von allen Seiten ausgeht.

In speziellen Dingen wie Geburtstag und Weihnachten lassen sich zwischen Schule (Lehrer bzw. Schulleitung) und Eltern in der Regel bei gutem Willen vernünftige Vereinbarungen treffen, mit denen jeder leben kann.

So lange die Extrawurst, die man eventuell gebraten haben möchte nicht allzugroß ist ist mir das "Wurst" wer welche Religion hat. Klar, Religionsfreiheit haben wir, aber irgendwo hat alles seine Grenzen. Solange alles im Rahmen bleibt - und zumindest meiner ist da sehr groß -  ist alles ok

Wäre aber gut wenn du etwas konkreter werden könntest

warum rausgehen, schule ist dafür da, das man was lernt... und auch mal was neues lernt. oder es sich zumindest anhört und sich seine eigene meinung daraus bildet; gerade was evolution und zeugen jehovas angeht. nicht alle muslima tragen kopftuch und nicht alle moslems beten 5mal am tag. also!!!

und was würde dagegensprechen mit auf Klassenfahrt zu gehen?

Ich habe zwar keinen an meiner Schule aber ich finde Religion sollte jeder frei entscheiden. Und niemand sollte jemanden seine Religion aufzwingen oder verurteilen nur weil man keine hat. Ich als Atheistin finde es dreist, wenn Leute mich verurteilen, weil ich an nichts glaube. Dabei respektiere ich jeden glauben, ich verstehe ihn nicht und finde es affig aber ich sage sowas nie sondern behandel jeden gleich.  zeugen jehovas finde ich, versuchen einem den glauben immer aufzuzwingen, wenn sie einen an der Tür belästigen. Aber ansonsten habe ich nichts gegen jede religion.

Das geht mir und den meisten meiner Mitmenschen am Bürzel vorbei, solange du nicht versuchst, uns deine Religion aufzuzwingen. So handhabe ich das übrigens mit allen Glaubensrichtungen.

Toleranz ist wichtig!

Warum fragst Du nicht weiter:

Wie toleriert ihr Richter, Rechtsanwälte, Ärzte, Handwerker, Landwirte, Mechaniker die ZJ sind?

Die Religionsfreiheit ist in der BRD als Grundrecht verankert. Wer hier nicht tolerant ist missachtet genau dieses Grundrecht.

Ja, na klar und am Schulschwimmen möglichst auch nicht teilnehmen?

Nach her kommt noch jemand und sagt, er gehört der Religion der Blümerranzen an und da glaub man nicht ans Dezimalssystem, deshalb bleibt der zukünftig immer in Mathe weg.

Wenn alle extremen Muslime, Evangelikalen, Zeugen Jehovas etc entscheiden dürfen, was ihnen gerade religiös passt oder nicht, sitzen die Lehrer nur noch mit der halben Klasse da, oder was?

Religion hat meiner Meinung nach nichts in der Schule verloren.

2

Dummie42, du hast einen guten, passenden Nick gewählt!

0

behandelt sie wie menschen!

Wie jeder Schüler sonst auch?!

Was möchtest Du wissen?