Wie tief kann ich gefahrlos ohne Taucherausrüstung tauchen?

1 Antwort

Die Gefahr beim Apnoetauchen besteht in erster Linie darin, unter Wasser bewusstlos zu werden. Daher benötigst du bei Tief- oder Langzeit-Tauchversuchen immer einen Sicherungstaucher. Die Tiefe beim Apnoetauchen ist theoretisch nicht beschränkt, sie hängt vom Trainingszustand a, ebenso wie die Tauchzeit. Eine Tarierweste beim Apnoetauchen ist sinnlos, wie sollte diese denn aufgeblasen werden? Du bräuchtest zusätzlich eine Pressluftflasche.

Danke für deine Antwort.

Ab welcher Tiefe würde der Auftrieb verloren gehen?

0
@Aspirin

Das kann man nicht pauschal sagen, denn der Auftrieb hängt u.a. von individuellen Faktoren wie Lungenvolumen und Fettanteil ab. Die meisten Menschen gehen jedoch unter, wenn sie komplett ausgeatmet haben. Wenn du deine Vitalkapazität kennst (wird beim Arzt bei der Lungenfunktion bestimmt) kannst du dir in etwa ausrechnen, beiwelchem Umgebungsdruck das Volumen deiner Lungen, die an der Oberfläche komplett luftgefüllt waren, dem sog. Residualvolumen von ca. 1-1,5 l entspricht.

0

Was möchtest Du wissen?