Wie teuer ist eine Warentransportversicherung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Raten für Transportversicherungen sind abhängig von Versand- und Empfangsland, Warenart und Warenwert.

Meist bewegen die sich im Promille-Bereich. Für hochwertige Güter (bzw. Zerbrechliches, Unwiederbringliches) sind die Prämien höher.

Wie hoch die Prämien sind, hängt ebenfalls vom Jahresvolumen (also der Gesamtbetrag, der über's Jahr eingedeckt wird) und dem Verhandlungsgeschick des Versicherungsnehmers bzw -gebers ab.

Hallo Poppy,

dazu eine Gegenfrage: Aus welcher Perspektive fragst du?

  • Als Fahrer, der für andere Leute Ware mitnimmt und sicher gehen möchte, falls was schief geht
  • Als Portalbetreiber (hier: Checkrobin), der Transporte versichern möchte, die er eigentlich nur zwischen zwei anderen vermittelt
  • Als Versender, der über das Portal was verschicken lassen möchte. Da wäre auch wichtig, ob du privat oder gewerblich versendest.

Je nachdem fällt die Antwort natürlich völlig anders aus :)

Grundsätzliches zu den Kosten:

In der Regel hängen die Versicherungskosten einer einzelnen Sendung von mehreren Faktoren ab:

  • Art der Ware (Diamanten & Dokumente sind z. B. gar nicht versicherbar, wertvoller Schmuck nur auf Anfrage im Einzelfall, um nur ein paar Sonderfälle zu nennen)
  • Lade- und Entladeort (im Extremfall kann es ja auch mal durch Kriegsgebiet gehen...)
  • Warenwert (wie immer bei Versicherungen: je höher der potentielle Schaden, desto höher die Versicherungskosten)
  • ggf. noch weitere Faktoren, hängt immer vom Einzelfall ab

Wie eine Versicherung abgeschlossen wird:

Die Versicherung für einen Transport kann der Versender selbst beim Versicherer abschließen. Häufig besteht aber die Möglichkeit, beim Spediteur auch gleich eine Versicherung vermitteln zu lassen.

Meistens wird es so gemacht:

  • Versender mit wenig Transporten machen es über ihre Spedition
  • Versender mit vielen Transporten gehen selbst zum Versicherer (da hängt dann einiges dran, wie das halt so ist mit Versicherungen...).

Versicherung vs. Haftung

Haha, jetzt ist meine Antwort doch schon so lang geworden, obwohl ich erstmal mit einer Gegenfrage angefangen habe :) Aber ein Punkt muss noch raus:

Im Alltag mache ich die Erfahrung, dass viele Leute die Haftung mit der Versicherung verwechseln. Kurz gesagt: Wenn dir jemand etwas kaputt macht, muss er natürlich dafür zahlen, also haften.

Eine Versicherung deckt andere Fälle ab, z. B. wenn die Ware kaputt gegangen ist, weil du sie nicht ausreichend sicher verpackt hast. Vgl. auch hier: https://www.vardea.de/de/transportversicherung-gueterversicherung/

Ich hoffe, ich konnte dir schon mal einen kleinen Einblick geben :) Das Thema ist natürlich riesig, weil jeden Tag unheimlich viele Transporte stattfinden und dementsprechend auch die Versicherung dieser vielen Transporte wichtig ist.

Wenn du noch mal etwas mehr dazu sagst, aus welcher Perspektive du eigentlich guckst, können wir noch mal weiterschauen :)

Viele Grüße
Sven

Danke für diese super ausführliche Antwort!!

Ich betrachte das ganze aus der Sicht von Checkrobin. Das Portal versichert ja bereits Waren bis zu 500€. Das Versichern läut nur über das Portal, der Nutzer muss nicht von selbst eine Versicherung aktiv abschließen.

Wie du allerdings schon richtig gesagt hast, sind die Eckdaten der Versicherung von dem Wert der Ware sowie der Transportart / Verpackung etc abhängig.

Ich kann mir allerdings kaum vorstellen, dass die Versicherung von jeder einzelnen Lieferung die Details kennt. (Zumal man die eigene Lieferung im Portal nur nach Größe, Art --> Lebending, zerbrechlich,  explosiv,normal, und einem 12 Zeichen langen Namen definiert)

Ich denke, dass sich hier Versicherung und Checkrobin auf einen durchschnittlichen Preis pro Paket geeinigt haben, der die gesamte Variation an verschiedenen Paketen abdeckt.

Aber wie ich jetzt die Höhe dieses Betrags herausfinde ist mir ein Rätsel. Ich brauche diese Zahl für ein Uni-Projekt, bei dem wir eo ein ähnliches Unternehmen planen. Für die Kalkulation ist es also notwendig, die ungefähre Höhe des Versicherungsbeitrags zu kennen, um zu entscheiden, ob sich das Geschäftsmodell überhaupt lohnt oder nicht.

Irgendwelche Ideen, wie ich an diese Informationen komme?

Versicherungen und checkrobin habe ich auch mal auf gut Glück angemailt, kam aber noch nichts zurück.

0
@BetterNerfPoppy

Hmm, also ich hab mir mal die konkrete Transportversicherung von Checkrobin (siehe ATB aus der FAQ) angeschaut. Ich glaube nicht, dass die einzelne Sendungen extra versichern (im Sinne von extra einzelnd beim Versicherer anmelden).

Zum Hintergrund: Frachtführer und Speditionen haften natürlich, wenn sie Schäden beim Transport verursachen. Für diese Haftung lassen sich Frachtführer und Speditionen versichern.

Es gibt also zwei Versicherungen, die man auseinander halten muss:

  1. Eine Güterschadenhaftpflicht für Speditionen, die die eigene Haftung als Spedition/Frachtführer abdeckt.
  2. Eine Warentransportversicherung, die man als Versender abschließt. Dazu muss man wissen, dass die Haftung der Spedition in vielen Fällen nicht greift, weil sie schlicht nicht schuld ist.
    Als Versender muss man z. B. ausreichend sicher verpacken. Wenn die Sendung kaputt geht, weil die Verpackung schlecht war, greift die Haftung der Spedition nicht. Für solche Fehler kann der Versender sich mit der Warentransportversicherung versichern.

Die Versicherung von Checkrobin klingt für mich mehr nach einer Art Güterschadenhaftpflicht, wenn ich mir die versicherten Fälle anschaue. Die Selbstbeteiligung spricht auch mehr für die Güterschadenhaftpflicht, bei der Warentransportversicherung ist das meiner Erfahrung nach nicht üblich.

Ich kann dir natürlich nicht sagen, welche Vereinbarung genau Checkrobin mit seinem Versicherer hat. Aber grundsätzlich schließt man eine Güterschadenhaftpflicht umsatzabhängig ab. Der Umsatz von Checkrobin müsste sich aus den ~ 3,- EUR Vermittlungsgebühren ergeben. Checkrobin würde dann monatlich einen festen Betrag zahlen, der sich nach dem erwarteten Jahresumsatz richtet.

Teuer ist so eine Güterschadenhaftpflicht nicht. Meistens geht es so um 1% bis 2,5% vom erwarteten Jahresumsatz. Das müsste auf jeden Fall eine gute Grundlage für Eure Kalkulation sein :)
Für genauere Zahlen müsstet Ihr Versicherer konkret nach Konditionen für so eine Güterschadenhaftpflicht fragen.

Ich wünsche Euch viel Erfolg für Euer Projekt - ich finde es immer spannend, so einen Business Plan zu erstellen. Und gerade bei den Zahlen zeigt sich noch mal, ob der Plan in sich stimmig ist :)

Viele Grüße
Sven

0

Das läßt sich nicht beantworten. Wenn eine Versicherung abgeschlossen wurde, so ist das meistens ein vom Gesamtrisiko abhängiger Pauschalbetrag.

Allerdings sind die Bedingungen oft sehr eingrenzend. So werden meistens hohe Anforderungen an die Versandverpackung gestellt und auch der Nachweis der Ursache wird erschwert (habe jetzt aber nicht auf die Bedingungen des genannten Anbieters geschaut).

Vermutlich hat der Anbieter aber selbst keine Versicherung abgeschlossen. Nicht selten wären die Beiträge (auf alle transportierten Pakete gesehen) höher als der entstehende Schaden.

KFZ-Versicherung wechseln - wegen Einschluss von weiteren Fahrern

Eine bestehende PKW Ha-pfli Versicherung kostet (bei SF15) ca 350 EUR pro Jahr. Nun soll der Fahrerkreis erweitert werden, damit zwei Kinder (Alter 17 bzw 20 Jahre) den PKW ebenfalls fahren dürfen. Die Versicherung verlangt hierfür einen Aufpreis von ca. 250 EUR, so dass nun 600 EUR pro Jahr fällig werden.

Eine andere Gesellschaft (HUK24) verlangt für dieselbe PKW-Versicherung incl der beiden Kinder (17j = begleitetes Fahren) nur 400 EUR pro Jahr.

Angeblich kann ich die Versicherung NICHT wechseln, weil die Beitragserhöhung wegen Einschluss mehrerer Fahrer KEIN Sonderkündigungsrecht nach sich zieht (anders als bei "normaler" Beitragserhöhung). Ebenso ist es nicht möglich den PKW für ein paar Tage/Wochen ab- und dann wieder anzumelden, weil der Vorversicherer in dem Fall Vorrechte auf Wiederaufleben des Vetrags hätte.

Welche weiteren Möglichkeiten oder Tricks gäbe es, unterm Jahr aus dem alten Vertrag herauszukommen? Besteht nach einem selbst verschuldeten Unfall ein Sonderkündigungsrecht?

...zur Frage

Einfuhrumsatzsteuer pro paket oder pro sendung eines verkäufers?

Hallo, ich möchte mal wissen wie die, die einfuhrumsatzsteuer berechnen, wenn ich mehrere artikel von verschiedenen händlern aus asien bestelle? Wenn alles gleichzeitig am flughafen ankommt, wird das als eine komplette sendung angesehen oder trotzdem einzeln berechnet?

...zur Frage

Sendung verfolgen ab wann kann ich es sehen?

Hallo,

Ich erwarte ein Paket, nun hat der Verkäufer geschrieben er habe das Paket gestern abgeschickt und mir eine Sendenummer geschickt. Momentan zeigt mir die Post allerdings an das die Sendung nicht gefunden wurde: JJD15.05.095 134 479 ab wann kann ich die Sendung denn Verfolgen? Ich wurde von diesem Verkäufer schon eine zeit lang hingehalten mit den ausreden er habe es Verschickt vor einem Monat, dann vor 2 Wochen und jetzt sagt er gestern. Ich bin sehr beunruhigt da es recht Teuer war.

glg

...zur Frage

KFZ Versichung wechseln nach Stillegung

Hallo, ich habe 2 Fahrzeuge auf mich zugelassen die ich beide am 07.11.2012 stillgelegt habe ,beide waren beim gleichen Versicherungsunternehmen versichert. Da mir diese Versicherung aber im gegensatz zu anderen zu teuer ist möchte ich nun vorerst einen PKW wieder auf mich zulassen ---> allerdings bei einem anderen Versicherungsunternehmen geht das ? Ich habe die Versicherungen nicht extra gekündigt . also die Frist ist in jedem fall verstrichen.

MfG

...zur Frage

ist die versicherung pro Monat bei einem Audi A4 Kombi Baujahr 2006 teuer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?