Wie taue ich Fleisch auf (ohne Mikrowelle)?

13 Antworten

Normalerweise läßt man über Nacht an der Luft auftauen (oder sogar im Kühl­schrank). Wenn Du die Zeit dazu nicht hast, dann geht auch ein Wasser­bad, aber die Fleisch­qualität leidet, wenn es zu warm ist.

Für Schmorflisch spielt das keine große Rolle, aber wenn Du das Fleisch z.B. kurz an­braten willst, dann mußt Du den Saft­verlust beim Auftauen klein halten, und das Wasser­bad darf maximal Körper­tem­pera­tur haben (ge­gebe­nen­falls etwas heißes Wasser zugeben, wenn es zwischen­durch zu stark abgekühlt ist).

Nein, nicht im Wasserbad. Aber um welche Art von Fleisch geht es?

Auftauen - am Besten im Kühlschrank, also langsam auftauen - braucht seine Zeit, je nachdem, wie dick das Fleisch ist, braucht´s entsprechend lang. Ein dicker Braten kann gut und gerne mal 20 Stunden oder mehr brauchen.

Tiefgekühltes Hackfleisch oder Schmorfleisch/Braten brauchst du i.d.R. nicht extra aufzutauen. - Gleich braten/schmoren.

Perfekt geht es mit zwei Chromstahl Töpfen.

Topf mit der Öffnung nach unten auf den Tisch stellen, Fleisch drauf legen und dann den zweiten Topf mit der Öffnung nach oben drauf stellen.

Geht sehr schnell und ohne Schäden an der Fleischqualität.

Was möchtest Du wissen?