Wie teile ich jemandem diplomatisch mit, dass ich kein Interesse an einer Unterhaltung habe?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Seltsam, mir geht es umgekehrt, immer wollen die Taxifahrer mit mir erzählen und nicht immer habe ich Lust darauf. Ich habe mir angewöhnt beim Taxifahren Kopfhörer aufzuziehen - dann werde ich meist in Ruhe gelassen. Vielleicht solltest du das ausprobieren, musst du ja keine Musik hören ;-)?

Bei Radiosender würde ich vielleicht den Deutschland-Funk wählen, da wird auch viel geredet, das lenkt die Kunden vielleicht von dir ab?

@Klangfred: Und Trinkgeld bekommen sie nicht wegen der Unterhaltung, sondern weil sie die Klappe halten ;-) Scherz, sondern weil sie mich sicher irgendwohin bringen.

Hmmmmm...

0
@lastannahme

Nun ja, viele Taxifahrer sind auch sehr einsame Menschen. Trotzdem verstehen die meißten ihren Job vorrangig als Dienstleistung und die meißten Kollegen sagen, dass sie sich erst auf ein Gespräch einlassen, wenn der Fahrgast ein Gespräch initiiert - ich handhabe das auch so.

Deutschlandfunk oder Inforadio (als diskreten Hinweis zum Klappe halten) funktioniert auf jeden Fall besser als Jazzradio soviel steht fest. :D

0
@lastannahme

Nun ja, viele Taxifahrer sind auch sehr einsame Menschen.

Scheinbar sind auch viele deinen Fahrgäste sehr einsame Menschen?

1
@aurata

Tja, das ist wohl so. Insbesondere die älteren Damen, da gibt es viele mehr oder weniger wohlhabende Witwen. Die sind auch immer sehr dankbar für ein paar freundliche Worte und ein verbindliches Geschpräch. Aber wenn mir ein "Anzugträger" mal wieder erzählt, was er so "alles Tolles" leistet, dann reicht es mir auch schnell. Aber man kann natürlich auch nicht alle "Anzugträger" über einen Kamm scheren.

0

Vielleicht solltest Du Dir überlegen, ob Taxi fahren der richtige Job für Dich ist! In der Kneipe muss ich hinter der Theke auch damit leben, wenn einem die Kundschaft ein Gespräch aufdrängt, das ist Teil der Geschäftsgrundlage. Im Taxi sehe ich das genau so. Und immer daran denken -. freundliche, offene und verständnisvolle Menschen erhalten die besseren Trinkgelder. Das Du nicht gern Trinkgelder bekommst, kann ich Dir kaum glauben!

Was der Apllaus für den Künstler, ist das Trinkgeld für den Gastronom und den Taxifahrer.

Wenn wirklich gar nichts geht, dann sei ehrlich und sag offen heraus, Dir sei im Moment nicht nach einem Gespräch und bitte um Verständnis.

Tja, ich arbeite im zweiten Job auch als Barkeeper - dort kann ich mich jedoch jedem Gespräch welches ich nicht möchte entziehen - im Taxi geht das nicht.

0

Wenn Du freundlich sein willst und viel Trinkgeld bekommen möchste, musst Du schon auf Deine Kunden eingehen und das Geplapper über Dich ergehen lassen.

Wenn es Dich natürlich in Deiner Konzentration auf den Verkehr stört, sag das nett und ruhig, sicher wird Dein Gast froh sein, dass Dir seine Sicherheit am Herzen liegt.

Frag die betreffenden Kunden, ob sie schnell und sicher an ihr Ziel kommen wollen, du bist Dienstleister und nicht Unterhalter in diesem Fall. Oder häng ein Schild auf: Bitte während der Fahrt nicht mit dem Fahrer sprechen.

Das mit dem Schild ist mir zu krass aber trotzdem Danke für die Antwort.

0

Sag doch einfach immer nur "okay" oder "das versteh ich" oder irgendwie sowas, wenn es dich nicht interessiert. Ganz höflich. So denken die Kunden zumindest, dass du ihnen aufmerksam zuhörst :-D Wenn du dich grade sehr auf den Verkehr konzentrieren musst, sag ihnen das oder antworte dann mal nicht ..

sag einfach: "tut mir leid, aber ich muss mich jetzt ganz auf den Verkehr konzentrieren oder möchten sie, dass ich einen Unfall baue?"

Naja das mit den Fahrgästen gehört ja auch bisschen zum Job, oder? Da muss man halt irgendwie mit klar kommen. Wenns halt wirklich nervig wird und/oder du dich auf den Verkehr konzentrieren musst würde ich einfach sagen: "Tschuldigung aber ich muss mich auf den Verkehr konzentrieren", irgendwie sowas in der Art.

Ich würde sehr knapp, aber höflich-charmant darauf hinweisen, dass ich mich aktuell (auch im Interesse des Fahrgastes) nicht vom Verkehr ablenken lassen kann, obwohl ich natürlich sehr gerne etwas plaudern möchte.

Na ja, da muss man durch, wenn man im Dienstleistungsgewerbe ist. Ich gebe in solchen Fällen immer sehr knapp gehaltene Antworten, wenn das nicht klappt, sage ich: "Huch, man sollte nicht gleichzeitig reden und (in meinem Fall) sein Passwort eingeben. Das geht ja immer schief."

So etwas in dieser Richtung. Bei dir wäre es" Höllischer Verkehr heute, hatten die heute was im Trinkwasser? Die fahren ja wie Sau. Entschuldigung, ich muss mich konzentrieren."

Du hast es doch schon geliefert...das beste Argument ist, dass Du Dich auf den Verkehr konzentrieren musst, schließlich willst Du Deine Fahrgäste ja heil zum Ziel bringen...

Mahlzeit!!!

Häng ein schild in deinem Taxi auf: Während der Fahrt nicht mit dem Fahrer sprechen ;)

Was möchtest Du wissen?