Wie Teuer wird ein Haus mit Einliegerwohnung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Preis für den Bau eines Hauses hängt massiv von der Ausstattung ab, sodass eine pauschale Antwort nicht möglich ist. Bei der anvisierten Wohnfläche sind 250.000 Euro aber schon ein sehr knappes Budget, wobei die Preisspanne nach oben natürlich keine Grenzen kennt. Wenn du das ohne Schwarzarbeit zu marktüblichen Preisen machen lassen möchtest, solltest du etwa die Hälfte mehr Geld einplanen, sonst hast du praktisch nichts außer dem nackten Rohbau ohne irgendwelche nennenswerte Ausstattung. Bei angestrebter KfW-70-Einstufung wird es zudem energetisch nicht die absolute Billigausstattung sein können...

Du wirst dafür aber vermutlich sowieso einen Architekten brauchen, der wird sich dann auch hoffentlich mit den in deiner Ecke üblichen Preisen besser auskennen. Den würde ich an deiner Stelle mal fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du denn mit KFW 70??? Das ist ja tiefstes Mittelalter. Dieser Stand war vor (ich glaube) 20 Jahren! Ab 2020 werden Passivhäuser Pflicht. Ich meine, du kaufst dir heute ja auch keinen Röhrenfernseher mehr. Mit Eigenleistung kommst du mit 250.000 € aus, selbst als Passivhaus. Der Kubikmeterpreis in Niedersachsen lag im II. Quartal 2015 für Einfamilienwohnhäuser bei 322,00 € (300er + 400er Kosten) abzüglich Abschlag für Niedersachsen von 15%. Also 273,70 €/m³ Umbauter Raum (einfacher Planungsstandart, Mindestkosten).

So, rechnen darfst du jetzt selber...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde mich bei den div.Baufirmen erkundigen und soviel ich weiß gibt es auch Zuschüsse bis 22.000Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?