Wie teuer ist das Leben als Azubi?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Miete ist stark von der Region abhängig. 300€ musst du selbst in preiswerten Gebieten für eine kleine Wohnung mindestens einrechnen.

Internet und Telefon kannst du je nach Anbieter mit 20-40€ veranschlagen.

Strom kommt leicht mal auf mehr als 50€, vor allem wenn du Warmwasser elektrisch (Boiler oder Durchlauferhitzer) erwärmst und Unterhaltungselektronik betreibst.

Du musst auch was essen. Mit 50€ pro Woche kommt man ganz gut hin, wenn man sich gesund ernähren will, ohne auf allzu viel verzichten zu müssen. Etwas weniger geht auch, das schränkt die Auswahl aber ein. Kochen muss man dafür aber können, denn Fertigfraß ist teuer und fast immer ungesund.

Nebenkosten hängen von der Wohnung ab, da kann ich nicht viel zu sagen.

Wird auf jeden Fall knapp mit 800€, aber möglich ist es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von viko1912
11.07.2017, 23:47

Danke für den guten Rat! 

Ich koche sehr gerne, ich hoffe das man mit klugem Vorräten günstig Leben kann. 

0

rechne etwa mit Miete 300 bis 400 Euro im Monat, GEZ 18 Euro, Versicherungen 20 Euro, Kommunikation 35 Euro Strom 40 Euro, Kontogebühr 8 Euro, Medikamente, Haushalt20 - 70 Euro , Kleidung 20 - 40 Euro Rauchen, Fahrkarten, Essen 200 Euro, Hundesteuer 8 Euro, Autounterhalt  200 Euro  etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TroIIinger
11.07.2017, 23:45

GEZ 18 Euro

davon kann man sich als Azubi befreien lassen.

Kleidung 20 - 40 Euro

man muss sich doch nicht dauernd neu einkleiden.

Haushalt20 - 70 Euro

was fällt für dich darunter? Bisschen Putzmittel?

Autounterhalt  200 Euro

reicht höchstens für einen Kabinenroller.

0

Kommt drauf an in welche Stadt? Hast du ein Auto?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von viko1912
11.07.2017, 23:40

Ins Ruhrgebiet muss ich ziehen, egal wohin. 

Nein nur einen Roller

0
Kommentar von BieneMaja8
11.07.2017, 23:47

Deine erste Lehre? Dann beantrage BAB.. Berufsausbildungsbeihilfe...ist mehr als Wohngeld. Ne 1 Raumwohnung ist da wohl nur drin oder eine WG mit gleichgesinnten!?

0
Kommentar von BieneMaja8
11.07.2017, 23:54

Dann mach einen Widerspruch. Das wird dann meines Wissens nach von dem Vorgesetzten geprüft. Bei mir scheiterte es damals auch daran. Ich habe natürlich erst Bab beantragt als ich in meiner neuen Wohnung war. Solange du noch zuhause wohnst haben die ja gar keine Miete zum gegen rechnen. Denke das ist wichtig..

0
Kommentar von BieneMaja8
11.07.2017, 23:55

Nach dem Widerspruch habe ich habe Bab bekommen. 😅

0

Das wird schon ganz schön knapp.
Versuch Wohngeld zu beantragen und dein Kindergeld steht dir auch zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von viko1912
11.07.2017, 23:47

Kindergeld ist schon mit eingerechnet..

0

Was möchtest Du wissen?