Wie teuer ist eine Perücke?

10 Antworten

Preislich kriegt man da eigentlich alles... Die für 100-200 Euro im Internet kannst du meist gleich vergessen, da die zwar auf den Bildern gut aussehen, aber bei denen sieht man stark, dass es Perücken sind. Eine kunsthaar Perücke ist meist etwas billiger als Echthaar. Hierbei sollte man jedoch nur halbwegs kurze Modelle nehmen, da die sich meiner Erfahrung nach sehr leicht verheddern. Ich denke ab 600/700 Euro kannst du in dem Bereich etwas gutes finden.

Echthaarperücken kosten schonmal mehr, außerdem werden sie auch teurer je länger du sie willst. Das kann bei 1000 Euro anfangen und bis 3000 Euro hochgehen.Dafür kannst du die auch föhnen, locken, glätten etc. Bei Kunsthaar kannst du nichts an der Form ändern, sie sind so wie sie sind. Und du darfst nicht mit Hitze dran kommen, sonst schmelzen die Haare.

Noch etwas zum Schluss: Ich würde dir bei Kunsthaarperücken die von Belle Madame empfehlen und zwar die mit der Lace Front! So sieht der Haaransatz sehr natürlich aus und du benötigst keinen Pony (wenn du keinen willst). Ich persönlich finde das ist eine Revolution!

Bei den Echthaarperücken gibt es etwas ganz ähnliches, das heißt dann Filmansatz. Würde ich dir unbedingt empfehlen, wenn du nicht willst, dass es jemand sieht!

Meine besten Grüße und gute Besserung!

PS: Die meisten Krankenkassen zahlen mehr oder minder große Beiträge zu den Perücken dazu. Ich kriege z. B. fast 400 Euro dazu. Wie das in deinem Fall aussieht, musst du aber natürlich erst nachfragen.

@ SpinnerMaedel2

erst einmal tut mir leid für dich und ich wünsche dir alles Gute, dass du die Chemo gut über die Bühne bekommst. Das ist bei jedem Patienten anders und vorher zu sagen, ob du sie gut oder besser verträgst wie andere, kann man nicht.

Bist du dir überhaupt sicher, dass deine Haare ausfalle? Es gibt auch Chemos, da gehen die Haare nicht raus.

Falls du eine Perücke brauchst, in den meisten Kliniken gibt es auf der Krebsstation eine Abteilung, die Perücken - Beratungen machen. Es gibt auch tolle Kopftücher, das tragen auch Frauen und sogar Männer, die keine Krebserkrankung haben.

Dein Arzt wird dir dann ein Rezept" für eine Perücke ausstellen und mit dem gehst du dann zur der Beratung oder falls nicht vorhanden - bei euch in ein spezielles Perückengeschäft.

Dort wirst du beraten, was für eine Perücke zu dir passt, denn die muss hinterher noch etwas geschnitten werden. Normalerweise übernehmen die Krankenkasse das.

Du brauchst keine Angst zu haben eine Perücke zu tragen, viele Schauspieler tragen meistens eine und das sieht man auch nicht. Die Perücken sind heute aus einem guten Kunsthaar, die so fein geknüpft werden, wo die Kopfhaut durchschimmert und wer das nicht weis, der merkt das nicht. Nur du selber, weil du es weist.

Die Preise für solche Perücken betragen in der Regel so zwischen 400,-- und 850,-- Euro. Darüber musst du jetzt aber nicht nachdenken, denn in deinem Fall übernimmt das die Kasse. Kann dir noch einen kleinen Tipp geben. Nimm eine in der Länge wie deine jetzigen Haare und auch die Farbe, dann merkt das keiner.

Falls du eine Chemo bekommst, wo dir die Haare ausfallen (dürfte so nach 18 Tagen anfangen), dann erschrecke nicht und denke daran, das ist in dem Moment normal, das kommt von der Chemo. Aber du wirst sehen, deine Haare wachsen hinterher wieder und sie kommen viel schöner zurück.

Noch etwas, passt jetzt nicht ganz hierher, aber möchte das trotzdem erwähnen. Verzichte bitte in der Zeit, bis du alles überstanden hast, auf einen Hund. Der wäre ganz sicher für dich zu anstrengend und du wärst nicht in der Lage dich so um ihn zu kümmern. Der Hund läuft dir nicht davon, deine Gesundheit wieder zu erlangen ist wichtiger.

Wünsche dir was

Wenn du am Anfang noch Probleme hast, dann unterhalte dich in der Klinik mit einer Psychologin, die wird dich etwas aufbauen und dir Mut machen.

Noch etwas, wenn hier Perücken empfohlen werden, die man von Ebay etc. kauft. das sind keine geeigneten Perücken für Krebskranke. Danke

Einen Rat aus eigener Erfahrung - nimm eine Kurzhaarperücke, denn deine Haare sind ja dann zunächst auch erst einmal kurz. Ich fand meine Entscheidung damals im Nachhinein total bescheuert.
Und alles, alles Gute!! :-))

Noch was - du wirst demnächst massenweise Leute mit Perücken "entdecken", und den langhaarigen sieht man es deutlicher an, wenn es denn keine teure aus Echthaar ist.

Was möchtest Du wissen?