wie Tattoo richtig pflegen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

es ist schon mehr als traurig, wenn hier 6 antworten gegeben werden und absolut keine ist empfehlenswert und entspricht dem heutigen stand!!

ich weiß garnicht wo ich anfangen soll und werde jetzt mal wieder wütenden protest ernten - aber egal, die meisten wissen es einfach nicht besser und halten sich für fachleute. du solltest immer nachfragen - warum?? warum vaseline? usw usw usw.....

darum versuche ich, es auch kurz zu erläutern. viele dinge hat man mal vor 20 jahren oder so empfohlen - inzwischen wissen aber es gerade viele tätowierer besser - und manch sind einfach auf dem damaligen stand stehengeblieben!!

vaseline ist ein reines faffiniertes schmiermittel auf erdölbasis - es nimmt der haut die luft zum atmen - außerdem weicht damit das frische tattoo auf - es verhindert den wundsekretabfluss und damit kann sich das tattoo entzünden! glück gehabt wenn das bisher noch nicht passiert ist.

bei folie im prinzip das gleiche: die folie dient nur dem nachhauseweg, damit kein schmutz rein kommt. dann kommt das ding runter das tattoo wird gewaschen, dünn salbe drauf - höchstens 3 x täglich - fertig!!

wenn du die folie länger draufläßt kann das auch fatal für das tattoo sein: das wundsekret kann nicht abfließen und gerade die ersten stunden reinigt sich die wunde selbst: durch wundsekret und damit wird auch überschüssige farbe ausgespült! dieses nässen hört bereits nach einigen stunden auf (wozu dann noch folie) und die haut - eine tolle sache! - beginnt bereits mit dem ersten stich sich selbst zu heilen!!

folie, vaseline, melkfett - was auch immer - verhindert und verlängert den natürlichen heilungsprozeß der haut. durch das ständige waschen wird das tattoo immer wieder aufgeweicht, was zur folge haben kann, dass das tattoo fleckig wird - und nachgestochen werden muss! das ist nicht sinn der sache. kein mensch würde auf eine schürfwunde oder eine leichte verbrennung folie oder vaseline drauf machen - warum also bei einem tattoo???

und leider haben wir im studio, genau diese sachen schon so oft gesehen!! und auch die bepanthen kann leider diesen effekt haben (in unserer branche wird das inzwischen Bepanthenflecken genannt!) - und wird deshalb auch schon seit jahren nicht mehr für tattoos geraten!!

jetzt hast du wieder eine andere meinung erhalten, nur meine "meinung" und empfehlung resultiert aus langjähriger studioerfahrung, ärztlichem hintergrund und einer ausbildung - und nicht, weil ich ein tattoo habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beautyday27
01.11.2012, 17:19

genau so ist es! Haarsträubend, dass hier immer noch Vaseline empfohlen wird! Das weiß doch inzwischen wirklich fast jeder!!

Sehr gute Tipps!! Die Tätowierer die ich kenne, teilweise auch aus Amerika, empfehlen es genau so.

0

Hier noch ein anders Produkt: http://www.tattoo-age.com/de/Hygiene/Pflegebedarf/Tattoo-Pflegeschaum-100-ml.html Allerdings habe ich hierbei die Erfahrung gemacht, dass das Tattoo relativ schnell trocknet und die Feutigkeit somit nicht ganz so gut gegeben ist. Dennoch ist der Abheilprozess hier sehr gut.

Unterm Strich würde ich die Tattoo Creme von Pegasus nehmen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3xtgl. mit ph-neutraler Seife waschen, hinterher Hautdesinfektion und dann dünn eincremen (habe von meinem Tätoowierer eine Tatoo-Lotion bekommen). 8 Wochen keine Sonnenbestrahlung, auch kein Solarium. Nicht daran kratzen oder abgestorbene Haut abziehen. Bepanthen ist eine gute Wahl, aber nur ganz dünn drauf tragen. Normalerweise sagt Dir der Tatoowierer wie Du es pflegen musst.

Atacama

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.blackline.ch/images/Tattoo-Pflege.pdf

Evt Hilft dir das das du länger freude hast an deinem Tattoo

PS ein richtiger Tattoowiere hat salbe Folien alles da im laden und versorg dich mit allen Infos die du haben musst oder willst LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annrose66
31.10.2012, 10:50

diese "pflegeanleitung" ist einfach nur katastrophal und schädlich für das tattoo.

0

Das hätte dir eigentlich dein Tätowierer sagen sollten.

Folie für etwa zwei Tage - vielleicht drei, wenn´s irgendwo ist, wo viel Reibung stattfindet - , Betaisodonna-Creme (oder vergleichbares) hilft bei der Wundheilung.

Nicht baden, nicht zu ausgiebig heiß duschen!

Nach einem Monat gegebenenfalls zum Nachstechen (sollte übrigens kostenlos sein).

Ob Vaseline hilft oder schadet, weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab immer Pentanolsalbe Lichtenstein zum eincremem genommen . die Folie kannst du wie schon meine Vorredner geschrieben haben , nach 2 tagen abmachen und an der Luft heilen lassen das Tattoo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht in die sonne mit dem tattoo ! Das mit dem vaselin is schwachsinn. Hab immer vaselin verwendet. Ist das beste. Schau das du es paar mal am tag einschmierst. Mein nachbar tätowiert daheim. Kenn mich aus ;) ah und mit dem dushen.pass auf könnt jucken.. Und auf gar keinem fall darfst du kratzen oder sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annrose66
31.10.2012, 11:06

"Mein nachbar tätowiert daheim " .

dann kann ja nichts mehr schiefgehen!!

hast du dir mal überlegt wie deine tattoos - ohne diesen vaseline schwachsinn aussehen könnten??

0

ich würd dir von vaseline abraten die bapt und klebt, und die haut zieht die nicht richtig ein.. und richtig abwaschen kann man die hinterher auch nicht..nimm auf jedenfall bepanthen hab meins gestern nachstechen lassen. Die folie kannst du nach 2 tagen abmachen von der luft heilt die wunde/haut schneller und besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?