Wie taue ich Fleisch auf (ohne Mikrowelle)?

13 Antworten

Normalerweise läßt man über Nacht an der Luft auftauen (oder sogar im Kühl­schrank). Wenn Du die Zeit dazu nicht hast, dann geht auch ein Wasser­bad, aber die Fleisch­qualität leidet, wenn es zu warm ist.

Für Schmorflisch spielt das keine große Rolle, aber wenn Du das Fleisch z.B. kurz an­braten willst, dann mußt Du den Saft­verlust beim Auftauen klein halten, und das Wasser­bad darf maximal Körper­tem­pera­tur haben (ge­gebe­nen­falls etwas heißes Wasser zugeben, wenn es zwischen­durch zu stark abgekühlt ist).

Nein, nicht im Wasserbad. Aber um welche Art von Fleisch geht es?

Auftauen - am Besten im Kühlschrank, also langsam auftauen - braucht seine Zeit, je nachdem, wie dick das Fleisch ist, braucht´s entsprechend lang. Ein dicker Braten kann gut und gerne mal 20 Stunden oder mehr brauchen.

Tiefgekühltes Hackfleisch oder Schmorfleisch/Braten brauchst du i.d.R. nicht extra aufzutauen. - Gleich braten/schmoren.

Wenn Du es heute noch brauchst: Im geschlossenen Beutel in KALTES Wasser legen.

Wenn Du es morgen brauchst: Im Beutel in eine Schüssel legen bis morgen.

Was möchtest Du wissen?